• Donnerstag, 17. September 2015

Neues Projekt am Potsdamer Platz

Per QR-Code in die Vergangenheit von Berlin

  • QR-Code
    Smartphone und QR-Code-App reichen: Dann gibt's Geschichte satt auf's Handy. Foto: Unsplash - ©Gilles Lambert

Tiergarten - Am Potsdamer Platz ist ein neues Projekt gestartet, mit dem sich eine fotografische Zeitreise machen lässt. Wie so oft, gab es Ärger im Vorfeld.

Jacques Obers hat es nicht nur geschafft, Kunst und Geschichte zu verbinden, sondern auch, die Vergangenheit in die Gegenwart zu transportieren. Seit 1987 besuchte der Lehrer und Fotograf aus den Niederlanden regelmäßig den Potsdamer Platz und hielt dessen Entwicklung fest. Die erste Aufnahme entstand auf der Aussichtsplattform im Westen, Blick Richtung Osten – der Künstler nennt das "todbringende Wüste". Stundenlang bastelte er in der Dunkelkammer in mühsamer Handarbeit aus sieben Einzelbildern eine 180-Grad-Panorama-Aufnahme. Über die Jahre reiste er immer wieder hierher und fertigte drei weitere dieser Bilder an: 1990, 2000 und 2009.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für multimediale Kundenbindungssysteme (DGMK) wurde am Dienstag ein Pflasterstein verlegt, in dessen Oberfläche ein wetterbeständiger QR- Code eingraviert ist. Diesen können Besucher scannen und sehen dann auf ihrem Smartphone Obers’ Aufnahmen. Das Besondere daran: Die Anwendung erkennt die Blickrichtung des Nutzers und zeigt dann genau die Aussicht, die man im entsprechenden Jahr an derselben Stelle gehabt hätte. "Es war immer mein Wunsch, diese Eindrücke vielen Menschen weitergeben zu können", sagt der Niederländer.

Dieser Wunsch wäre ihm beinahe verwehrt geblieben: Initiator Daniel-Jan Girl von der DGMK erzählt von monatelangen Verhandlungen mit dem Bezirk Mitte. Denn ursprünglich sollte der Stein mit dem QR-Code genau an die Stelle der ehemaligen Aussichtsplattform . Schlussendlich erklärte sich die Deutsche Bahn aber dazu bereit, den Stein direkt vor dem Firmen-Tower verlegen zu lassen, auf privatem Gebiet, nur Millimeter von der Grundstücksgrenze entfernt. Alexander Kaczmarek, Berlin-Chef des Konzerns, dazu: "Ich werde mich nun jeden Tag freuen, wenn ich daran vorbeigehe."

Potsdamer Platz

Potsdamer Platz
10785 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Kurz und knackig geht's rein in diese Arbeitswoche. Mit wenig Arbeit und … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Wo lässt sich das gute Wetter besser genießen als auf den Tanzflächen der … mehr Berlin

Events

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Berlins neues Festival nur für Street-Art macht Berlin noch bunter. Ab … mehr Berlin

Theater und Varieté

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Charlottenburg

Sport

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

Eines der Highlights der just abgehaltenen Mitgliederversammlung bei … mehr Charlottenburg

Kultur & Events

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Was den Briten die Grenadier Guards mit den Puschelhüten, sind uns … mehr Köpenick

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen