Berlin am 24. Oktober

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Lady Gaga zu Besuch und fieser Po-Kneifer unterwegs - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Heute findet eine lustige BookCrossing-Aktion statt: Der Berliner Kinder- und Jugendbuchautor Dieter Schultze-Zeu lässt seine neusten Werke vom „weißen Raben“ tagsüber in der Berliner U-Bahn frei. Nun heißt es also: Augen auf und Bücher finden! Alle Bücher, die „freigelassen werden“, bekommen eine ID-Nummer, die dann nach Finden eines Buches auf dem Portal von BookCrossing eingetragen werden kann. Damit kann man gucken, wie viele Bücher noch „frei“ sind und welche schon von Kindern gefunden wurden. Oder du machst einfach bei unserem Gewinnspiel mit! 
     
  • Und wieder haben wir eine Lange Nacht vor uns! Diesmal laden die Bibliotheken der Stadt von 17 Uhr bis Mitternacht zu einem vergnüglichen Hopping durch die Stadt mit besonderem Programm ein. Die Bibliothek in der Akademie des Jüdischen Museums gewährt beispielsweise von 17 bis 22 Uhr Einblicke in ihre neuen Räumlichkeiten.
     
  • Im Haus der Kulturen der Welt wird um 19.30 Uhr das Festival „Böse Musik“ eröffnet. Mit Ausstellungen, Installationen, Dokumentationen und natürlich Konzerten widmen sich die Macher bis zum 27. Oktober den „Oden an Gewalt, Tod und Teufel“, wie sie etwa bei der Mafia, in Black Metal oder Rapmusik zelebriert werden. Um 20 Uhr dürfen sich Festival-Besucher auf eine Performance von Indie-Musiker Robert Stadlober und Buback-Label-Gründer Ale Dumbsky freuen.
     
  • Heute ist Lady Gaga im Berghain zu Gast. Alle, die keine Karten ergattert haben, können es ja mal mit einem Abstecher zum Hintereingang des Ritz Carlton am Potsdamer Platz versuchen. Für ganze drei Tage hat sich die Popdiva hier einquartiert – gleich nebenan wohnt übrigens derzeit Heidi Klum.

Dit is oll:

  • Vorsicht, Rutschgefahr! Feuchtes Laub in Kombination mit glatten Schuhsohlen gleich wunder Hintern …
     
  • … apropos Kehrseite: In Potsdam soll angeblich ein fieser Po-Kneifer, der Frauen ins Hinterteil kneift, sein Unwesen treiben. Tatorte: ein Wohngebiet im Kirchsteigfeld und die Parkanlagen von Schloss Sanssouci. Also, also …
Jüdisches Museum Berlin, Lindenstr. 9-14, 10969 Berlin

Telefon 030 25993300
Fax 030 25993409

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Kultur + Events
Fine-Dining Erlebnis bei Loumi
Der Supperclub Loumi verzaubert in einem unscheinbaren Neuköllner Hinterhof seine Gäste mit einem regional-saisonalen 12-Gänge-Menü. […]
Kultur + Events | Party
Top 5: Tipps zum Vatertag in Berlin
Traditionell werden an Christi Himmelfahrt die Väter und Herren gefeiert, meist übernehmen sie das sogar […]