26. November

Das bewegt Berlin heute

Das bewegt Berlin heute
Auch in diesem Jahr werden die Bäume Unter den Linden festlich beleuchtet.
Lichterglanz Unter den Linden und Konkurrenzkampf zwischen Obdachlosen und Flüchtlingen - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Auch in diesem Jahr werden 220 Bäume auf dem Boulevard Unter den Linden weihnachtlich erstrahlen. Die dafür verwendeten Lichterketten haben eine Gesamtlänge von 60 Kilometern. Eingeschaltet werden die Lichter heute um 16 Uhr unter anderem von der Schauspielerin Anna Thalbach.
  • Das Wohnungsunternehmen degewo lobt auch in diesem Jahr wieder seinen Gründerpreis aus. Als Gewinn werden drei Gewerberäume für ein Jahr mietfrei an Unternehmensgründer vergeben. Danach können die Existenzgründer zu vergünstigten Mietpreisen in den Räumen bleiben. Die Gewinnerobjekte liegen in Charlottenburg, Wilmersdorf und Marzahn-Hellersdorf. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb endet am 30. November, ab dem 1. Februar können neuen Räumlichkeiten bezogen werden. Alle Infos findest du hier.
  • Die „Taskforce Görlitzer Park“ hat mit ihrer Arbeit begonnen und gestern erste Maßnahmen beschlossen. Es soll einen Staatsanwalt geben, der speziell mit den Delikten rund um den Görli betraut ist und die Polizeipräsenz im Park soll erhöht werden. Außerdem will man eine „Schwerpunktzone“ einrichten, in der auch der Besitz von weniger als 15 Gramm Cannabis strafrechtlich verfolgt wird.
  • Heute fährt die S Bahn mal wieder problemlos! Nachdem es am Montag in Lichtenberg und gestern am Plänterwald brannte, gibt es an diesem Morgen keinen Grund für die Bahn, nicht pünktlich zu sein.

Dit is oll:

  • Die 9000 Asylsuchenden, die in diesem Jahr nach Berlin gekommen sind, geraten unfreiwillig in Konkurrenz zu Wohnungslosen in der Stadt. Weil es zu wenige Unterkünfte für Flüchtlinge und Armutsmigranten gibt, werden sie von der Ausländerbehörde oft für eine Nacht an Notunterkünfte verwiesen. Die Plätze dort sind gerade in der kalten Jahreszeit aber allein schon für die Obdachlosen und Suchtkranken knapp. Auch bei den Essensausgaben der Berliner Tafel suchen Flüchtlinge Hilfe. Was dabei herauskommt, ist ein trauriger Konkurrenzkampf.
  • Schon wieder Probleme bei der Mall of Berlin: Neben den Bauarbeitern, die vor dem Einkauszenter protestieren, weil sie ihren Lohn nicht bekommen haben, streitet man sich jetzt auch noch um Baumängel. Die sollen beim Brandschutz und der Notstromversorgung vorhanden sein. Ob die sicherheitstechnischen Anlagen in dem Center am Leipziger Platz funktionieren, wurde angeblich nicht getestet. Der Betreiber der Mall verspricht, die Mängel würden nun behoben.
    Mall of Berlin, Leipziger Platz 12, 10117 Berlin

    Mall of Berlin

    Die "Mall of Berlin" hat eröffnet!

    Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

    Kultur + Events | Party
    Top 10: Partys für Erwachsene
    Für alle, die beim Tanzen nicht von der hormonbeladenen Jugend schräg angeguckt werden wollen, haben […]