QIEZ-Expertentipps von SmartVet

Du fragst ... Tierärzte antworten

Du fragst ... Tierärzte antworten
Das Team von SmartVet hilft Vierbeinern bei gesundheitlichen Problemen weiter.
In unserer neuen QIEZ-Experten-Serie in Kooperation mit dem SmartVet Praxisverbund erklären wir dir heute alles Wissenswerte zu lästigen Darmparasiten.

Was sind Giardien und wie werden sie übertragen?

SmartVet: Leider sind unsere Tiere nicht nur von Würmern geplagt – auch lästige parasitäre Einzeller können ihre Gesundheit bedrohen. Am häufigsten kommen sogenannte Giardien vor, besonders junge Tiere sind betroffen. Ausgewachsene Tiere bleiben dagegen oft ohne Symptome.

Giardien besiedeln den Darm der Tiere, vermehren und verkapseln sich dort und verursachen Durchfälle, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Die Übertragung erfolgt durch Schnüffeln an Hundehaufen, Aufnahme von verschmutzem Trinkwasser und Futter oder durch Speichel der erkrankten Tiere.

Es gibt, je nach Abwehrkraft des Tieres, verschiedene Krankheitsverläufe. Untersuchungen zufolge sind fast 20 Prozent aller Hunde und Katzen mit Giardien infiziert.

Der Nachweis von Giardien, erfolgt in der Tierarztpraxis mit einer Kotprobe durch einen zuverlässigen Schnelltest. Hunde- und Katzenhalter können mit entsprechenden Hygienemaßnahmen den Therapieerfolg maßgeblich unterstützen.Welche Behandlung den größten Erfolg verspricht, entscheidet der Tierarzt. Lass dich in deiner Tierarztpraxis beraten!

Hast du eine eigene Frage an die SmartVet-Tierärzte? Schreib uns eine E-Mail an redaktion@qiez.de!


Quelle: SmartVet

Smartvet Tierarztpraxis Pankow, Pasewalker Straße 25, 13127 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Tiere

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Tiere

Top 10: Tierparks in Brandenburg

Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]