Tierpark Berlin

Das ist Berlins süßeste neue WG

Das ist Berlins süßeste neue WG
Diese putzigen Baumstachler sind die neuen Bewohner der Nordamerika-Landschaft im Tierpark Berlin. Zur Foto-Galerie
Friedrichsfelde – Der erste Schritt zur neuen Tierparkwelt ist getan: Ein Baumstachler-Paar und 15 Präriehunde wohnen ab jetzt zusammen in der neuen Nordamerika-Landschaft. Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten ...

Im Tierpark Berlin wird seit diesem Jahr gehämmert, gepinselt und umgezogen. Was dabei herauskommen soll, kannst du hier genauer nachlesen. Die Zeit der neuen Tierparkwelt ist aber schon angebrochen: die Nordamerika-Landschaft wurde eingeweiht und auch sonst hat sich einiges getan.

Neue tierische WG

Raue Felslandschaft, ein kleiner Bach plätschert zwischen Steppengras den Berg hinab. Eigentlich der perfekte Schauplatz für einen Western – oder das neue Gehege von den Baumstachlern Anni und Oskar. Das Paar lebt seit April 2016 im Tierpark und teilt sich das neue Gehege mit 15 Schwarzschwanz-Präriehunden, die den Tierpark seit ihrer Geburt kennen. Bisher wohnten sie hinter dem Alfred-Brehm-Haus.

Diese Nordamerika-Landschaft ist das neue zu Hause für Baumstachler und Präriehunde. ©Juliane Straub

Die Waldbisons und Pelikane haben sich bereits an ihre neuen Nachbarn gewöhnt, die jetzt die ehemalige Steinadlervoliere ihr zu Hause nennen. Dazu wurde die alte Voliere für 135.000 Euro von März bis Juli 2016 auf 250 Quadratmeter vergrößert. Ein neuer Grabeschutz mit bis zu 2,5 Metern Tiefe musste auch her, damit die Präriehunde den Bisons gegenüber keinen unangemeldeten Besuch abstatten können. „Mittendrin statt außen vor“ ist das Konzept für den Park. Durch die niedrige Glasbrüstung, einige Kunstfelsen und Holzpalisaden fühlst du dich als Teil des Wilden Westens im Berliner Osten.

Die Waldbisons und Pelikane haben neue Nachbarn aus Nordamerika bekommen. ©Juliane Straub

Neues „Tor in die Natur“

Die veralteten Kassen und der gesamte Eingangsbereich am Bärenschaufenster wurden für 326.000 Euro saniert und rausgeputzt. Das große Holzdach am Haupteingang erinnert an ein Tor zu einer wilden Nationalpark-Welt und fällt schon von weitem auf: Neue, frische Farbe an den Wänden und neue Dienstkleidung für die Mitarbeiter hinter der Kasse. Einladend auf Besucherseite und zeitgemäß hinter den Fenstern der Kasse. Auch die Toiletten neben der neuen Nordamerika-Landschaft wurden saniert und modernisiert.

Wildnis-Feeling im Tierpark. Auch die Wände bekamen einen neuen Anstrich. ©Juliane Straub

Foto Galerie

Tierpark Berlin-Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Telefon 030 515310

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Januar bis Februar:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr
Februar bis März:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
März bis September:
Täglich von 9:00 bis 18:30 Uhr
September bis Oktober:
Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr
Oktober bis Dezember:
Täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr

Tierpark Berlin-Friedrichsfelde

Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde ist der flächenmäßig größte Tiergarten Europas.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Tiere

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Tiere

Top 10: Tierparks in Brandenburg

Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]