• Dienstag, 25. Oktober 2016
  • von Nikolaus Triantafillou

Wahl von Bürgervertretern

Entscheide mit am Tempelhofer Feld!

  • Tempelhofer Feld Bäume Flughafen Tempelhof
    So oder so ähnlich soll das Tempelhofer Feld erhalten bleiben. Foto: externe Quelle - ©Lichtschwärmer/Christo Libuda

Bisher war von der Bürgerbeteiligung am ehemaligen Flughafengelände wenig zu merken. Nun soll der Entwicklungs- und Pflegeplan für das Tempelhofer Feld umgesetzt werden und auch du kannst mitwirken.

Das Tempelhofer Feld bleibt frei – so viel ist seit dem Volksentscheid klar. Zu jeder Jahreszeit lässt sich die riesige Fläche des früheren Flughafens für ausgedehnte Spaziergänge, Radtouren sowie andere sportliche und nicht-sportliche Aktivitäten nutzen. Im Sommer wird gepicknickt und gegrillt, im Winter und wochentags ist etwas weniger los. Doch große Veränderungen am Parkgelände wurden bisher nicht sichtbar.

Das ist einerseits ganz im Sinne des durch den Volksentscheid erzwungenen Gesetzes, andererseits wurde darin auch ein Entwicklungs- und Pflegeplan gefordert, an dem sich die Bürger beteiligen können. Die landeseigene Grün Berlin GmbH, Betreiber mehrerer Parks in Berlin, ist für das tägliche Management des Tempelhofer Feldes verantwortlich. Doch wie soll die Zusammenarbeit mit Politik und Anwohnern erfolgen?

Am 14. November ist Wahltag

Erste Schritte hin zur Bürgerbeteiligung sind inzwischen gemacht. Es gab ein erstes Feldforum, eine öffentliche Versammlung, bei der sich interessierte Berliner einbringen können. Die Versammlung spricht Empfehlungen für Parkmanagement und Politik aus. Am 14. November folgt der nächste Schritt: Auf dem zweiten Feldforum werden sieben Bürgervertreter für die Feldkoordination gewählt, die durch je zwei Repräsentanten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie der Grün Berlin GmbH ergänzt werden.

Hier kommst du ins Spiel: Bis zum 30. Oktober können sich Interessierte noch als Kandidaten für die Wahl eintragen. Besondere Voraussetzungen sind dafür nicht nötig: Alle Berlinerinnen und Berliner ab 18 Jahren dürfen antreten. Sie müssen sich lediglich bereit erklären, an den meist monatlichen Sitzungen der Feldkoordination und an den Feldforen (zwei- bis viermal jährlich) teilzunehmen.

Es geht bei der Feldkoordination allerdings weniger um Grundsatzentscheidungen. Als Wahlsieger wärst du vielmehr mit der Einbindung möglichst aller Bevölkerungsgruppen und aller Akteure beschäftigt. Das Feldforum und weitere Arbeitstreffen müssten organisiert werden. Du wärst aber auch beteiligt, wenn es darum geht, die Anforderungen an Planer und Dienstleister festzulegen, die auf dem Feld tätig werden sollen. Es geht also durchaus um Handfestes – und du bekommst Einblicke in den alltäglichen Betrieb des Feldes.

Für Feldforen wie Feldkoordination gilt, dass Entscheidungen nach dem Konsensprinzip erarbeitet werden sollen. Lässt sich partout keine Einigkeit herstellen – was die Senatsverwaltung für eine Ausnahme hält – dürften nach Abwägung aller Seiten Grün Berlin und die Verwaltung einen Beschluss fassen.

Wie du dich als Feldkoordinator zur Wahl stellen kannst und mehr erfährst du auf dieser Webseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Tempelhofer Feld

Columbiadamm 110
10965 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Late Night Berlin mit Klaas – aus Brandenburg

Klaas Heufer-Umlauf kriegt eine eigene Show – ganz ohne Joko. Ob das gut … mehr Brandenburg

Wohnen & Leben

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Das einzig wahre Berlin-Horoskop: Die Sternzeichen

Nicht jeder Astrologe wird unseren Berechnungen folgen können, dabei ist … mehr Berlin

Durch den Kiez

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Anna König: "Ich liebe Regen und hasse Sonntage!"

Interessant, schön und mit einem Herz aus Gold: Das ist die … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Darum ist es in Tiergarten am schönsten

Keine Frage: In Tiergarten ist es schöner als sonst irgendwo. Grüner … mehr Tiergarten

Bildung

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Umstittenes Gedicht kommt ans Brandenburger Tor

Nach der Debatte um das angeblich sexistische Gedicht "avenidas" an der … mehr Mitte, Hellersdorf

Mobil

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Fünf Dinge, die du über das Mobilitätsgesetz wissen solltest

Vorfahrt für Radler – auf diese einfache Formel wird das gestern vom … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen