Berlin am 12. Mai

Das bewegt Berlin heute

War Ziel einer Attacke: die Brasilianische Botschaft in Berlin.
War Ziel einer Attacke: die Brasilianische Botschaft in Berlin.
Erfolgreiche Basketballer und fliegende Pflastersteine - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Überzeugender Auftakt: Mit einem 86:66 in der eigenen Halle gegen Ulm ist Alba Berlin in die Play-Offs der Basketball-Bundesliga gestartet. Viel besser geht es wohl nicht, bester Werfer war Jan Jagla. Alba braucht noch zwei weitere Siege für den Einzug ins Halbfinale.
  • Spannende autobiographische Dokumentation: Im Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt-Biesdorf 15, läuft heute Abend der Film „Zonenmädchen“. Er handelt von fünf Frauen, die in der DDR aufgewachsen sind, als Jugendliche die Wiedervereinigung erlebten und sich den damit verbundenen Umwälzungen stellen mussten. Zu den Protagonistinnen gehört Regisseurin Sabine Michel. Der Eintritt kostet 4 Euro.
  • Hungerstreik beendet: Die aus Afrika stammenden Flüchtlinge, die mehrere Tage ohne Aufnahme von Nahrung oder Flüssigkeit am Alexanderplatz ausharrten, haben ihre Aktion nach einem Gespräch mit den Pastoren der Gedächtniskirche abgebrochen. Zuvor waren während des Streiks zahlreiche Notarzt-Einsätze nötig geworden.


Dit is oll:

  • … das grundlegende Problem, wie mit Flüchtlingen in Berlin und ganz Deutschland umgegangen werden soll, ist jedoch noch nicht bewältigt. Darüber gibt es seit Neuestem wieder Streit zwischen den Koalitionspartnern CDU und SPD im Bund. Auch in Berlin sind weitere Aktionen also durchaus wahrscheinlich – und ein Teil der zuletzt Hungerstreikenden verbrachte die letzte Nacht nun am Breitscheidplatz.
  • Nun ist es amtlich: Der Bundesrechnungshof ist ebenfalls der Ansicht, dass es beim Bau des Flughafens BER auch unter dem neuen Chef Hartmut Mehdorn alles andere als ideal läuft. Im Gegenteil, Mehdorn selbst werden unter anderem eine schwer nachvollziehbare Planung und häufige Personalrochaden vorgeworfen. Der Rechnungshof fordert eine bessere Kontrolle des Chefs durch den Aufsichtsrat.
  • Brasilianische Proteste in Berlin? In der vergangenen Nacht wurden Pflastersteine und ein Böller auf das Botschaftsgebäude des südamerikanischen Landes geworfen, dabei gingen mehrere Scheiben zu Bruch. Ein Zusammenhang mit den teilweise gewalttätigen Demonstrationen in Brasilien im Vorfeld der Fußball-WM kann nicht ausgeschlossen werden.
Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt-Biesdorf 15, 12683 Berlin

Telefon 030 526784593


Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 19:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag nach Veranstaltungsplan

Weitere Artikel zum Thema