Berlin am 22. April

Dit is jut & dit is oll

Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Viel Kultur nach den Feiertagen und noch mehr teure Wohnungen im Prenzl' Berg - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Nach so viel Sonnenschein und Oster-Schlemmerei tut ein bißchen Kultur mal wieder ganz gut. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher ins Kino? Im Babylon Mitte wird heute um 20.15 Uhr das serbische Nachkriegs-Drama „Circles“ gezeigt. Regisseur Srdan Golubovic erzählt darin die wahre Geschichte eines serbischen Soldaten, der von drei Kameraden getötet wird und dessen Schicksal noch lange nachwirkt … Die Bilder von der Premiere siehst du hier.
     
  • Du hast mehr Lust auf ein kleines Bauchmuskel-Training? Der Kabarettist und Weltverbesserer Michl Müller (bekannt unter anderem aus „Otti’s Schlachthof“) gibt heute in den Wühlmäusen sein Programm „Das wollt‘ ich noch sagen …“ zum besten. Im Eintrittspreis enthalten: Fränkische Weisheiten über die Absurditäten des Lebens, Geschichten aus Politik, Sport und Boulevard – und natürlich jede Menge heiter-böse Lieder.
     
  • Aufruf: Auf die Schultoiletten der Schule am Weißen See ging bisher kein Schüler gerne, der üble Geruch dort war kaum auszuhalten. Jetzt werden die Sanitäranlagen renoviert. Für das Streichen der Wände reicht allerdings das Geld nicht. Daher sucht man nach Malern oder Handwerkern, die helfen können. Wer Interesse hat, meldet sich hier.

Dit is oll:

  • Gentrifizierungs-Alarm: Die Lücke zwischen Schönhauser Allee und Kastanienallee soll verschwinden. Zehn neue Läden, Büros, trendige Wohnungen und ein viereinhalb Meter breiter Flanierweg sollen für 30 Millionen Euro noch mehr Luxus in den Prenzlauer Berg bringen.
     
  • Verzögert sich der Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals auf dem Berliner Schlossplatz weiter, könnte das die Kosten noch mehr in die Höhe treiben. Mehr dazu liest du hier.
  • Vandalismus: In der Nacht zu Ostermontag sind in Prenzlauer Berg Einfamilienhäuser mit Farbe beschmiert worden. Mehr dazu gibt’s hier.
  • Raser in Berlin: Zwölf Millionen Autos, Lastwagen und Motorräder passierten im vergangenen Jahr Tempokontrollen der Berliner Polizei, 680.000 von ihnen wurden wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Blitzerapps und Radiomeldungen lassen viele Raser ungeschoren davonkommen. Sie können für andere Verkehrsteilnehmer zur tödlichen Gefahr werden.
Dit is jut & dit is oll, Kastanienallee 1, 10435 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Tiere
Tier sucht Zuhause!
Falkenberg - Hilfe dringend gesucht: Die zuckersüße und liebevolle Terrier-Mix-Hündin Price ist schwer krank und […]
Wohnen + Leben
Besuch im Gemeindepark Lankwitz
Malteserstraße - Viel Grün, Wasser, Tiergehege und idyllische Laufwege: Der 1909 angelegte Gemeindepark Lankwitz in […]
Familie
Natur zum Anfassen
Wuhlheide - Bereits seit 1955 lassen sich im "Haus Natur und Umwelt" Großstädter erklären, was […]