Top-Liste

Top 10: Streetfood Märkte in Berlin

Top 10: Streetfood Märkte in Berlin
Der Bite Club vereint Street Food und Party in der Arena Treptow.
Berliner Streetfood boomt, ist kreativ und meistens lecker. Von authentischer Thai-Küche bis zur hippen Streetfood Party an der Spree – hier sind die besten Märkte und Events für unkompliziertes Schlemmen.

Bite Club (Treptow)

Der Bite Club vereint in den Sommermonaten bestes Streetfood und Party. Jeden dritten Freitag im Monat wird das Wochenende an der Hoppetosse in der Arena eingeläutet – mit Berliner DJs und Live-Musik. An den Food-Ständen und Trucks sorgen junge Köche mit frischen Ideen für kulinarische Überraschungen. Die Auswahl ist sensationell: Spicy Thai-Küche, Jamaican Jerk, authentische italienische Pizzen, Burger von klassisch bis asiatisch, BBQ und vieles mehr. Hier sollte kein Geschmack unbefriedigt bleiben. Außerdem: Singleton Whisky Bar, Frozen Cocktails oder Craft Beer.
Jeden 3. Freitag in der Arena, 17 bis 0 Uhr

Street Food Thursday (Kreuzberg)

Kulinarisch einmal um die Welt, und das für relativ kleines Geld. Die Markthalle Neun, Pionier der Berliner Streetfood-Szene, bietet am Street Food Thursday vor allem Newcomern eine Bühne. Sie können ohne großes Startkapital und ohne eigenes Restaurant ihre mit Leidenschaft und Liebe zubereiteten Kreationen einem größeren Genießer-Publikum präsentieren. Das sind Sushi-Burger, deftige britische Pies, aromatische thailändische Tapioka Dumplings oder Arepas aus Venezuela (traditionelle und gefüllte Maisfladen). Wer donnerstags noch selbst zu Hause kocht, statt sich durch die vielen kleinen Köstlichkeiten zu schlemmen, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
Jeden Donnerstag in der Markthalle Neun, 17 bis 22 Uhr

Thai-Wiese (Wilmersdorf)

Streetfood in seiner ursprünglichsten Art. Auf der Wiese im Preußenpark kauern die thailändischen Muttis unter bunten Sonnenschirmen auf kleinen Hockern oder direkt auf dem Boden und kochen auf ihren kleinen Mini-Kochstellen authentische Thai-Küche: Frischer Papaya-Salat, würzig gefüllte Asia-Dumplings in knallbunten Farben, Saté-Spieße mit Erdnusssauce oder knusprige Thai-Crepes mit Kokosnuss-Creme. Seinen Ursprung hat dieser traditionelle Streetfood Markt vor ungefähr zwanzig Jahren, als die asiatische Community eigene kleine Picknicks organisierte. Ein Nachmittag auf der Thai-Wiese ist wie Kurzurlaub in Asien. Thai-Bier oder Caipirinha gibt es auch.
Samstag und Sonntag im Preußenpark, ab 12 Uhr

Street Food auf Achse (Prenzlauer Berg)

In den Food Trucks und Ständen auf dem Gelände der Kulturbrauerei wird gekocht, gebrutzelt und experimentiert. Zum Beispiel mit gefüllten Brez´n oder Wiener Schnitzel-Burger. Manchmal gibt es Tapioca, knusprig-saftigen Crêpe aus Maniok, den man im Nordosten Brasiliens an fast jeder Straßenecke findet. Oder doch lieber klassische Schwarzwälder Kirschtorte in Manufaktur-Qualität oder italienische Pasta mit dem gewissen Gourmet-Twist?
Sonntags in der Kulturbrauerei, 12 bis 18 Uhr

 

Caribbean Food Market (Friedrichshain)

Für alle Karibik-Fans: Jeden zweiten Sonntag findet im Yaam am Spreeufer der Carribean Sunday statt – natürlich mit Raggae, Afrobeat, Dub und Hip Hop. An den Food-Ständen bekommst du köstlich-exotisches Carribean Food wie Jerk Chicken oder gebackener Fisch mit Bananen-Chips, dazu stilecht ein gekühltes Red Stripe-Bier aus Jamaica. Karibik-Strand-Feeling mit Blick auf die Spree!
Jeden 2. Sonntag im Yaam, 12 bis 23.55 Uhr

Food Court Mauerpark (Prenzlauer Berg)

Bisher waren die Imbiss-Stände auf dem Mauerpark-Flohmarkt über das ganze Areal verstreut. Jetzt wurde alles in einem neuen Food Court mit Bierbänken konzentriert. Eine sehr gute Idee, wie wir finden! Neben der unvermeidlichen Rostbratwurst, gibt es internationale Klassiker wie Burritos, Kumpir und Paella oder asiatische Snacks – zum Beispiel aus dem Korean Food Truck. Ein kühles Bier oder ein gut temperierter Winzerwein dürfen auch nicht fehlen.
Sonntags auf dem Flohmarkt im Mauerpark, 10 bis 18 Uhr

 

Breakfast Market (Kreuzberg)

Der Breakfast Market ist die kleine Sonntags-Schwester vom extrem beliebten Street Food Thursday in der Markthalle Neun. In lockerer Atmosphäre kannst du dich hier mit deinen Freunden von Stand zu Stand futtern: von den schwer angesagten Eggs Benedict über vietnamesisches Porridge bis zur Bloody Mary gegen den Sonntags-Hangover. Und kleine Manufakturen verkaufen von Konfitüren aus regionalen Zutaten bis hin zu Bio-Kaffeebohnen alles, was ihr für euer nächstes Frühstück für zuhause braucht.
Jeden 3. Sonntag in der Markthalle Neun, 10 bis 17 Uhr

 

The Street Food & Village Market (Friedrichshain)

Friedrichshainer Kiez-Atmosphäre auf dem RAW-Gelände mit DJ´s, Performances, Theateraufführungen und Live-Acts von Hip Hop bis Funk. Und natürlich Streetfood an über 20 Ständen. Du findest hier sowohl junge, noch unbekannte Chefs mit ihren mobilen Garküchen als auch Stände von etablierten Kiez-Gastronomen wie dem Mutzenbacher mit seinem Schnitzelpuff.
Samstag und Sonntag im Kiez99, 12 bis 22 Uhr

Ein Beitrag geteilt von Martina (@martystone) am Jul 2, 2016 um 10:15 PDT

Arminiusmarkthalle  (Moabit)

Moabit holt auf. Nicht so hip und vielseitig wie Streetfood in Kreuzberg, trotzdem gibt es in der Arminiusmarkthalle kleine kulinarische Überraschungen. Vom Veggi-Burger über Pulled Pork bis hin zu österreichische Schmankerl wie Topfenknödel oder Tafelspitz. Wenn ihr in Mobait seid, ruhig mal ausprobieren!
Montag bis Samstag in der Arminiusmarkthalle, 12 bis 22 Uhr

 

Markt am Kollwitzplatz (Prenzlauer Berg)

Unkompliziert und gut essen konnte man auf dem Wochenmarkt schon, bevor der Berliner Streetfood-Hype überhaupt an Fahrt aufgenommen hat. Ob Trüffelpommes, Bratwurst oder Burger, ob Veganer oder Rohköstler – hier findet jeder etwas zum Kosten.
Samstag am Kollwitzplatz, 9 bis 16 Uhr

Markthalle Neun, Eisenbahnstraße 42, 10997 Berlin

Telefon 030 61073473
Fax 030 61073474

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Wochenmarkt:
Basis: Dienstag bis Donnerstag von 12:00 bis 18:00 Uhr
Groß: Freitag von 12:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Street Food Thursday:
Donnerstag von 17:00 bis 22:00 Uhr
Kantine & Café:
Montag bis Freitag von 11:30 bis 15:00 Uhr
Smastag von 11:00 bis 17:00 Uhr

Markthalle Neun

Hier soll Leben einkehren: Markthalle in der Eisenbahnstraße, Kreuzberg

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Food, Essen + Trinken

Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine Verwandten stehen am Feiertag […]
Essen + Trinken

Top 5: Waffeln in Berlin

Die kalte, dunkle Jahreshälfte schreit gerade in Berlin regelmäßig nach einem echten Glücklichmacher. Warm muss […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 5: Restaurants mit Kamin

Lauschige Plätzchen, an denen man die Seele baumeln lassen kann, sind begehrt. Wir verraten dir, […]