Nach tödlichem Unfall

Kein Kitesurfen mehr auf dem Tempelhofer Feld?

Kein Kitesurfen mehr auf dem Tempelhofer Feld?
Nicht immer ist das Zusammenleben von Radfahrern und Kitesurfern auf dem Tempelhofer Feld so unproblematisch wie hier.
Tempelhofer Feld - Auf dem Tempelhofer Feld werden bald weniger Kitesurfer zu sehen sein. Das will zumindest der Senat nach einem tödlichen Unfall mit einem Lenkdrachen durchsetzen. Auch ein komplettes Verbot steht zur Debatte.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will Konsequenzen aus dem tödlichen Kitesurf-Unfall von Ende Oktober ziehen. Dazu würden derzeit Gespräche zwischen den Experten des Parkbetreibers Grün Berlin, der Senatsverwaltung und den auf dem Feld engagierten Kitesurfern geführt, sagte Sprecher Martin Pallgen.

„Es sind noch keine Entscheidungen getroffen worden“, sagt Pallgen mit Blick auf Berichte, nach denen ein Verbot der Lenkdrachen diskutiert werde. Man habe nach dem Unfall bewusst auf eine sofortige Verschärfung der Benutzerordnung verzichtet. „Angestrebt wird eine Regelung zum Frühjahr, jetzt ist noch alles offen.“

Exklusive Zonen fürs Surfen soll es nicht geben

Am 31. Oktober war ein 64 Jahre alter Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden, als ein Lenkdrachen direkt über ihm abstürzte. Der Radfahrer erlag später seinen schweren Kopfverletzungen.

Bei der öffentlichen Debatte um einen Pflege- und Entwicklungsplan für das Feld war die Einteilung in exklusive Zonen fürs Kitesurfen und andere Sportarten intensiv diskutiert, aber letztlich abgelehnt worden. Die Kitesurfer hatten von sich aus angeboten, eine Kitschule auf dem Feld einzurichten, um die Surfer auf die Gefahren auf dem Feld vorzubereiten.


Quelle: Der Tagesspiegel

Tempelhofer Feld, Columbiadamm 110, 10965 Berlin

Telefon 030 2000374

Webseite öffnen


Jahreszeitenabhängig, täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
März bis September ab 06:00 Uhr
Oktober, November & Februar ab 07:00 Uhr
Dezember & Januar ab 07:30 Uhr

Tempelhofer Feld

Blick aufs Tempelhofer Feld.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness
Wer mitmacht, entscheidet
Tempelhofer Feld - Noch bis zum 14. März 2015 können Bürgerinnen und Bürger Vorschläge für […]
Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben
Lost in Tempelhof
Alt-Tempelhof - Klar, das Tempelhofer Feld ist spektakulär. Aber auch etwas weiter südlich hat der […]
Freizeit + Wellness
800 Ideen und 50 Sitzbänke
Tempelhofer Feld - Keine Berge oder Seen, aber Sportplätze für Erwachsene – die Vorschläge zum […]
Beauty | Freizeit + Wellness
Top 10: Brautstylisten in Berlin
Strahlend schön – so will jede Braut ihren Gästen am Big Wedding Day in Erinnerung […]