Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Susan Hoecke liebt ihr Zuhause in Mitte

Seit zwölf Jahren wohnt Susan Hoecke nun schon im Szenebezirk Mitte. Uns hat sie ihre Lieblingsorte in ihrem Kiez verraten.
Seit zwölf Jahren wohnt Susan Hoecke nun schon im Szenebezirk Mitte. Uns hat sie ihre Lieblingsorte in ihrem Kiez verraten.
Mitte – Die Schauspielerin und Urberlinerin lebt seit zwölf Jahren in Mitte, ist aber im Plattenbau in Treptow aufgewachsen. Sie hat live mitbekommen, wie sich Berlin seit der Wiedervereinigung zur Metropole entwickelt hat. Bei einem Kaffee verrät Susan Hoecke uns ihre Lieblingsplätze im Herzen Berlins.

An einem der heißesten Tage des Jahres treffe ich mich mit Susan Hoecke zu einem Interview bei ihrem Lieblingsbäcker Zeit für Brot. Trotz der Hitze strahlt sie über beide Ohren. Die Wärme scheint ihr wenig auszumachen. Klar, durch die Serie „Reef Doctors“ war sie des Öfteren in Australien und kennt den heißen Sommer dort.

Obwohl sie für einige Jobs schon weit gereist ist, kann sie es sich nicht vorstellen, Berlin auf unbestimmte Zeit zu verlassen. Reisen macht ihr dennoch Spaß. Hoecke war mehrere Winter im Ausland, hat es aber immer wieder genossen, in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Besonders am Frühlingsanfang, wenn Berlin aus dem Winterschlaf erwacht, fühlt sie sich hier pudelwohl. „Es gibt nichts Geileres als die ersten Sonnenstrahlen in Berlin“, erzählt sie mir.

Hoecke ist viel beschäftigt, besonders, weil bald „Sekretärinnen“, eine neue Serie mit ihr auf RTL startet. Trotzdem versucht sie, so viel wie möglich von Berlin zu erleben. Sie liebt das Musical „Hinterm Horizont“ im Theater am Potsdamer Platz mit den Liedern von Udo Lindenberg, mit denen sie aufgewachsen ist – daher vermutlich die engere Verbindung zu dem Stück. Trotzdem meint sie, dass sie sich das Musical jede Woche anschauen könnte. Ihr besonderes Lob gilt Josephine Busch und Serkan Kaya. „Die beiden spielen das so überzeugend, dass man wirklich glaubt, sie verlieben sich jedes Mal aufs Neue vor den Augen der Zuschauer.“

Lieblingsorte im Kiez

Leckere italienische Küche findet man nach Hoeckes Auskunft im Simon in der Auguststraße. Wenn der Laden nicht ganz so voll ist, setzt sich hier der Koch auch gerne mal mit an den Tisch. So etwas gibt es nicht einmal in Berlin sehr oft. Es sei denn, man geht gleich um die Ecke ins Dudu, wo man eines der leckersten Mittagsmenüs der Stadt bekommt.

Die beste Second-Hand Mode findet Susan im Soeur. Hier gibt es tolle Vintagemode zu sehr fairen Preisen. Sie geht dort öfter hin, um auch mal ein paar Stücke aus ihrem eigenen Kleiderschrank los zu werden. Der Wunsch, dass sie dadurch mehr Platz bekommt, geht leider meistens nach hinten los, denn eigentlich nimmt sie auch immer noch etwas Neues mit.

Unser Treffpunkt, Zeit für Brot, gehört natürlich auch zu ihren Lieblingsorten. Nicht nur der Kaffee und die Brote sind hervorrragend, sondern auch die süßen Leckereien, wie z.B. die Zimtschnecken. Irgendwann will man einfach nichts anderes mehr essen.

Mehr Persönlichkeiten, die ihren Kiez vorstellen:

 

Zeit für Brot Mitte, Alte Schönhauser Straße 4, 10119 Berlin

Telefon 030 28046780

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 07:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 08:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag von 08:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Durch den Kiez
„Hier trifft sich das Partyvolk“
"Dschungelcamp" hin oder her - uns hat Fiona Erdmann erzählt, wo sie seit zwei Jahren […]
Wohnen + Leben
DIY: Kamin selber bauen
Du hast schon immer von einem eigenen Kamin geträumt, vor dem du es dir in […]