Berlin am 29. Oktober

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Abwechslung für Bücherwürmer und gefährliche 'Spiele' auf der Autobahn - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • In der Literatur-Station in der Backfabrik sind heute nur Menschen mit starken Nerven willkommen: Ab 20 Uhr lesen die Bestsellerautoren Paul Cleave und Wulf Dorn aus ihren aktuellen Thrillern. Während in „Opferzeit“ die neuseeländische Metropole Christchurch nach einer brutalen Mordserie nicht zur Ruhe kommt, spielt in „Phobia“ ein Unbekannter ein perfides Psychospiel mit einer Mutter.
     
  • Und noch mehr Stoff für Literaturbegeisterte: Im Literaturforum im Brecht Haus findet ebenfalls ab 20 Uhr ein „Literatursalon der anderen Sorte“ statt. Darin widmet man sich der zeitgenössischen Poesie, die regelmäßig in der „Zeit“ veröffentlicht wird. Untermalt werden die vorgetragenen Gedichte sowie die Erläuterungen zu deren Autoren und Stilmitteln von ausgewählten Musikstücken.
     
  • Die BVG modernisiert ihre Flotte. Für mehr als 50 Millionen Euro wollen die Verkehrsbetriebe bis zu 156 neue Busse kaufen. Zwar verzichtet das hoch verschuldete Unternehmen bei den neuen Gefährten auf unnötige Sonderausstattung, dafür soll ab kommendem Jahr eine ganze Linie auf Strombetrieb umgestellt werden.

Dit is oll:

  • Schon wieder muss ein Traditionsbetrieb die City West verlassen: Das Gebäude am Kurfürstendamm 170, in dem seit vielen Jahren das Portraitstudio Art & Photo Urbschat zuhause ist, soll einem Neubau weichen.
     
  • Lebensgefährliche „Brückenspiele“: Erneut ist auf der Stadtautobahn A100 ein Auto von einem heruntergeworfenen Stein getroffen worden. Zum Glück blieb die Frontscheibe heil und die Fahrerin unverletzt.
     
  • Kaltes Winterlager: Das Jugendgästehaus in der Franz-Künstler-Straße in Kreuzberg, in das möglicherweise die Flüchtlinge vom Oranienplatz umziehen sollen, ist nur mit einer defekten Heizung ausgestattet. Wer einen neuen Heizkessel bezahlen wird und wie lange dessen Einbau dauert, ist unklar.
     
Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Film
Top 10: Freiluftkinos in Berlin
Wer in lauen Sommernächten nur schwer auf die große Leinwand verzichten kann, freut sich über […]