6. Mai

Das bewegt Berlin heute

Die Berliner dürfte es freuen: Zur kostenlosen Erfrischung gibt es in diesem Jahr fünf neue Trinkbrunnen in verschiedenen Gebieten der Stadt.
Die Berliner dürfte es freuen: Zur kostenlosen Erfrischung gibt es in diesem Jahr fünf neue Trinkbrunnen in verschiedenen Gebieten der Stadt.
Trinkwasserbrunnen für Berlin und das zu kleine Terminal auf dem BER - die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Prost! Heute um 10 Uhr „öffnet“ der erste von insgesamt fünf Trinkbrunnen, die die Berliner Wasserbetriebe der Stadt Berlin schenken. Er befindet sich direkt am S-Bahnhof Köpenick und soll hier – passend zum bevorstehenden Sommer – die Menschen mit Wasser versorgen. Weitere Trinkbrunnen gibt es auf dem Marktplatz in Friedrichshagen, in Schöneweide auf dem Rathenauplatz, vor dem Schloss Charlottenburg und in den Gärten der Welt in Marzahn.

  • Erst einen Schluck aus dem neuen Brunnen genehmigen und dann ein wenig Kuchen genießen? Kein Problem: Heute um 11:30 Uhr wird ein Regenbogenkuchen im Rundbau des BSR-Werkstättengebäudes angeschnitten. Er ist Teil der Kampagne „Kiss Kiss Berlin“ der Anti-Gewalt-Initiative MANEO, die sich gegen Homophobie, Transphobie und Rassismus engagiert. Allerdings ist eine vorherige Anmeldung per Mail erwünscht.

  • Die Berliner Modedesign-Studentin Annelie Schubert hat für ihre selbst entworfenen Kleider den mit 15.000 Euro dotierten Mode-Nachwuchspreis gewonnen: den Grand Prix der Premiere Vision. Dennoch erschien sie zum Gespräch mit den Kollegen vom Tagesspiegel in Jeans und Pulli und sprach mit ihnen über ihre Vorstellungen von schöner Kleidung.

  • Kennt ihr schon „Icke“? Dann werdet ihr „es“ bald kennenlernen. Denn „Icke“ heißt das neue U-Bahn-Modell, das pünktlich zu den Sommermonaten auf den Strecken der U1 und U4 an den Start geht. Die BVG ließ die Bürger über den Namen (mit dem Anfangsbuchstaben „i“) für den neuen Zug abstimmen. Rund 2000 Menschen kamen dem nach und schlugen etwa 1500 Namen vor. Ob zur offiziellen Jungfernfahrt auch Ex-Fußballprofi Thomas „Icke“ Häßler mit an Bord ist, bleibt abzuwarten.

Dit is oll:

  • BER-Chefmanager Karsten Mühlenfeld hat zugegeben, dass es mit dem Flughafenbau vorangeht, auch wenn man etwas im Rückstand ist. Dennoch sei ein Start des Flughafens im zweiten Halbjahr 2017 realistisch. Einziges Problem: Für 2017 rechnet Berlin bereits jetzt mit mehr Fluggästen, als das geplante Terminal überhaupt abfertigen kann. Darum soll der BER nach seiner Eröffnung Stück für Stück erweitert werden, um seinen Anforderungen gerecht zu werden. Na ob das alles reibungslos funktioniert?
     
  • Die einsturzgefährdeten Bauten der Mühlenau-Grundschule, Sachsenwaldschule und Kronachschule bleiben weiterhin geschlossen. Eigentlich sollte hier ab Montag der normale Schulbetrieb weitergehen. Doch weil die installierten Stützpfeiler nicht den Brandschutzbestimmungen entsprechen, verschiebt sich das voraussichtlich bis Himmelfahrt. Den Pfeilern fehlt eine Rigips-Ummantelung, sodass sie nicht vor eventuellen Bränden geschützt sind.
    Taxirufsäule S-Bahnhof Köpenick, Elcknerplatz, 12555 Berlin

    Telefon 030 6572963

    Weitere Artikel zum Thema

    Ausbildung + Karriere
    Drei Schulen wegen Einsturzgefahr gesperrt
    Drei Schulgebäude in Steglitz-Zehlendorf wurden jetzt gesperrt, nachdem Statiker mangelnde Standfestigkeit diagnostiziert hatten. Der Gebäudetyp […]
    Kultur + Events
    Top 10: Serien aus Berlin zum Streamen
    Ob Corona-Virus, Liebeskummer oder Wetterfrust: Serien aus Berlin können viele Lebenslagen erträglicher gestalten. Also: Chips […]
    Sehenswürdigkeiten | Ausflüge + Touren | Kultur + Events
    So schön sieht Berlin zu Weihnachten aus
    Es ist Weihnachten und Berlin wird zum Meer aus Lichtern und Besinnlichkeit. Diese Instagram-Bilder bringen […]