• Sonntag, 14. Juli 2013

Skater in Berlin

Sie wollen doch nur rollen

  • Skater am Kulturforum
    Immer an der Kante. Die Freiflächen vor der Philharmonie und dem Kulturforum am Potsdamer Platz sind bei den Skatern besonders beliebt. Foto: Tagesspiegel - ©Kitty Kleist-Heinrich

Mathäikirchplatz - In die Halfpipe? Uncool! Skater bleiben am liebsten auf der Straße. Am Kulturforum hat man sich damit inzwischen arrangiert. Das Museum weiß: Hier ist einer der beliebtesten Skateplätze der Welt.

Der blonde Kalifornier hebt sein Skateboard an der Spitze an, in voller Fahrt, und fliegt über sieben ziemlich breite Stufen. In der Luft dreht er sich einmal um die eigene Achse, das Board fest im Griff. Der Sprung dauert eine gefühlte Minute. Kaum ist er gelandet, setzt er zum Sprung über die Stufen an, ein junger, langhaariger Spanier. Ein paar Umstehende klatschen.

Es sind nicht irgendwelche Stufen, über die die Jungs springen. Sie heißen "Double Set", denn sie verteilen sich auf zwei kleine Treppen, à drei und vier Stufen. Und sie liegen auf dem Platz vor dem Kulturforum, der in der Szenesprache nur "Die Baustelle" heißt. Er ist Legende seit der Jahrtausendwende, als das Kulturforum und die ganze Gegend um den Potsdamer Platz noch eine riesige Baustelle waren. Und ein Paradies für Skater. Trotz der Bebauung ist es der Platz heute immer noch.

Christoph "Willow" Wildgrube, 30, steht gerade neben diesen beiden Treppen, ein Board unterm rechten Fuß. "Yeah", ruft er dem Kalifornier zu, als der sich zum zweiten Mal in der Luft dreht. Willow ist einer von denen, die die Stufen weltbekannt gemacht haben. Im Jahr 2000 sprang er als einer der ersten drüber, dabei drehte er sich in der Luft wie der Kalifornier. Oder er wirbelte während des Sprungs das Board unter seinen Füßen herum. Oder er rutschte mit dem hinteren Teil des Boards über das Steingeländer am Rand der Stufen. Damals hörte ein Fotograf des Szenemagazins "Monster" von den verrückten Berlinern auf der Baustelle und setzte sich ins Auto. Er fotografierte und filmte - und Jungs und Treppe wurden in der deutschen Szene berühmt. Ein paar Jahre später kamen Profis aus den USA, mitsamt Fotografen, und die Welt erfuhr von der "Baustelle".

Hotspot der Skating-Szene

"Seit so viele Skater kommen, gibt’s leider auch mehr Aufpasser", erzählt Willow. Offiziell ist sein Sport auf allen öffentlichen Plätzen und Straßen erlaubt, so lange sich die Skater an die Straßenverkehrsordnung halten. Auf Privatgelände entscheidet der Eigentümer, ob er die rollenden Gäste duldet.

Auf dem Platz vor dem Kulturforum vollführen die Jungs gerade nur deshalb so ungestört mitten am Tage ihre Tricks, weil ein Getränkehersteller dort einen offiziellen Wettbewerb austrägt und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, zu der das Kulturforum gehört, den Raum zur Verfügung gestellt hat. Tatsächlich scheint der Platz wie zum Skaten gemacht, das Double Set mit dem breiten Steingeländer, der glatt gepflasterte, leicht abfallende Platz, der nach rund 50 Metern in eine kompakte Treppe mit acht Stufen übergeht.

"Wir sind uns bewusst, dass der Platz ein internationaler Hotspot der Szene ist", sagt ein Mitarbeiter der Besucherdienste der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Auch deshalb habe die Stiftung den Wettbewerb unterstützt. "Wir schätzen den Sport. Allerdings passt er nicht so gut zu den Museumsbesuchern." Derzeit wird in der Stiftung diskutiert, ob man offizielle Regeln aufstellen soll. Momentan werden die Skater außerhalb der Museumsöffnungszeiten geduldet. Der Mitarbeiter der Besucherdienste spricht von einer friedlichen Koexistenz. Dass das Wachpersonal die Skater in den vergangenen Jahren auch schon mal nach Museumsschluss vom Platz jagte, lag wohl an schlechten Erfahrungen: Einmal ging eine Eingangstür zu Bruch.

Tiergarten

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Events

By the Lake Festival: Jetzt gibt's Tickets!

By the Lake Festival: Jetzt gibt's Tickets!

Kein Bühne-zu-Bühne-Gehoppe, sondern überraschende, intime Konzerte auf … mehr Weißensee

Kultur & Events

Die Berlinale: Ein einziges Promi-Fest

Die Berlinale: Ein einziges Promi-Fest

Was wäre die Berlinale ohne Partys? Ein Festival ohne Glanz und Gloria, … mehr Berlin

Kultur & Events

Hier brennt der Bär

Hier brennt der Bär

Der Mythos des "Burning Man" Festivals aus dem amerikanischen Nevada ist … mehr Brandenburg

Sport

Unfaires Senatsspiel: cooler Kiez-Verein vor dem Aus

Unfaires Senatsspiel: cooler Kiez-Verein vor dem Aus

Der weiße Sport ist snobistisch? Im Multi-Kulti-Verein TC Mitte nicht! … mehr Mitte

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Lustig, packend und voller Emotionen sind nicht nur die vielen … mehr Berlin

Radio ENERGY

ENERGY schickt dich zu The Chainsmokers

ENERGY schickt dich zu The Chainsmokers

ENERGY ist der Sender der Stars. Und das zeigen sie mal wieder mit diesem … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen