Berlin am 13. Februar

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Gemeinsam Olympia gucken und sich im Bus eng aneinander kuscheln - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Der Berliner Eiskunstläufer Peter Liebers startet heute in Sotschi im Einzelwettkampf. Ein Platz unter den ersten zehn wäre ein voller Erfolg. Interessante Info: Liebers Vater war der erste Deutsche, der den dreifachen Axel sprang.
     
  • Immer allein Olympia gucken? Wie öde! In der Digital Eatery im neuen Microsoft-Center Unter den Linden können Besucher noch bis zum 23. Februar sämtliche Wettkämpfe auf allen zur Verfügung stehenden digitalen Geräten live verfolgen. Außerdem kann man auf der Xbox One und der Xbox 360 Sportspiele zocken, eine neue Fitness-App testen oder das olympische Lunch-Angebot testen. Viel Spaß! Übrigens: GNTM-Fans müssen in Berlin auch nicht alleine vor dem Fernseher hocken: Nie mehr allein Heidi gucken
     
  • Ab März steht Hartz IV Empfängern etwas mehr Geld für die Miete zur Verfügung. Der Senat erhöhte beispielsweise den Anspruch eines Single-Haushalts von 415 auf 423 Euro, Eltern mit zwei Kindern bekommen nun 683 statt 669 Euro erstattet.

Dit is oll:

  • Berlins Busse sind immer häufiger überfüllt. Das beweist die gerade öffentlich gemachte Überlastungsstatistik der BVG. Die sogenannte „100-Prozent-Meldung“ der Busfahrer geht demnach immer öfter in der Zentrale ein. In diesem Fall können keine Fahrgäste mehr zusteigen. Am stärksten betroffen sind die Linien TXL (3.892 Meldungen 2012), M29 (2.833 Meldungen 2012) und M41 (2.737 Meldungen 2012).
     
  • Ab März kann man Falschparker per App ans zuständige Ordnungsamt melden. Inklusive Foto, Kennzeichen, genauem Standort und eigenen Bemerkungen. Wir finden: Der Staat sollte seine Kontrollaufgaben nicht einfach in die Hände der Bürger abgeben, das erinnert an ganz schön düstere Zeiten …
     
  • Ein Späti in Charlottenburg hat wiederholt Alkohol an Kinder und Jugendliche verkauft. Jut: Der Betreiber muss seinen Spätkauf nun schließen.
Microsoft Berlin - The Digital Eatery, Unter den Linden 17, 10117 Berlin

Webseite öffnen


Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Ausstellungen
Große Fotos von großen Häusern
Alt-Marzahn - Das Bezirksmuseum hat bis zu elf Meter lange Panoramabilder der im Bau befindlichen […]
Kultur + Events
Wo Lars Eidinger alle Tabus bricht
Lars Eidingers Penis, ein Dreier und Fleischwurst-Cocktail: Die neue "Peer Gynt"-Inszenierung von John Bock an […]