Berlin am 5. Mai

Dit is jut & dit is oll

Dit is jut & dit is oll
Was uns in Berlin heute sonnig oder trübe stimmt.
Gut gefüllte Steuerkassen und dumme Diebe  - die Tops und Flops des Tages in Berlin.

Dit is jut:

  • Bald reich und sexy? Berlin kann sich über ein Plus von 100 Millionen Euro freuen. Im ersten Jahresquartal nahm das Land Steuergelder in Höhe von 3,35 Milliarden Euro ein, im Vorjahr erwirtschaftete die Hauptstadt im gleichen Zeitraum rund 100 Millionen Euro weniger. Der Wirtschaftsaufschwung macht sich auch in der Hauptstadt bemerkbar!
     
  • Mal wieder ins Theater: In den Kammerspielen des Deutschen Theaters feiert heute das Stück Jules und Jim, eine szenische Umsetzung des gleichnamigen Filmklassikers von François Truffaut, Premiere. Der österreichische Student Jules und der Franzose Jim lernen sich in der Pariser Künstlerszene kennen. Auf ihren Streifzügen durch die Stadt begegnet ihnen die geheimnisvolle Catherine, in die sich beide sofort verlieben, und vor dem Hintergrund des Ersten Weltkrieges entspinnt sich eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung.
     
  • Das Velodrom wird zum temporären Planschbecken: Zur Schwimm-EM 2014 (13. bis 14. August) wird die Radsport-Arena in ein Schwimmbecken umgewandelt. Wir nennen das mal kreativ und praktisch: Aus der benachbarten Schwimm- und Sporthalle im Europasportpark haben es die Sportler nicht weit zu ihren Wettkämpfen.
     

Dit is oll:

  • Der Blick auf die Tabelle holt Fans auf den Boden der Tatsachen zurück: Nach der 0:3-Pleite gegen den VfR Aaalen am gestrigen Sonntag sind die Unioner auf den 11. Tabellenplatz abgerutscht. Da scheint es fast schon zynisch, dass der Berliner Zweitligaclub in dieser Saision schon mit dem Aufstieg liebäugelte. Immerhin: Absteigen können sie nicht mehr.
     
  • Aus die Maus: Seit Samstag sind die Imbissbuden vor der Gedächtsniskirche Geschichte. Sie hätten den Platz optisch verschandelt, hieß es bei den zuständigen Behörden. Touristen stehen nun vor verrammelten Bretterbuden, viele Betreiber haben den Gang zum Arbeitsamt vor sich. Das ist dann wohl eine klassische „loose-loose“ Situation. Mehr dazu lest ihr bei uns oder den Kollegen vom Tagsspiegel.

  • Dumme Diebe? Gib’s auch in Berlin! In der Nacht von Sonntag auf Montag machten sich zwei junge Männer an einem Auto in Weißensee zu schaffen. Dass es sich dabei ausgerechnet um einen Zivilwagen der Berliner Polizei handelte, wussten die Kriminellen nicht. Jut is: Die Beamten konnten einen der Autoknacker festnehmen.
Gedächtniskirche / Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz 1, 10789 Berlin

Gedächtniskirche / Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Bei diesem Dach erklärt sich der Spitzname der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von selbst: "Hohler Zahn".

Weitere Artikel zum Thema