15. Dezember

Das bewegt Berlin heute

Das bewegt Berlin heute
Früher vor allem mit Dinosaur Jr, heute meistens solo unterwegs: J Mascis, hier in Barcelona, spielt heute Abend im Lido
Besuch aus der Jugendzeit und Crash am Brandenburger Tor - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Sie ist da: Gestern ist pünktlich zum Fahrplanwechsel die erste planmäßige Tram am Hauptbahnhof abgefahren. Bisher war der große Berliner Kreuzungsbahnhof ohne Auto nur mit der S-Bahn in West-Ost-Richtung, dem Bus und einer Stummel-U-Bahn erreichbar. Die M5 verbindet ihn nun unter anderem mit Friedrichshain und Neu-Hohenschönhausen.
  • Legende im Lido. Für viele heutige Mittdreißiger war er in der Jugend ein ständiger musikalischer Begleiter: J Mascis ist Gitarrist der Alternative Rocker von Dinosaur Jr, die in den frühen 1990ern in vielen Jugendzimmern rauf- und runterliefen. Heute Abend spielt er solo in Kreuzberg und man kann überprüfen, ob er noch das Feuer früherer Tage hat.
  • Endspurt vor Weihnachten I: Eine gute Woche lang besteht noch die Gelegenheit, sich auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten der Stadt in festliche Stimmung zu bringen und vielleicht das eine oder andere Geschenk zu finden. Ein Gutes haben die Plusgrade ja: Frieren muss man auf den Märkten auch fernab von Heizstrahlern, Feuerstellen und Glühwein nicht. Unsere Empfehlungen findet ihr hier.

Dit is oll:

  • Endspurt vor Weihnachten II: Wer neun Tage vor dem Fest noch keine Geschenke hat, läuft Gefahr, sich ins Gedrängel überfüllter Geschäfte stürzen zu müssen – oder wahlweise zu zittern, ob der Versandhandel noch rechtzeitig liefert. Einige neue Berliner Läden, in denen ihr fündig werden könntet, stellen wir euch hier vor.
  • Die Zeiten, in denen man mit dem Auto durchs Brandenburger Tor fahren konnte, sind vorbei. Einem 43-jährigen Mercedes-Fahrer war das wohl noch nicht bewusst. Oder war der Alkohol schuld daran, dass er es letzte Nacht dennoch versuchte? Jedenfalls wurden er, sein Beifahrer und sein Auto unsanft von einem Poller gestoppt. Immerhin wurde bei der Aktion niemand verletzt.
  • Von wirr bis rechts: Es hat schon mal bessere Gründe gegeben, in Berlin zu demonstrieren, als jene, für die derzeit manch eine/r in auf die Straße geht. Am Wochenende protestierten vor Schloss Bellevue angeblich friedensbewegte Putin-Apologeten gegen Bundespräsident Gauck, morgen gehen dann wieder mal die Gegner von Flüchtlingsheimen auf die Straße, diesmal in Lichtenberg.
    Lido, Cuvrystr. 7, 10997 Berlin

    Lido

    Weitere Artikel zum Thema

    Kultur + Events
    Adventszeit am Hauptbahnhof
    Nicht nur im Bahnhof ist zur Weihnachtszeit wieder alles prächtig geschmückt. Zum ersten Mal gibt […]
    Tiere
    Ein Blick in Wauzis Wohnzimmer
    Berlinweit - Der Blog Freunde von Freunden hat sich in internetaffinen Kreisen ja bereits einen […]
    Shopping + Mode
    Zettelbotschaften für Zuhause
    Wer noch nicht genug von Zettelbotschaften in der ganzen Stadt hat, kann sich jetzt seine […]