• Donnerstag, 28. November 2013

Kleine Ortsteilkunde

Was Mariendorf von Marienfelde unterscheidet

  • Trabrennbahn Mariendorf
    Die Trabrennbahn Mariendorf: 100 Jahre alt und fit wie ein Turnschuh. Foto: KULTURpur - ©Christian Kourik

Kommt leider immer wieder vor: dass die beiden Ortsteile in Tempelhof verwechselt werden. Das hat Tradition - leider.

MARIEN-F-E-L-D-E

Ach, so schön ist Marienfelde. Einen Weihnachtsmarkt haben sie dort ab 6. Dezember mit Pferden, Hühnern, Märchenerzählern, und zwar auf dem Bauernhof in der Straße Alt-Mariendorf 35 und … nein, halt! – in der Straße Alt-Marienfelde 35. Nie, nie sollten wir Ortsteile verwechseln, aber leider ist es jetzt doch wieder passiert – wie neulich in unserer Weihnachtsmarktübersicht. Wir bitten um Entschuldigung und haben unseren Kollegen aus Mariendorf und Marienfelde prompt versprochen, die folgenden Zeilen auswendig zu lernen.

MARIEN-D-O-R-F

Mariendorf liegt näher an der Stadt, hat 50 000 Einwohner, eine Pferderennbahn, den Volkspark und die alte Adlermühle. Mariendorf hatte sogar mal einen

Tempelhofs stiefmütterlicher Ortsteil

Spazierwege voll kleiner Historie

Tempelhof
gleichnamigen S-Bahnhof. Weil der aber oft verwechselt wurde mit Alt-Mariendorf, wurde er in den 90ern umbenannt in Attilastraße, das Thema ist also schon älter. Marienfelde – 30 000 Einwohner – hat auch einen S-Bahnhof, der liegt nur eine Station entfernt, ist aber in genauso erbärmlichem Zustand. Der Ortsteil hat keinen Volkspark, aber einen Freizeitpark (der bis in die 80er eine Mülldeponie war). Die alte Feuerwehr Mariendorf gibt es nicht mehr, die heißt seit 1986 Feuerwehr Marienfelde.

Viel Vergangenheit, viel Marienfelde

WIE WAR DAS JETZT?

Es gibt viele Orte, die selbst gebürtige Berliner verwechseln: Pichelsberg (in Charlottenburg) und Pichelsdorf (in Spandau). Oder Malchow (in Lichtenberg) und die Stadtrandsiedlung Malchow (in Pankow). Oder Gatow und die Landstadt Gatow (die aber in Kladow liegt). Der Weihnachtsmarkt in Marienfelde jedenfalls befindet sich – in Marienfelde. 

Adresse

Mariendorfer Damm 134
12107 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen