Boards & mehr

Von blauen Tomaten und jeder Menge Sport

400 Quadratmeter Sportswear satt.
400 Quadratmeter Sportswear satt. Zur Foto-Galerie
Tauentzien - Surfer, Skater, Freeskier oder Snowboarder haben eine neue Anlaufstelle in der City West: Der österreichische Fachhändler Blue Tomato eröffnet am 13. Dezember offiziell seine erste Berliner Filiale.

Atomic, Völkl, Bench, Vans, Billabong, F2 – FTWO, Volcom, The North Face, Gravis, Rossignol – ach, eigentlich fällt uns kaum eine Sportmarke ein, die im beachtlichen Blue Tomato-Sortiment nicht vertreten ist. Online sind jedenfalls über 650 Labels gelistet. Der Berliner Store bietet auf 400 Quadratmetern in der Nürnberger Straße aber auch ordentlich Raum für Snowboardjacken, Boardshorts, Sneakers, Sweatshirts, Rucksäcke und Equipment.

Wie es zur Gründung des Ladens mit dem doch eigenwilligen Namen kam? Der ehemalige Snowboard-Europameister Gerfried Schuller gründete 1988 eine Snowboard-Schule namens Blue Tomato, dieser folgte ein erster Snowboard-Shop in Schladming. 1997 ging blue-tomato.com online. Seitdem hat sich die blaue Tomate zu einem von Europas größten Online-Vertreibern in Sachen Boardsport entwickelt. 2012 wurde das Unternehmen vom US Action-Sports Retailer Zumiez erworben – damit war der Grundstein für eine weltweite Expansion gelegt.

Weitere Infos und den Online-Shop findest du hier.

Foto Galerie

Blue Tomato, Nürnberger Straße 13, 10789 Berlin

Telefon 030 21966647

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr

400 Quadratmeter Sportswear satt.

400 Quadratmeter Sportswear satt.

Weitere Artikel zum Thema

Mode
Neue Läden am Ku’damm
Die City West boomt: Zahlreiche neue Shops stehen am Kurfürstendamm und an der Tauentzien bereits […]
Shopping + Mode
Top 5: Wollläden in Berlin
Wer Do-it-yourself liebt, muss stricken oder häkeln können! Und wenn nicht, bringt es dir ein […]
Essen + Trinken | Shopping + Mode | Kultur + Events
Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin
Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]