Berlin am 20. Januar

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Die Grüne Woche boomt und Bibber-Kälte  - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Paolo Giordano, der italienische Autor des Bestsellers „Die Einsamkeit der Primzahlen“, ist heute um 19 Uhr mit seinem Roman „Der menschliche Körper“ im Italienischen Kulturinstitut zu Gast. Mit seiner Geschichte, in der er eine Gruppe junger Soldaten bei ihrem Einsatz in Afghanistan begleitet, hinterfragt Giordano unter anderem die moderne Faszination am Krieg.
     
  • Repair-Cafés sind im Trend. Nach Eröffnungen in Spandau und Kreuzberg bekommt diese Woche auch der Wedding seine eigene Anlaufstelle für Hobbyhandwerker, die anderen Leuten aus der Nachbarschaft dabei helfen, ihre kaputten Sachen wieder zu reparieren. Mehr dazu lest ihr natürlich diese Woche bei uns!
     
  • Toller Auftakt für die Grüne Woche. Seit Freitag haben schon rund 120.000 Menschen die Messe besucht. Was es dort alles zu erleben gibt, wir waren für euch vor Ort! Hier die Highlights.

Dit is oll:

  • Die Berliner Eisbären stehen nur noch auf Platz 11 der Deutschen Eishockeyliga. Gestern kam die Mannschaft in Köln nicht über ein 4:5 hinaus. Damit müssen die Spieler um den Einzug in die Playoffs zittern.
     
  • Vor“freude“ bei allen Autofahrern: In einer Woche wird die Grenzallee zwischen Bergiusstraße und Neuköllnische Allee für drei (!) Jahre gesperrt. Grund: Die notwendigen Vorbereitungen für den Bau der A100.
     
  • Bibber-Kälte am Montagmorgen. Irgendwie haben wir uns schon an die frühlingshaften Temperaturen gewöhnt – so dass uns Minusgrade jetzt richtig fies vorkommen. Und es wird noch kälter: Laut Prognosen soll Berlin am Dienstagmorgen unter einer geschlossenen Schneedecke liegen. Mehr Wetter-Infos gibt’s hier.
     

Weitere Artikel zum Thema