QIEZ-Tipps

Evis Wochenende: Es gibt was auf die Ohren!

Beatboxer aus aller Welt treten am Freitag und Samstag im Astra gegeneinander an.
Beatboxer aus aller Welt treten am Freitag und Samstag im Astra gegeneinander an.
Mal wieder so ein ganz klassisches Wochenende irgendwo zwischen Frühjahrsputz und Sommerferien. Diesmal gönne ich meinem Gehörsinn eine Menge Abwechslung - etwa beim Beatbox Battle, einem Hörspaziergang oder den israelischen Klängen am Prager Platz. Aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Freitag

BEATBOX deluxe (Friedrichshain)

Die besten Beatboxer der Welt, also jene zungenfertigen Menschen, die nur mit ihren Mündern treibende Beats, Bässe und Töne produzieren können, treffen heute im Astra aufeinander. Beim Beatbox Battle World Championchip treten über 100 Geräuschfabrikanten aus der ganzen Welt gegeneinander an, um nach einem zweitägigen massiven Battle ihren König zu küren. Titelträger ist übrigens Kevin O Neal aus Dortmund – und was er und seine Kontrahenten in Wettbewerben wie Team- und Crew-Battle so alles an mitreißenden Sounds produzieren, sollte man sich nicht entgehen lassen. Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt!

Wo: Astra Kulturhaus, Revaler Str. 99, 10245 Berlin
Wann:
16 bis 1 Uhr
Wie viel:
18 Euro
Weitere Infos:
http://www.astra-berlin.de

Übrigens: Das Berlin Festival startet heute natürlich auch noch!


Samstag

Noch mehr spannende Hörerlebnisse (Friedrichshain / Kreuzberg)

Auch heute gibt es etwas auf die Ohren. Und zwar zunächst einmal etwas nicht ganz so Leichtes: Von 1868 bis 1974 befand sich an der Barnimstraße das Zentrale Berliner Frauengefängnis, in dem über die Jahrzehnte ganz verschiedene Delikte – etwa politische Verstöße oder auch Schwangerschaftsabbrüche  – mit Arrest bestraft wurden. Heute ist der Bau verschwunden, fast nichts erinnert mehr an das Schicksal der Inhaftierten. Das soll ein neuer Hörweg nun ändern. Mit Kopfhörern und iPod können sich Besucher ab heute auf einen Spaziergang rund um das Areal begeben und dabei mithilfe zahlreicher Interviews verschiedene Frauenschicksale nachvollziehen. Ab 9 Uhr liegen die Geräte auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule zum Ausleihen bereit (am Eröffnungstag wird um eine Anmeldung gebeten), die offizielle Eröffnung mit dem verantwortlichen Künstler Christoph Mayer beginnt um 14 Uhr. Später geht es dann noch weiter nach Kreuzberg, wo bereits um 15.30 Uhr das Programm der 17. Langen Buchnacht in der Oranienstraße beginnt. Zahlreiche Lesungen, Workshops und Ausstellungen laden zum Zuhören und Schmökern ein.

Wo: Jugendverkehrsschule, Weinstraße 1, 10249 Berlin und verschiedene Orte rund um die Oranienstraße, 10969 Berlin
Wie viel: Eintritt frei
Weitere Infos: www.fhxb-museum.de


Sonntag

Fest der Nationen und lecker Vöner (Wilmersdorf / Friedrichshain)

Heute bleibe ich erstmal in Wilmersdorf und schlendere ein wenig über das nicht so hippe aber dafür umso kiezigere Fest der Nationen, das bereits seit Freitag läuft. Auch heute informieren zahlreiche Stände über Initiativen und interkulturelle Angebote des Bezirks, es gibt viel Musik, ein kleines Bühnenprogramm und einfach nette Stimmung rund um den Prager Platz. Partnerland beim 30. Fest der Nationen ist Israel – und natürlich dürfen da auch viele landestypische Spezialitäten nicht fehlen. Ich halte mich jedoch zurück, möchte ich heute doch endlich dem neuen veganen Biergarten hinterm Wriezener Bahnhof einen Besuch abstatten. Neben dem leckeren veganen Imbissangebot – dem ungewöhnlichen Döner, äh, Vöner etwa – soll sich ein Besuch um Wilden Hasen vor allem wegen der netten Location lohnen, die zum Chillen in der Sonne einlädt.

Wo: Prager Platz, 10717 Berlin und Wilder Hase im Nirgendwo, Helsingorser Straße, 10243 Berlin
Wie viel: Eintritt frei
Weitere Infos: bei Faceboook

Veganer Biergarten Wilder Hase im Nirgendwo, Rüdersdorfer Straße 67, 10243 Berlin

Telefon 0151 52344432

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Bei schönem Wetter:
Donnerstag und Freitag ab 17:00 Uhr bis open end
Samstag und Sonntag ab 14:00 Uhr bis open end

Weitere Artikel zum Thema