Berlin am 19. Juli

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Befreite Tiere und trockene Wälder  - unsere Tops und Flops des Tages in Berlin  ...

Dit is jut:

  • Heute geht Kreuzbergs Bürgermeister Franz Schulz in Rente. Zum Abschied hat er den Flüchtlingen im Protestcamp auf dem Oranienplatz noch ein Geschenk gemacht: Sie dürfen vorerst bleiben. Über das weitere Schicksal der Protest-Camper entscheidet Nachfolgerin Monika Herrmann.
     
  • Solidarität: 14.000 Menschen haben sich in einer Online-Petition für das geplante Flüchtlingsheim in Hellersdorf ausgesprochen.
     
  • Ein auf dem Balkon gehaltenes Mini-Schwein und drei Frettchen wurden wegen schlechter Haltungsbedingungen aus einer Wohnung in Hellersdorf befreit. Die Vierbeiner sind nun erstmal im Tierheim Berlin untergekommen.
     
  • Das beste kommt zum Schluss: Uns erwartet ein strahlendes Sommerwochenende. Sie bleiben in der Stadt? Wir haben da ein paar Tipps für Sie:

Dit is oll:

  • Wenn Luftschlösser zusammenbrechen: Der BER kann nicht, wie von Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn angekündigt, im Dezember teilweise in Betrieb genommen werden. Die ersten Passagiere dürften fühestens im Frühjahr 2014 vom Großflughafen abheben. Fraglich ist, welche Auswirkungen der verschobene Termin auf die Komplett-Eröffnung des BER haben wird.
     
  • Waldbrände. Deshalb beim Wochenend-Ausflug nach Brandenburg gut auf die Zigarettenkippe aufpassen. Im ganzen Land gilt die zweitehöchste Warnstufe „Hohe Waldbrandgefahr“. Und Regen ist erstmal nicht in Sicht.
     
Dit is jut & dit is oll, Oranienplatz, Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Ausflüge + Touren
Top 10: Bio-Bauernhöfe in Brandenburg
Gemeinsam mit den Kurztrip-Experten von Naturtrip.org stellen wir dir jede Woche Ausflugsziele vor. Diesmal gibt's […]