18. Mai

Das bewegt Berlin heute

Füchse-Spieler Pavel Horak trug am Sonntag stolz den internationalen EHF-Pokal durch die Max-Schmeling-Halle.
Füchse-Spieler Pavel Horak trug am Sonntag stolz den internationalen EHF-Pokal durch die Max-Schmeling-Halle.
Ein internationaler Titel und wieder keine Post? - Die Tops und Flops des Tages.

Dit is jut:

  • Die Füchse Berlin haben gestern zum ersten Mal den EHF-Pokal gewonnen. Mit 30:27 setzten sie sich in der Max-Schmeling-Halle gegen die Handballer des HSV Hamburg durch und sind somit Europameister.

  • Wir alle sind seit genau einem Monat dazu aufgerufen, Berlins Mitte vor dem Roten Rathaus und um den Alexanderplatz mitzugestalten. Nur noch heute kann man auf der Internetseite zum Projekt „Alte Mitte – Neue Liebe?“ Wünsche für die Umplanung abgeben und über vorgegebene Themengebiete diskutieren. Ab Juni sollen die Vorschläge dann auch in einer Bürgerwerkstatt und öffentlichen Fachkolloquien besprochen werden.

  • Um 10 Uhr erwarten wir die Veröffentlichung des Berliner Mietspiegels, der uns verrät, wie hoch die durchschnittliche Nettokaltmiete in Berlin mittlerweile ist. Vor zwei Jahren waren es noch 5,54 Euro. Aus Expertenkreisen war schon zu hören, dass es sich in diesem Jahr nur um einen leichten Anstieg von 30 Cent handeln dürfte. Wie wichtig der Mitspiegel für Berliner ist, ist allerdings noch unklar, seitdem das Amtsgericht Charlottenburg die letzte Erhebung vorerst für ungültig erklärt hat.

Dit is oll:

  • Spannend bleibt es heute auch für alle, die wichtige Briefe und Päckchen erwarten. Noch immer streiken Mitarbeiter der Post in Berlin und Brandenburg. Laut der Gewerkschaft Verdi konnten wegen des Streiks schon am Wochenende mehr als eine Million Briefe und hunderttausende Pakete nicht zugestellt werden. Die Post will das Problem jetzt mithilfe von externen Zustellern in den Griff bekommen.
  • Wer heute Nacht auf der A100 unterwegs ist, muss sich eventuell auf Umwege einstellen: Am Tunnel Ortsteil Britz werden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt,  zwischen der Anschlussstelle Gradestraße und Buschkrugalle ist der Tunnel darum heute und morgen zwischen 21 und 5 Uhr in südlicher Richtung voll gesperrt.
  • Noch länger bleibt der Spreeuferweg zwischen Tucholsky- und Monbijoustraße dicht. Ab heute und bis voraussichtlich zum 7. August kommt man dort wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten für den Umbau der Museumsinsel auch mit dem Auto nicht mehr durch.
    Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, 10437 Berlin

    Weitere Artikel zum Thema

    Kultur + Events
    Vor der Wiedergeburt des ICC
    Westend - Michael Müller will den Bau schnell sanieren und dann auch wieder für Kongresse […]