QIEZ-Bloggerin Tanja Bülter

C'est tout - alles, was Frau braucht

Hier posiert die Designerin mit Eva Padberg (linkes Foto) und mit Karolina Kurkova.
Hier posiert die Designerin mit Eva Padberg (linkes Foto) und mit Karolina Kurkova. Zur Foto-Galerie

Ein Hauch Pariser Chic im coolen Berlin. Das Label C’est tout ist spezialisiert auf einen Lässig-Look, der trotzdem elegant wirkt. Und längst nicht mehr nur ein Geheimtipp bei Fashion-Experten wie etwa den Topmodels Eva Padberg oder Karolina Kurkova ist. TV-Moderatorin und Society-Expertin Tanja Bülter hat der Modemacherin einen Besuch abgestattet ...

Ich treffe die Designerin Katja Will in ihrem Headoffice in Berlin-Mitte. 2007 hat sie zusammen mit ihrem Mann Michael den mutigen Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Zuvor war sie Head of Style bei MTV, hat Stars ausgestattet und durch die Nachwuchsförderung „Designerama“ auch junge Design-Talente beraten. Von allen Seiten hieß es ständig: „Katja, du hast so viel kreatives Potential!“

Die Modemacherin backstage im Einsatz

Aus dem anfänglichen Will’schen Modeprojekt ist mittlerweile ein kleines Modeimperium geworden. Regelmäßig zeigt das Premiumlabel seine Kollektionen auf der Fashion Week. Für den Verkaufssender HSE entwirft die 33-Jährige erfolgreich Kollektionen unter dem Labelnamen „C’est Paris“!

Stolz zeigt sie mir ihre erste Schuhkollektion, die sie jüngst in Kooperation mit Peter Kaiser gefertigt hat! Ich schlüpfe zur Probe in die Overkneestiefel und will sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Extrem bequem und definitiv ein gigantischer Eyecatcher. „Die C’est Schuhe sind die Vollendung zu meinen Klamotten. Sie sind sehr elegant, aber mit kleiner Rock-Attitüde“, erklärt mir die junge Designerin.

Sie hat es weit gebracht im harten Modebusiness. Für die Mutter eines kleinen Sohnes ist trotz des großen Erfolgs aber noch lange nicht Endstation im Fashionzirkus. „Für mich ist alles denkbar!“ Und während sie das sagt, wirkt sie extrem realistisch und souverän – keine Spur von Arroganz. Sondern eher Demut für das, was um sie herum passiert. „Das ist kein planbares Geschäft. Mit C’est tout haben wir gerade die Winterkollektion super verkauft. Aber ich weiß nicht, was nächste Saison ist! Das bedeutet auch immer, dass ein starker existentieller Druck auf mir lastet.“

Tanja Bülter im C'est tout-Outfit

Die gebürtige Erfurterin spricht Tacheles, so ehrlich, so bodenständig, so smart – kaum ein Kollege in dieser Branche traut sich, das auszusprechen. Und vielleicht ist es genau diese Mischung, die Katja Will so besonders macht und sie abhebt! Ihr Aufstieg ist für Insider eh unaufhaltsam. Denn es gibt eben ziemlich viele C’est tout-Fans. Warum aber ein französischer Name? C’est tout heißt übersetzt Das ist alles. „Coco Chanel hat mal gesagt: ein Kleid ist alles, was man braucht, um gut auszusehen!“, klärt mich Katja Will auf. Ein Blick auf ihre Kollektion und ich ahne: C’est tout, mehr braucht es wirklich nicht! 

Tanja Bülters Kolumne

 

Dieser Text entstand in Kooperation mit dem Fashion- und Lifestyle-Blog Styleadvisors.
Weitere Artikel von Tanja Bülter lesen Sie auf
http://blog.mirapodo.de/kategorie/styleadvisors

Foto Galerie


Quelle: externe Quelle

C'est tout Store Mitte, Mulackstraße 26, 10119 Berlin

Telefon 3027595530

Webseite öffnen


Montag bis Samstag von 12:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Mode | Essen + Trinken
Top 10: Hipster Hotspots
Damit du nicht mehr mit dem Mainstream der Stadt abhängen musst, empfehlen wir dir zehn […]