10. Juni

Das bewegt Berlin heute

Zwar kein Parkdeck, dafür eine gut zugängliche ehemalige Brachfläche gegenüber vom Leopoldplatz: der aktuelle Standort der Himmelbeete.
Zwar kein Parkdeck, dafür eine gut zugängliche ehemalige Brachfläche gegenüber vom Leopoldplatz: der aktuelle Standort der Himmelbeete.
Kochen im Garten, bald Streik in der Charité - die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Kochen für Flüchtlinge: Die Weddingwandler und der Gemeinschaftsgarten Himmelbeet sind zwei Initiativen aus dem Wedding, die wir sehr schätzen. Und nun noch mehr, weil sie heute zusammen mit der Aktion „Wedding hilft“ eine „Küche für alle“ im Himmelbeet veranstalten. Gemeinsam wird gekocht (und gegessen), um die Flüchtlinge im Bezirk willkommen zu heißen. Die Küche öffnet um 15, der Open Air-Speisesaal um 19 Uhr.
  • Eine weitere ‚Neueröffnung‘ feiert Neukölln. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Prag wird heute das ‚böhmische Dorf‘ Böhmisch-Rixdorf nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wieder ‚eingeweiht‘. Dazu sind neben Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey auch Senatorin Dilek Kolat und die Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnáčová vor Ort. Die Feier beginnt um 13 Uhr in der Richardstraße, Ecke Kirchgasse.
  • Heute wird in Berlin der Deutsche Schulpreis verliehen. Bewertet werden Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Unter den 15 Nominierten für den mit 100.000 Euro dotierten Hauptpreis ist auch die Friedensburg-Schule in Charlottenburg – wir drücken die Daumen!

Dit is oll:

  • Neue Streiks: Die Bahnen rollen, doch nun droht an der Charité ein unbefristeter Ausstand der Pflegekräfte. Nach Tagesspiegel-Informationen soll ab 22. Juni auf allen Campussen gestreikt werden. Die Gewerkschaft Verdi fordert mehr Pflegepersonal auf den Stationen. Einen bundesweiten Streik gibt es bekanntlich ab sofort bei der Post.
  • Das Schoeler-Schlösschen im Ortskern von Wilmersdorf wird nicht mit Mitteln der Lotto-Stiftung saniert. Diese hat einen entsprechenden Antrag des Bezirksamts abgelehnt. Das als ältestes Wohnhaus des Ortsteils geltende Gebäude sieht von außen bereits wieder schick aus, doch innen liegt vieles im Argen. Schon fast die letzte Hoffnung ist nun eine Bürgerinitiative, die sich dem Schlösschen annehmen will.

Weitere Artikel zum Thema

Tiere
Ein GPS für Hunde
Lankwitz - Warum nur Autos oder Handys per Satellitensystem orten, wenn sich das auch mit […]
Mode
Fashion Week für alle
Schade, nichts mehr mit dem Eisstadion in Wedding. Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin findet wieder wie […]
Ausflüge + Touren
Die Domäne im Umbruch
Dahlem-Dorf - Nach Jahren der Planung kommen die Baumaßnahmen, mit denen das Landgut im Südwesten […]
Kultur + Events | Party
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird auch in Berlin zünftig begangen. Wir verraten dir, […]