• Montag, 30. Juli 2012

Gustav-Mahler-Platz

Ein Ort der Besinnung

  • Gustav-Mahler-Platz
    Ein beschaulicher Ort im Süden der Stadt: der Gustav-Mahler-Platz Foto: Der Tagesspiegel - ©Thilo Rückeis

Zwar hat der Gustav-Mahler-Platz in Steglitz nicht direkt etwas mit dem großen Komponisten zu tun - doch Besinnlichkeit und Einkehr sind jenseits der Musik auch in dieser Grünfläche an der Grenze zu Dahlem möglich.

Mit dem kleinen, baumumsäumten Teich, seiner Rasenfläche und wilden Brombeersträuchern entpuppt sich der Gustav-Mahler-Platz zwischen Steglitz und Dahlem als kleiner Park mit viel Charme. Auch die Dame im zuständigen Bezirksamt bestätigt, dass der Platz mit seinen 80 mal 90 Metern offiziell als Grünfläche geführt werde. Bereits um die Jahrhundertwende sei er von der zunehmenden Bebauung ausgenommen worden, die das bisherige Umland zum Wohngebiet umwandelte.

Obwohl in diesem wohlhabenden Teil der Stadt heute fast jeder Anwohner einen eigenen Garten hat, sind viele Areale als Parkflächen freigehalten worden. Zu den unzugänglichen Privatanlagen gehören das riesige Garten-Areal der Botschaft von Benin an der Rohlfsstraße am nordwestlichen Ende des Parks. Auch im Süden stehen geräumige Dienstwagen vor eingezäunten Grundstücken mit Kamera-Überwachung

Dazwischen künden zwei Schilder, eines davon an der belebten Englerallee, das andere an der Haderslebener Straße, vom Gustav-Mahler-Platz. Die ansprechend gestaltete Anlage ist ein einladender Ort. Vier Zugänge sind mit Kinderwagen-Rampe oder flachen Treppen auf die Bedürfnisse der Besucher angepasst und selbst eine Großmutter aus der benachbarten Seniorenresidenz kann den zentralen Teich problemlos erreichen. Gleich nebenan lassen ortsansässige Jungs ihre ferngesteuerten Autos hin und her flitzen. Der Verkehr auf der Haderslebener Straße fließt so spärlich, dass die Fahrzeuge sogar dort ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Eiszeitliche Wassergruben

Das kleine Gewässer im Gustav-Mahler-Park macht auf eine geologische Besonderheit im Süden der Stadt aufmerksam. Fast alle Parks in Dahlem können mit kleinen Tümpeln und Teichen aufwarten. Der "Schwarze Grund“ oder der Dreipfuhlpark sind dafür nur zwei Beispiele. Die Ursachen für die Entstehung dieser wassergefüllten Vertiefungen liegen in der Eiszeit. Das abfließende Eis hinterließ damals die sogenannten "Drumlings", kleine Hügel, an dessen Füßen sich das Wasser sammeln konnte. Bei Arbeiten am U-Bahnhof Thielplatz stieß man vor 101 Jahren auf einen beinahe 50.000 Kilogramm schweren Findling - auch er ein Zeuge der eiszeitlichen Aktivitäten.

Der Gustav-Mahler-Platz kann nicht mit solch spektakulären Funden aufwarten. Sogar zum Schlittenfahren sind seine Hänge zu flach. Seit 44 Jahren trägt er den Namen des bedeutenden und in der NS-Zeit verfemten Komponisten. Wer auf die Idee für die klangvolle Benennung kam, ist nicht überliefert. Zur Umbenennung kam es wohl, als die Gegend rund um die seit 1903 sogenannte Rückert-Straße, benannt nach dem Dichter Friedrich Rückert, in den 60er Jahren in ein Wohngebiet umgewandelt wurde. Bis heute wird der Teich am Gustav-Mahler-Platz Rückertteich genannt.

Beide Persönlichkeiten hatten nur wenig mit der Hauptstadt zu tun. Rückert, seit 1841 Professor an der Humboldt-Universität, wurde in Berlin nie heimisch. 1848 kehrte er der Märzrevolution den Rücken und kam nie mehr in die Stadt zurück. Mahler selbst besuchte Berlin einige Male, hier wurden auch einige Passagen seiner zweiten Sinfonie uraufgeführt.

Adresse

Gustav-Mahler-Platz
12163 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen