Ratgeber

Tipps für Online-Dating in Corona-Zeiten

woman holding iPhone during daytime
Berlin ist eine Stadt der Singles. Etwa 50 % der Berliner Haushalte sind Single-Haushalte. Doch Dating ist in Zeiten von Corona nicht gerade einfacher geworden. Viele Singles sind verunsichert. Ist es in Ordnung, eine Online-Bekanntschaft zu einem persönlichen Treffen einzuladen? Wie kann ein Treffen auf Abstand überhaupt funktionieren? Und ist Küssen eigentlich erlaubt? Wir geben Tipps, wie das Kennenlernen auch in Zeiten der Pandemie funktionieren kann.

Den ersten Schritt wagen

Viele Singles, die sich nach einem Partner sehnen, sind durch die aktuelle Situation verunsichert. Einige sind nicht zuletzt aufgrund des Ansteckungsrisikos vorsichtiger geworden und wägen nun umso mehr ab, ob es sich wirklich lohnt, jemanden anzuschreiben. Das Positive daran: Die Konkurrenz ist möglicherweise kleiner geworden. Wagen Sie daher ruhig den ersten Schritt und werden Sie dabei gerne kreativ. Denn um den anderen von sich zu begeistern, braucht es schon etwas mehr als nur ein einfaches „Hallo, wie geht’s?“ Übrigens, auch für ältere Semester gibt es spezielle Online-Partnerbörsen, wie der Zweisam.de Test zeigt, um noch einmal ein neues Glück zu finden.

Die Online-Charme-Offensive

Die meisten Singles ziehen es in Zeiten von Corona vor, sich erstmal online besser kennenzulernen. Das muss jedoch kein Nachteil sein. Zwar gestaltet sich das Flirten im schriftlichen Austausch möglicherweise etwas schwieriger, doch mit einem charmanten Schreibstil punktest du dafür doppelt beim anderen Geschlecht.

Das Telefon-Date

Wenn du bereits einige Nachrichten mit dem Anderen ausgetauscht hast, dann ist es womöglich an der Zeit, einen Schritt weiter zu gehen. Eine Möglichkeit sich ohne Risiko näher kennenzulernen, ist ein Telefon-Date. Gerade ein Videotelefonat gibt Aufschluss darüber, wie der andere auf dich wirkt, denn Körpersprache, Mimik und Gestik spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, sich zu verlieben.

Die Frage nach einem persönlichen Treffen

Falls du verunsichert bist, wann der richtige Zeitpunkt ist, nach einem persönlichen Treffen zu fragen, dann bring das ruhig zur Sprache. Denn den perfekten oder richtigen Zeitpunkt für das erste persönliche Treffen gibt es nicht. Wichtig ist jedoch, dass du auch mit Verständnis auf die Einwände und Bedenken deines Gegenübers reagierst und den Anderen keinesfalls zu etwas drängst. Wer weiß, vielleicht gehört dein Flirt-Partner zu einer Risikogruppe oder arbeitet in einem Bereich, in dem er mit Risikogruppen in Kontakt kommt? Besprecht und entscheidet gemeinsam, wie ein Treffen so gestaltet werden kann, damit sich beide damit wohl und sicher fühlen.

Tipps für ein Date mit Abstand

Ein Date auf Abstand kann durchaus romantischer sein als es klingt. Denn es gibt weitaus mehr Möglichkeiten, als das klassische Treffen im Restaurant. Auch ein gemeinsamer Spaziergang entlang der Spree oder dem Wannsee kann die perfekte Location für ein erstes Treffen sein. Der Vorteil: Ihr seid im Freien und Abstand halten ist kein Problem. Dasselbe gilt für eine ausgedehnte Fahrradtour in und um Berlin, die automatisch einen gewissen Sicherheitsabstand gewährleistet. Ein gemeinsames Picknick im Freien rundet das Kennenlernen ab und sorgt für eine romantische Atmosphäre.

Fazit

Ein Kennenlernen in Zeiten von Corona ist etwas ungewöhnlich und bedarf Fingerspitzengefühl. Wenn es jedoch klappt, dann wirst du vermutlich noch deinen Enkeln davon erzählen.

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Liebe
Hier kannst du backstage ins Dominastudio
Die Corona-Maßnahmen limitieren die professionelle Sexarbeit bereits seit März. Das Dominastudio Lux hat sich deshalb […]