Berlin am 21. August

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Neuer Eisbär für den Zoo und eine fragwürdige Idee zur Drogenbekämpfung - unsere Tops und Flops des Tages in Berlin  ...

Dit ist jut:

  • Berlin hat einen neuen Eisbären. Zwei Jahre ist er alt, noch namenlos und seine Wurzeln liegen im Zoo von Moskau. Mal sehen, ob der weiße Teddy die Lücke füllen kann, die der verstorbene Publikumsliebling Knut 2011 hinterlassen hat.
     
  • Heute ringen die Füchse Berlin in der Max-Schmeling-Halle gegen den HSV Hamburg um den Einzug in die Handball Champions League. Wir drücken die Daumen.
     
  • Berühmtes Vorbild: Derzeit wird diskutiert, ob die Kant-Garagen in Charlottenburg abgerissen oder saniert und neu genutzt werden sollen. Ein Bericht der Zeitung „International Herald Tribune“ legt nun nahe, dass der Architekt des Gebäudes in der Kantstraße vom prächtigen Loire-Schloss Chambord inspiriert worden sein könnte. Lesen Sie mehr
     

Dit is oll:

  • Der Bezirksverordnete Timur Husein (CDU) will den Görlitzer Park umzäunen und nachts absperren lassen. Dass sich der Drogenhandel in der Kreuzberger Grünanlage damit tatsächlich eindämmen lässt, ist mehr als fraglich. Und außerdem: Wer soll das bezahlen …
     
  • Menschen als Politikum: Vor dem Flüchtlingsheim in Hellersdorf, in das vorgestern die ersten Asylbewerber eingezogen sind, stehen sich heute erneut linke und rechte Kräfte gegenüber. Am Vormittag wollen sowohl die SPD unter dem Motto „Hellersdorf hilft Asylbewerbern“ als auch Pro Deutschland mit dem Ziel „Zuwanderung stoppen – Islamisierung verhindern“ protestieren. Danach kommen dann noch die Grünen mit einer Gegenkundgebung zur Pro Deutschland-Aktion. Die neuen Bewohner des Asylbewerberheims bekommen also wohl keine Gelegenheit, sich außerhalb der umfunktionierten Schule in der Carola-Neher-Straße umzusehen.
  • Unterrichtsausfall: In Berlin treten heute angestellte Lehrer in einen Warnstreik, um auf die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. Großes Thema bei den Protestaktionen ist auch die Ungleichbehandlung gegenüber Beamten. Schülern und Schulleitern fehlt während des Streiks die Planungssicherheit: Erst morgens steht fest, wie viele Lehrer tatsächlich die Arbeit ruhen lassen.
Zoo Berlin, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Telefon 030 254010

Webseite öffnen


Januar bis Februar:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr
Februar bis März:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
März bis September:
Täglich von 9:00 bis 18:30 Uhr
September bis Oktober:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
Oktober bis Dezember:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr
Aufgrund der Covid 19-Pandemie abweichende Öffnungszeiten. Informiere dich bitte auf der Zoo-Webseite!

Besuchermagnet: Der zoologische Garten hat auch ohne Knut viel zu bieten

Besuchermagnet: Der zoologische Garten hat auch ohne Knut viel zu bieten

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party | Kinder | Familie
Top 5: Halloween feiern in Berlin
Viele Orte der Hauptstadt verwandeln sich im Oktober in Kammern des Schreckens. Wo du dieses […]
Kultur + Events | Party
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wir verraten dir, […]