• Dienstag, 08. Dezember 2015

Nach tödlichem Unfall

Kein Kitesurfen mehr auf dem Tempelhofer Feld?

  • Radfahrer und Kitesurfer auf dem Tempelhofer Feld
    Es geht auch friedlich zwischen Radfahrern und Kitesurfern auf dem Tempelhofer Feld. Nach einem tödlichen Unfall sollen die Lenkdrachen jetzt aber von den Rollbahnen verschwinden. Foto: Der Tagesspiegel - ©Thilo Rückeis

Tempelhofer Feld - Auf dem Tempelhofer Feld werden bald weniger Kitesurfer zu sehen sein. Das will zumindest der Senat nach einem tödlichen Unfall mit einem Lenkdrachen durchsetzen. Auch ein komplettes Verbot steht zur Debatte.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will Konsequenzen aus dem tödlichen Kitesurf-Unfall von Ende Oktober ziehen. Dazu würden derzeit Gespräche zwischen den Experten des Parkbetreibers Grün Berlin, der Senatsverwaltung und den auf dem Feld engagierten Kitesurfern geführt, sagte Sprecher Martin Pallgen.

"Es sind noch keine Entscheidungen getroffen worden", sagt Pallgen mit Blick auf Berichte, nach denen ein Verbot der Lenkdrachen diskutiert werde. Man habe nach dem Unfall bewusst auf eine sofortige Verschärfung der Benutzerordnung verzichtet. "Angestrebt wird eine Regelung zum Frühjahr, jetzt ist noch alles offen."

Exklusive Zonen fürs Surfen soll es nicht geben

Am 31. Oktober war ein 64 Jahre alter Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden, als ein Lenkdrachen direkt über ihm abstürzte. Der Radfahrer erlag später seinen schweren Kopfverletzungen.

Bei der öffentlichen Debatte um einen Pflege- und Entwicklungsplan für das Feld war die Einteilung in exklusive Zonen fürs Kitesurfen und andere Sportarten intensiv diskutiert, aber letztlich abgelehnt worden. Die Kitesurfer hatten von sich aus angeboten, eine Kitschule auf dem Feld einzurichten, um die Surfer auf die Gefahren auf dem Feld vorzubereiten.

Tempelhofer Feld

Columbiadamm 110
10965 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen