Das Start-up des Monats

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an

GreenAdapt sagt dem Klimawandel den Kampf an
Adrian Pfalzgraf, Mady Olonscheck und Leon Landen von GreenAdapt haben eine Software zur Klimaanpassung entwickelt.
Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die spannendsten nicht mehr verpasst, stellen wir dir in Kooperation mit The Hundert Magazin unser Start-up des Monats vor. Dieses Mal wollen GreenAdapt den Planeten ein kleines bisschen besser machen.

Der Klimawandel kommt rasant. Daher sollten sich Bezirke und Gemeinden daran anpassen. Da die Erstellung einer Klimarisikoanalyse jedoch komplex ist, erfordert sie Expertenwissen und braucht Zeit. Beides hat man oft nicht. Das Start-up GreenAdapt entwickelt eine Software, die die Erstellung solcher Analysen erleichtert. Auf dieser Basis schlägt GreenAdapt nützliche lokale Anpassungsmaßnahmen vor, wodurch sich Schäden durch Extremwetterereignisse wie Starkregen oder Hitzewellen künftig besser verhindern lassen.

Die Software eignet sich für Kommunen und Landkreise, die wissen wollen, welche Auswirkungen der Klimawandel für sie haben wird und wie sie sich daran am besten anpassen können. Das Start-up erhielt bereits zahlreiche Anfragen für ihre Produkte und gewann den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2017.

 

Ein Beitrag geteilt von The Hundert (@thehundert) am Dez 13, 2017 um 3:44 PST


Das Start-up des Monats und 99 andere spannende Berliner Unternehmen stellt The Hundert in seiner 10. Ausgabe vor. Das Magazin kannst du dir hier kostenlos downloaden.


Quelle: externe Quelle

Green Adapt, Luisenstraße 53, 10117 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben