Wegen gesperrter Wege

Wasserbüffel sorgen für Missstimmung

Wasserbüffel sorgen für Missstimmung
Freie Wege sind den Anwohnern an den Tiefwerder Wiesen wichtig. Zur Foto-Galerie
Im Landschaftsschutzgebiet Tiefwerder Wiesen sollen asiatische Wasserbüffel auf natürliche Weise das Gras kurz halten. Doch das unter anderem von Bezirk und Senat geförderte Projekt verärgert Anwohner, die das Gebiet für Spaziergänge und zur Erholung nutzen. Grund: Ein großer Teil der Tiefwerder Wiesen wird wegen der grasenden Rinder gesperrt.

Das Landschaftsschutzgebiet Tiefwerder Wiesen gehört zum Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt. Alte Havel-Arme durchziehen das rund 67 Hektar große Areal, mit Hilfe von EU-Geldern wird das natürliche Überflutungsgebiet renaturiert. Doch nicht alle Maßnahmen, die Naturschutzbehörden, Bezirksamt und Senat für die Feuchtwiesen geplant haben, stoßen bei den Anwohnern auf Gegenliebe. Seit mehreren Jahren werden asiatische Wasserbüffel in Tiefwerder als natürliche Rasenmäher eingesetzt – nun soll ihre Zahl erhöht und die beweidete Fläche vergrößert werden.

Anwohner sprechen davon, dass zwei Drittel des Geländes mit Elektrozäunen abgesperrt seien. Wo Spaziergängern bisher ein Rundweg zur Verfügung stand, könne man inzwischen nur noch hin und zurück laufen. Eine Anwohnerin kommentiert die Maßnahmen verärgert: „Es war das schönste Stück Land hier. Es hieß: Wir renaturieren für Sie. Jetzt sind aber zwei Drittel des Gebiets nicht mehr zugänglich. Die Bevölkerung wurde vom Bezirksamt nicht ausreichend informiert.“

Ärger gibt es zwischen Bezirksamt und Bürgern von Tiefwerder nicht zum ersten Mal: Zu Beginn der Renaturierungsmaßnahmen wurde einigen Kleingärtnern der Kolonie Klein-Venedig, die landeseigene Flächen gepachtet hatten, gekündigt. Ein Teil von ihnen setzte sich mit Klagen zur Wehr und war vor Gericht erfolgreich.

 

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten:

Foto Galerie

Wasserbüffel sorgen für Missstimmung, Dorfstraße 41, 13597 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness

Freizeit + Wellness | Shopping + Mode | Unterhaltung

Einmal Luxusurlaub umsonst, bitte!

Was wie ein Märchen klingt, ist durchaus machbar: allein durch Punkte-Sammeln an den Traumstrand! Der […]