Berlin am 6. Mai

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
'The Hoff' is back in town und Dächer stürzen ein  - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Mit Bling-Bling-Jacke an der Mauer demonstrieren – na, wer ist gemeint? Ganz genau, the Hoff höchstpersönlich! Heute ist David Hasselhoff in altbekannter Mission – dem Erhalt der East Side Gallery – in Friedrichshain unterwegs. Mit dem Drahtesel geht’s für alle, die dabei sein wollen, ab 20 Uhr vom Heinrichplatz zur ehemaligen Grenze. Zusammen mit dem Kollektiv Trafo Pop gibt’s einen Fahrrad-Flashmob zum Erhalt des historischen Mauerstücks.
     
  • Du hast die Nase voll von Jojo-Effekt, Heilfasten und Friss die Hälfte? Dann ist heute der Tag, um das Abnehmen zu vergessen: Weltweit wird am 6. Mai der Anti-Diät-Tag gefeiert. Wie genau? Das entscheidet wohl jeder selbst. Ins Leben gerufen wurde der Tag jedenfalls vor 22 Jahren von einer Diätabbrecherin – als Protest gegen den Schlankheitswahn. Und wenn du doch noch nicht aufgegeben hast: Wie wäre es mal mit Detox-en in Berlin?
     
  • Die Band Royal Blood gibt sich heute im Bi Nuu die Ehre. Kritiker feiern die beiden Jungs als gelungene Mischung aus Queens of the Stone Age und Led Zeppelin. Die Latte liegt also hoch. Ob die Band ab 20 Uhr drüberspringen wird?

Dit is oll:

  • Aus Langeweile fällt Kindern in der Schule schon mal die Decke auf den Kopf. Die Leichtigkeit dieses Spruches geht komplett flöten, wenn tatsächlich eine Decke einstürzt – so geschehen in einer Grundschule in Frohnau. Glücklicherweise geschah das Unglück am Wochenende, es wurde also niemand verletzt. Die Frage „Was wäre wenn?“ und der nun folgende Unterrichtsausfall stehen dennoch im Raum. Weiteres lest ihr bei unseren Kollegen vom Tagesspiegel.
     
  • Eigentlich ist es ja gut: Die Temperaturen klettern heute wieder bis über 20 Grad. Aber Obacht: Väterchen Frost hat sich noch nicht endgültig in die Sommerferien verabschiedet. Die Nacht wird kalt, in Bodennähe sogar eiskalt. Frost und Niedrigtemperaturen lauern. Am Abend heißt es also: Blumen rein, Heizung an.
     
  • Der 1. Mai ging in Berlin recht friedlich über die Bühne, die Polizei macht jedoch im Nachhinein Negativschlagzeilen. Auf einem Internetvideo ist zu sehen, wie ein Polizist unmotiviert und ohne drohende Gefahr mit Pfefferspray in eine Demonstrantenmenge zielt. Ermittelt wird gegenwärtig gegen einen stellvertretenden Gruppenführer. Der Vorwurf: Körperverletzung im Amt.
Bi Nuu, Im U-Bhf. Schlesisches Tor , 10997 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Sehenswürdigkeiten
Mauerfall im Morgengrauen
Die Berliner fühlen sich übergangen: Im Morgengrauen wurde die East Side Gallery durchlöchert – mit […]
Kultur + Events
Intime Atmosphäre im Club
Südkiez - Die "Augustines" aus New York haben sich angekündigt. Vor ziemlich genau einem Jahr […]