Mediterrane Küche

Neu in Mitte: Gourmet-Tapas im Night Kitchen

Neu in Mitte: Gourmet-Tapas im Night Kitchen
Das Essen im Night Kitchen sieht nicht nur wunderschön aus, es schmeckt auch überragend. Zur Foto-Galerie
Eigentlich sind wir keine Tapas-Fans, denn meist sind die kleinen, ursprünglich spanischen Gerichte zum Teilen überteuert und niemand wird davon satt. Zwar befinden sich auch die Tapas im Night Kitchen eher in der gehobenen Preisklasse, sie sind aber jeden Cent wert.

Das Publikum im Night Kitchen ist sehr international und eher schick. Dies mag an den Preisen liegen, oder daran, dass das Lokal, dessen Konzept der Mitgründer Gilad Heimann aus seinem ersten Restaurant in Tel Aviv nach Berlin brachte, bereits in aller Munde ist. Auch die Einrichtung ist elegant und hochwertig, schafft es aber mit gedimmtem Licht, gemütlichen Sitzen und Wandtapete, trotzdem eine entspanne Atmosphäre zu schaffen. Außerdem tragen die Kellner dazu bei, dass wir uns gleich sehr willkommen fühlen. Sie beraten, erklären die verschiedenen Gerichte und ab und zu trinken sie leckere Apfelshots mit den Gästen. Und die gibts nicht nur für deine Gruppe –  auch die Nachbarn an der Theke sollen mittrinken. Eine tolle Idee, um auch mal mit Fremden ins Gespräch zu kommen und eine herzliche Stimmung zu schaffen. Und selbst der Chef, Gilad Heimann, packt hier mit an: Er bringt Speisen an den Tisch, trocknet Teller ab und begrüßt die Gäste.

Die Einrichtung schafft den Spagat zwischen elegant und entspannt. ©Boaz Arad

Jeder Biss ein Gaumenschmeichler

Das Essen ist ein Gedicht – sehr kreativ und schmackhaft. Wir genießen jeden Bissen der Tapas. Das Tomaten-Auberginen-Carpaccio ist hauchzart und eine tolle Alternative zum Klassiker mit Fleisch. Der Rote Beete-Salat mit karamellisierten Walnüssen, Kohlrabi und Ziegenkäse sowie das Fischfilet mit gerösteteten Tomaten sind der Wahnsinn. Dazu gibt es einen steten Nachschub an herrlich buttrigen, fluffigen Brioche mit Tahini-Butter. Als Hauptgericht sucht uns die Kellnerin ein zartes, saftiges Steak mit Limetten-Butter-Soße und einem riesigen Raviolo aus. Sie entscheidet, welche Gerichte beim Dinner with friends serviert werden – natürlich kann man aber vorher sagen, ob man allergisch ist oder etwas gar nicht schmeckt. Den Abschluss macht ein leckeres Tiramisu mit Kaffeekrümeln und Mascarpone – ganz original ohne Sahne, das findet man selten in Berlin! Auch die Cocktails sind ohne Frage köstlich, kosten aber extra.

Das Dinner with friends kostet 32 Euro pro Person – nicht wenig, aber hinsichtlich der Menge und der Qualität des Essens ist es auf jeden Fall sein Geld wert. Vor allem, da die Hauptgerichte einzeln zwischen 9 und 22 Euro schwanken, kommst du mit dem Menü insgesamt günstiger. Gerade für Geburtstage oder andere besondere Anlässe ist Dinner with friends eine wunderbare Idee. Wir können nur raten: Hingehen, ausprobieren und genießen. Das Geld ist auf jeden Fall gut investiert!

Foto Galerie

Night Kitchen, Oranienburger Straße 28, 10117 Berlin

Telefon 030 235 75075

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Täglich ab 17:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Neueröffnungen, Restaurants

Bars | Essen + Trinken | Neueröffnungen | Sehenswürdigkeiten

Coole Drinks in einer Bar ganz aus Eis

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]
Essen + Trinken | Lunch | Neueröffnungen

L.A. Poke: Kalifornien in einer Bowl, Baby!

Ein berühmtes Pool-Bild als Inspiration für die pastellige Inneneinrichtung, japanische und koreanische Marinaden und ganz […]