Berlin, Tiergarten
Festtagsservice des Studentenwerks

Ein wahrer Weihnachtsmann

Ein wahrer Weihnachtsmann
Viele junge und alte Menschen werfen sich über die Feiertage das charakteristische Plüsch über. Doch nimmt sich der Weihnachtsmann auch Zeit für die Kleinen? Hört er zu? Weiß er Bescheid?
Ernst-Reuter-Platz - Der vielleicht herzlichste Weihnachtsmann Berlins arbeitet Hand in Hand mit dem Studentenwerk zusammen. Hu-Ping Chen verkörpert den barttragenden Geschenketräger klassisch mit rotem Mantel und Goldenem Buch. Dabei ist er gleichermaßen ein Kind der Moderne: Er postet fleißig im sozialen Netzwerk und wird gleichberechtigt unterstützt von seiner Weihnachtsfrau.

Der Weihnachtsmann ist großzügig und freundlich zu allen. Er mag prinzipiell alle Kinder von 0 bis 100 und älter. Der Weihnachtsmann ist geduldig und ruhig, denn er hat Zeit für jeden. Er flucht nie und raucht nicht im Kostüm. So besagt es der Ehrenkodex Berliner Weihnachtsmänner aus dem Jahr 2008.

Unter den tausenden Weihnachtsmännern, unter den dutzenden Berliner Weihnachtsmannagenturen und den knapp zehn Unterzeichnern des Ehrenkodex, da gibt es einen, der sich diese Etikette bereits seit 20 Jahren zu Herzen nimmt. Allein, da er wie jeder andere auch schlicht „Weihnachtsmann“ heißt, ist es nicht ganz leicht, ihn zu finden. Wer ihn und keinen anderen als Geschenkebringer wünscht, sollte beim „Weihnachtsmannbüro“ des Studentenwerks nach dem „Oberweihnachtsmann Chen“ fragen.

Hand in Hand arbeitet er mit den Heinzelmännchen im studentischen Weihnachtsmannbüro zusammen, neue studentische Bewerber arbeitet Chen in winterlichen Seminaren in Geschichte und Pädagogik des Sankt Nikolaus ein. Bevor einer der über 500 studentischen Weihnachtsmänner oder Hu-Ping Chen höchstpersönlich Kinderfeste oder Betriebsfeiern in rotem Plüsch aufsuchen, haben sie bereits mit Eltern und Bekannten telefoniert. Sie wissen also ganz genau, wann wer in diesem Jahr mal unartig war.

Chen lebt den Weihnachtsmann

Ein gütiges Lächeln geht bei der Arbeit von Weihnachtsmann Chen aus, seine braunen Augen blicken durch eine schmale Lesebrille vom Goldenen Buch hinunter aufs Kind. Dieser Weihnachtsmann nimmt sich Zeit für die Kleinen, hört jedem bedächtig zu, lässt sich die Wünsche ins Ohr hinter der langen grauen Haarmähne flüstern.

So ganz nach Coca-Cola-Santa Claus sieht Chen nicht aus. Er wirkt näher dran am historischen Kern, vor allem aber an den Werten, die das Weihnachtsfest ausmachen sollten. Und der gedulige Alte geht mit der Zeit: Seit ein paar Jahren bildet er auch Weihnachtsfrauen aus und hier im Socialnetwork beschreibt Chen fleißig seine Adventsvorbereitungen. Für Chen ist es mehr Lebensaufgabe als Beruf, den Weihnachtsmann zu verkörpern, das spürt man. Der Geist der Weihnacht durchdringt ihn von den schwarzen Schuhspitzen bis zur Zipfelmütze.

Für Heiligabend ist Chen bereits ausgebucht, doch in der Vor- und Nachweihnachtszeit hat er noch Termine frei. Buchungsanfrage für einen Weihnachtsmann vom Studentenwerk per Mail an wunschzettel@weihnachtsmann-berlin.de. Unter wunschzettel@weihnachtsfrau-berlin.de erreicht man natürlich das weibliche Pendant. Hier kann man Chens Gehilfen und studentischen Weihnachtsmannkollegen anheuern. Je nach Kinderanzahl und Veranstaltungsdauer kostet ein Weihnachtsmann alleine ab 40 Euro aufwärts. Man kann auch ein Engelchen oder beide im Doppelpack bestellen. Für Betriebsfeiern und Kitas gibt es individuelle Preisangebote.

Arbeitsvermittlung Heinzelmännchen, Hardenbergstr. 34, 10623 Berlin

Telefon 030 939399030

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


StudiFon (Vermittlung/Beratung): | Montag bis Freitag: 08.00 bis 16.00 Uhr | Telefonzentrale/Auftragsannahme: | Montag bis Freitag: 08.00 bis 18.00 Uhr

Arbeitsvermittlung Heinzelmännchen

Screenshot der Website www.studentenwerk-berlin.de/jobs

Weitere Artikel zum Thema Ausbildung + Karriere, Familie