• Donnerstag, 10. September 2015
  • von Maggie Riepl

Best of Steglitz

Mein griechischer Berliner Sommer

  • Biergarten der Hellenischen Gemeinde zu Berlin
    Eine griechische Idylle mitten in Steglitz. Foto: externe Quelle - ©Maggie Riepl

Rathaus Steglitz - Die Journalistin Maggie Riepl lebt seit vielen Jahren in Steglitz und kennt sich im südwestlichen Berlin gut aus. Auf QIEZ.de präsentiert sie ab sofort regelmäßig ihre ganz persönlichen Kiez-Perlen. Diesmal: ein griechisches Kleinod in der Mittelstraße.

Der Sommer ist vorbei und dies ist mein Abgesang auf die Biergartensaison im Allgemeinen und auf meinen diesjährigen Lieblings-Biergarten im Besonderen. Allerdings mit dem kleinen Hoffnungsschimmer, dass es auch im September noch einige Abende gibt, an denen man open air essen und trinken kann. Berliner sind ja hart im Nehmen, was das draußen sitzen angeht.

Immer, wenn ich in diesem wunderbaren Sommer Sehnsucht nach meinem Lieblings-Urlaubsland hatte und mich am liebsten sofort nach Mykonos, Samos, Lefkas, Skiathos oder auf den Peleponnes gebeamt hätte, bin ich sofort in die Kantine des griechischen Kulturzentrums in der Steglitzer Mittelstraße gegangen.

Der Name verlockt ja nicht wirklich. Aber die Atmosphäre ist charmant, liebenswert, auch ein bisschen chaotisch - typisch griechisch eben. In jedem Fall eine Oase für Hellas-Fans. An manchen Abenden waren fast nur Griechen da, dann war es am schönsten. Ältere und Jüngere, Kinder - es brabbelte herrlich durcheinander. Jassu (hallo), yamas (prost), kali spera (guten Abend) schallte es über den kleinen Hof, der eher originell als idyllisch ist. Ein paar weiße Plastikstühle und Tische mit blau- oder rot-weißen Tischdecken. Im hinteren Bereich die üblichen hölzernen Biertisch-Garnituren. Von der angrenzenden Mauer hängen ein paar Blumenkästen. Die Karte ist teils deutsch, teils in griechischer Schrift. Wahre Griechenland-Fans können sie natürlich entziffern.

Köstlich - auch ohne Zikaden

Es gibt ein Fenster in der Hauswand. Man steigt zwei, drei Stufen hoch, guckt hinein. "Jassu Maria!", und gibt seine Bestellung auf. Mein Griechisch-Versuch wird belächelt, mein Name notiert und später bei Fertigstellung zur Abholung aufgerufen. An manchen Tagen bedienen auch die Stammgäste, bringen Essen und Getränke an den Tisch.

Griechisches Essen wie es sein soll. (c) Riepl Griechisches Essen wie es sein soll. (c) Riepl
Retsina, der geharzte Wein, schmeckt normalerweise nur vor Ort in einer Taverne unter griechischem Wein und mit Zikaden-Zirpen im Hintergrund. Merkwürdigerweise mundet er auch hier. Köstlich sind vor allem die Souvlaki für 1,80 Euro. Für 2,50 Euro bekommt man sie auch mit Tzaziki. Brot gibt’s umsonst oder man nimmt eine Portion von den handgeschnittenen Pommes. Tirokafteri, die gewürzte Schafskäsecreme, ist angenehm scharf, die Bifteki sind gut gewürzt. Salat gibt es noch, gegrillte Sardinen und Tintenfischringe - alles köstlich zu günstigen Preisen und mit viel Atmosphäre. Um 22 Uhr wird geschlossen oder auch zehn Minuten später, so genau nimmt man es nicht: Kali nichta (gute Nacht).

P.S. Wie lange der griechische Biergarten noch offen bleibt? "Wir gucken nach Wetter", heißt es. Drinnen sitzen kann man auch, aber da träumt es sich trotz der leckeren Souvlaki eben nicht so schön von Sonne, Sand und  Meer.

Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V.

Mittelstr. 33
12167 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ / externe Quelle
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

Restaurants

Mittagessen #98: Italienisch im La Banca

Mittagessen #98: Italienisch im La Banca

Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Mittagessen in Kreuzberg

Top 5: Mittagessen in Kreuzberg

Wenn einen zur Mittagszeit in Kreuzberg der Hunger packt, ist der Ausweg … mehr Kreuzberg

TOP-LISTEN

Top 10: Bars in Berlin

Top 10: Bars in Berlin

Lust, mal wieder die Nacht zum Tag zu machen? Mit Freunden oder allein … mehr Berlin

Imbiss und Fastfood

Mittagessen #97: Gesundes Fastfood im Joris

Mittagessen #97: Gesundes Fastfood im Joris

Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder … mehr Mitte

Neueröffnungen

Neu in Neukölln: Paulinski Palme

Neu in Neukölln: Paulinski Palme

Frühstücken bis spätnachmittags und Produkte aus der direkten … mehr Neukölln

Essen und Trinken

Neue Trucks für den Berlinale Street Food Markt

Neue Trucks für den Berlinale Street Food Markt

Potsdamer Platz – Yummy, Berlinale! Auch die 68. Internationalen … mehr Tiergarten

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen