Neuer Laden CapOOi

Teppich mal anders

Teppich mal anders
Erinnert ein bisschen an "Der fliegende Teppich" aus 1001 Nacht, wie Peter Kaiser da auf einem seiner eingefärbten Exemplare sitzt. Zur Foto-Galerie
Torstraße - Wie sieht es eigentlich aus, wenn diese typischen Orientteppiche auf modern getrimmt werden? Genau darauf hat sich Peter Kaiser mit seinem neuen Laden in Mitte spezialisiert.

CapOOi-Teppich (c)Promo
Neongrün, Knallpink oder Tiefblau – die Teppiche bei CapOOi (übrigens ein Fantasiename) fallen auf jeden Fall auf und sind alles andere als langweilige Bodenbekleidung. Die Exemplare stammen aus aller Welt und werden in einer Manufaktur vollflächig eingefärbt. Die Idee dazu kam Peter Kaiser vor gut zehn Jahren, als ein Käufer seines Autos auf Inzahlungnahme eines persischen Teppichs bestand. Diesen sogenannten Sarough, ein dicht und sehr fest geknüpftes Exemplar mit Blatt- und Blumenmustern, gewann Kaiser sehr lieb – und ließ ihn komplett pink einfärben, Musterung und Gebrauchsspuren blieben beim Färbeprozess erhalten. Dies brachte ihn wiederum auf die Idee, mit der Manufaktur zusammenzuarbeiten und daraus ein Geschäft zu machen. Der Laden in der Torstraße feiert nun am 7. November offiziell Eröffnung.

Wer das olle Erbstück von Oma zum Designerstück mutieren lassen möchte, kann übrigens auch seinen Teppich in der Torstraße vorbeibringen und in der Wunschcouleur einfärben lassen.

Weitere Infos gibt’s hier.

Foto Galerie

CapOOi, Torstraße 145, 10119 Berlin

Telefon 0179 2030335

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag bis Samstag von 15:00 bis 20:00 Uhr

CapOOi

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Durch den Kiez
Schmidt: Tatort Torstraße
In der Welt unterwegs und in Berlin zu Hause: Sängerin Schmidt hat mit ihren 23 […]
Essen + Trinken | Lunch | Restaurants
Top 10: Restaurants in Mitte
London, New York – ja, und Berlin muss sich kulinarisch auch nicht mehr verstecken! Neben […]
Shopping + Mode | Interior
Top 10: Upcycling-Läden in Berlin
Statt sich dem Weihnachtsshopping-Wahn hinzugeben: Wie wäre es dieses Jahr mit Selberbasteln? Das ist schließlich […]