8. Mai

Das bewegt Berlin heute

Das bewegt Berlin heute
Viele Berliner zieht es bei milden Temperaturen ins Grüne, was sie nun mit dem sinnvollen Beobachten von Vögeln und Füchsen verbinden können.
Füchse und Vögel unter Beobachtung und der Stellenabbau bei Siemens - die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Ab heute stehen bis Sonntag die Gartenvögel unter besonderer Beobachtung. Im Rahmen der „Stunde der Gartenvögel“ sollen alle Berliner einmal in Grünanlagen ihrer Wahl sich eine Stunde Zeit nehmen und schauen, welche Vögel sich in dieser Zeit blicken lassen. Wie das genau funktioniert, haben wir für euch herausgefunden. Und übrigens: Wenn euch beim Vögel gucken gleichzeitig noch ein Stadtfuchs über den Weg läuft, solltet ihr (am besten: eure Begleitung) ihn und seine Verhaltensweisen studieren. Denn wie Füchse mit dem Stadtleben so umgehen, möchte das Leibniz-Institut zusammen mit dem RBB herausfinden.

  • Heute vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Aus diesem Grund kann man sich heute die Ausstellung „1945. Niederlage. Befreiung. Neuanfang“ im Deutschen Historischen Museum kostenfrei anschauen. Wer keine Zeit dafür findet und sich trotzdem einen Eindruck davon verschaffen möchte, was der Weltkrieg mit Berlin angerichtet hat, kann sich einmal das eindrucksvolle Kurz-Video „Spirit Of Berlin – Juli 1945“ anschauen – und froh sein, dass wir heute 70 Jahre weiter sind.

  • Heute vor einer Woche hat es viele Berliner zum Myfest nach Kreuzberg gezogen. Im Nachhinein herrschte viel Trara, da Sicherheitsmängel, Lärm und Müll den Eindruck erweckten, dass das Festival seine Grenze erreicht hätte. Darum stand eine Verlegung und sogar eine komplette Absage des Myfests für 2016 im Raum. Ein Glück: Das wird nicht passieren. Wie es stattdessen weitergeht, haben die Kollegen vom Tagesspiegel aufgearbeitet.

Dit is oll:

  • Durch den Konzernumbau will Siemens weltweit insgesamt 13.100 Stellen streichen. Davon sind auch die Berliner Gasturbinenwerke betroffen, bei denen 800 Mitarbeiter ihren Job verlieren sollen. Der Grund dafür: Der Gasturbinenmarkt läuft nicht so wie erwünscht, sodass es immer weniger Aufträge gibt. Die Gewerkschaft IG Metall will das nicht einfach so hinnehmen und in den kommenden Wochen mit Protesten dagegen vorgehen.
  • Stichwort „dagegen vorgehen“: Weil gestern Nachmittag auf dem Kurfürstendamm drei Sportwagen ohrenbetäubend laut über die Straße bretterten, schritt die Berliner Polizei ein und ließ die Krachmacher aufgrund fraglicher TÜV-Bescheinigungen kurzerhand abschleppen. Das amüsierte nicht nur die Fußgänger, sondern auch die Polizei selbst, die es sich nicht nehmen ließ, ein paar Beweis-Schnappschüsse von den teuren Gefährten zu machen.
  • Im Zuge des Lokführerstreiks bittet die Bahn alle Radfahrer, ihre Fortbewegungsmittel doch aus Rücksicht auf andere Fahrgäste lieber zu Hause zu lassen. Na klar: Sie haben ja auch nicht extra dafür bezahlt und nehmen ihr Rad aus Langeweile mit, gerade um die anderen Fahrgäste noch ein wenig mehr auf die Palme zu bringen. Wir meinen: Wer auf Fahrrad und Bahn angewesen ist, kann sein Rad eben nicht wegzaubern. Und wenn man sich gemeinsam mit anderen Fahrgästen abstimmt, dürfte auch für jedes Rad Platz sein. Ein Glück: Das „Problem“ dürfte sich spätestens um Sonntag gegen 9 Uhr von selbst lösen, wenn der sechstägige Lokführerstreik zu Ende geht.
    Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin

    Telefon 030 203040

    Webseite öffnen
    E-Mail schreiben


    Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    Deutsches Historisches Museum

    Weitere Artikel zum Thema

    Wohnen + Leben
    So trifft uns der Streik
    Berlinweit - Seit gestern geht im Bahnverkehr nichts mehr: Sechs Tage soll der Streik der […]
    Freizeit + Wellness | Tiere
    Zähle deine Piepen!
    Berlinweit - In Gärten, Parks und auf Balkonen ist derzeit einiges los. Schließlich lässt unsere […]
    Tiere
    Fuchs, hast du die Gans gestohlen?
    Berlinweit - Das Verhalten der Großstadtfüchse besser zu verstehen ist das Ziel einer gemeinsamen Initiative […]
    Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Party
    Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
    O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wo du mit […]