The Avocado

Neu in Mitte: Der Superfood-Palast

Neu in Mitte: Der Superfood-Palast
Name ist Programm: Im "The Avocado" regiert die grüne Superfrucht.
Holy Guacamole! Das Restaurant Petit Bijou liebt die grüne Powerfrucht genauso wie wir und bietet jetzt unter dem Namen The Avocado fast ausschließlich Avo-Gerichte an.

Die Lage des Petit Bijou, welches sich aktuell The Avocado nennt, ist schon mal unschlagbar – direkt an der Spree, gegenüber vom Monbijoupark. An wärmeren Herbsttagen, oder zumindest trockenen, kannst du dich nach draußen setzen und die vorbeifahrenden Dampfer beobachten. Obwohl wir wettertechnisch natürlich immer optimistisch sind, ist es in dieser Jahreszeit aber wohl wahrscheinlicher, dass du dich ins kuschelige Warme setzen willst und das geht im The Avocado auch richtig gut. An einem ruhigen Wochentag-Nachmittag ist das Restaurant der perfekte Unterschlupf, um dem Großstadttrubel zu entkommen. Mit gemütlichem Kerzenlicht und stimmungsvoller Musik im Hintergrund fühlt man sich in der Avo-Oase mitten in Mitte von Anfang an richtig wohl und willkommen. Am Wochenende kann es dann durchaus voll werden – die Avocado ist derzeit schließlich (fast) everybody’s darling.

An Avocado a day keeps the doctor away

Gerade im Winter ist frische und gesunde Ernährung wichtig, um kraftvoll und munter zu bleiben. Für deine tägliche Vitamindosis ist ab sofort das Petit Bijou aka The Avocado die perfekte Anlaufstelle. Dank der grünen Superfruit ist hier (fast) jedes Gericht voll mit Vitamin A, C und E sowie wertvollen Fettsäuren – das schmeckt gut, hält dich fit und macht dich schön! Wenn du das Menü aufschlägst, werden dir die Avocado-Pancakes mit Beeren und Ahornsirup direkt ins Auge springen. Bei der Kombination aus zwei der leckersten Speisen auf diesem Planeten, kann man schon Angst haben, dass Plus und Plus vielleicht doch mal Minus ergibt, aber dem ist ganz und gar nicht so! Die Pancake-Konsistenz wird dank der Avo cremiger und der Teig-Geschmack bekommt ein süßliches, leicht nussiges Aroma. Schwer vorzustellen? Dann einfach auch schnell mal einen Besuch abstatten und für 6.50 drei Eier- oder eher Avokuchen schlemmen.

Wer es lieber herzhaft mag, nimmt die gefüllte Avocado mit Hähnchen, Lachs und pochiertem Ei (11 Euro) oder einfach eine Saladbowl (ab 7 Euro). Zum Trinken gibt’s Kaffee, heiße Schoki (mit Marshmellows!), Tee oder für den vollkommenen Vitaminkick einen Smoothie. Alle, die mehr Avocadon’t als Avocado gestimmt sind und sich trotzdem in den Laden gewagt haben, gehen auch nicht hungrig wieder raus: Es gibt zahlreiche Salate, Sandwiches, Eier- und Pfannkuchen-Gerichte ohne das grüne Obst.

Momentan noch The Avocado, nächsten Monat vielleicht schon The Papaya. Das Restaurant Petit Bijou ändert regelmäßig, welches Superfood den Palast beherrscht. Was als nächstes an der Reihe ist, wird leider noch nicht verraten. Wir bleiben also gespannt und genießen erstmal die Avocado-Zeit!

The Avocado, Monbijoustraße 2, 10117 Berlin

Telefon 030 81 88 62 62

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Sonntag | 9 bis 19 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Neueröffnungen, Restaurants

Essen + Trinken | Fastfood

Top 10: Nachts essen in Berlin

Tapas um eins, Döner um drei und um sechs Uhr morgens erstmal eine Pizza? Essen […]
Essen + Trinken | Lunch | Restaurants

Koreanisch schlemmen im YamYam

YamYam, die Zweite! Den leckeren Koreaner gibt es jetzt nicht nur in Mitte sondern auch […]