Charlottenburg, Friedrichshain, Kreuzberg [...]
QIEZ-Lieblinge

Die besten Ausstellungen im Juni

Die besten Ausstellungen im Juni
Das ist ein interessanter Teil der Ausstellung von Anish Kapoor, die Sie im Martin Gropius Bau besichtigen können.
Berlin gilt als die Kulturhauptstadt der Republik. Jeden Monat buhlen zahllose Ausstellungen um Besucher - in den großen Touri-Museen genauso wie in kleinen Galerien. QIEZ macht Ihnen die Auswahl etwas leichter und präsentiert die Highlights im Juni. Neben legendären Portraits von Stars gibt es unter anderem eine Fotoausstellung zum zehnjährigen Jubiläum des rbb zu sehen.

Camera Work rocks (Charlottenburg)

Legendäre Fotografen wie Anton Corbijn, Annie Leibovitz oder Albert Watson hatten viele berühmte Musiker und Bands vor der Linse. Die Ausstellung „Camera Work rocks“ zeigt insgesamt über 100 Arbeiten mit mehr als 30 Musikern und Bands. Dabei reihen sich Rihanna und Lady Gaga neben Legenden wie Dawid Bowie und Johnny Cash. Für jeden Musik- und Fotografie-Fan ein Muss

Wo: Galerie Camera Work, Kantstraße 149, 10623 Berlin
Wann: 08. Juni bis 17. August, Dienstag bis Samstag 11 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel:
freier Eintritt
Weitere Infos: www.camerawork.de

Martin Kippenberger (Moabit)

1997 starb Martin Kippenberger. Anlässlich seines 60. Geburtstages stellt der Hamburger Bahnhof die bedeutendsten Werke des Malers in einer Kunstausstellung aus. Zwei Bilder stechen dabei besonders heraus. Zum einen das Bild „Paris Bar“, welches das Interior eines Cafés in der französischen Hauptstadt zeigt. Zum anderen das Selbstporträt „Einer von Euch“, das Kippenbergers Gesicht zeigt. Der verstorbene Dortmunder war mehr als nur ein Maler. Er war Schauspieler, Schriftsteller, Musiker, Trinker, Tänzer und ein Reisender – kurz gesagt, einer der einflussreichsten Künstler seiner Generation. Die Ausstellung „Martin Kippenberger: sehr gut  | very good“ soll neben dem Künstler auch den Menschen und das Leben Kippenbergers darstellen.

Wo: Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin
Wann: bis 18. August 2013, Dienstag, Mittwoch und Freitag 10 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag 10 Uhr bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 11 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel: 12 €, ermäßigt 6 €
Weitere Infos: www.hamburgerbahnhof.de

Rund um die Welt (Mitte)

Das Deutsche Historische Museum nimmt Sie mit auf eine Reise durch die vergangenen Tourismuswerbekampagnen. Beleuchtet werden vor allem die 1920er und 1930er sowie die 1950er und die 1960er Jahre. Die Ausstellung beschreibt die Entwicklung von Tourismuswerbung und wie sie durch die Wirtschaft beeinflusst wurde. Zu sehen sind jedoch nicht nur Werbeplakate, auch verschiedene Reiseutensilien, Reiseführer und Fotos, Bilder von deutschen Kreuzfahrtschiffen und viele andere Ausstellungsstücke dürfen bestaunt werden.

Wo: Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin
Wann:
bis 1. September, täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel:
Tagesticket 8 €, ermäßigt 4 €, Eintritt bis 18 Jahre frei
Weitere Infos:
www.dhm.de

60 Jahre Entdeckung der DNA-Struktur (Mitte)

Wie nah wir Gentechnik-Produkten im alltäglichen Leben tatsächlich kommen, ist den wenigsten bekannt. Im Naturkundemuseum haben Sie die Möglichkeit, 60 Jahre der DNA-Geschichte bis zum heutigen Tag zu verfolgen. Welche Risiken und welche Vorteile bietet die Gentechnik und was ist theoretisch eigentlich alles möglich? In dieser Ausstellung erfahren Sie die ganze Wahrheit über unser Erbgut.

Wo: Naturkundemuseum, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Wann:
bis 31. Dezember, Dienstag bis Freitag 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 10 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel: 6 € ermäßigt 3,50 €
Weitere Infos: www.naturkundemuseum-berlin.de

Anish Kapoor (Kreuzberg)

Im Martin Gropius Bau haben Sie die Möglichkeit, Kunst des weltberühmten Bildhauers Anish Kapoor zu bewundern. Der für seine spektakulären und riesig großen Arbeiten bekannte Künstler präsentiert hier seine Ausstellung „Kapoor in Berlin“. Gezeigt werden viele verschiedene Performancekunstwerke, die eines gemeinsam haben: die Farbe Rot. Kapoor zeigt auf verschiedenste Art und Weise, wie dieser Farbton wirkt. Das Material, das er dabei verwendet, ist vor allem Wachs. Was man damit alles zaubern kann, sehen Sie noch bis November in Kreuzberg.

Wo: Martin Gropius Bau, Niederkirchner Straße 7, 10963 Berlin
Wann:
bis 24. November, Mittwoch bis Montag 10 Uhr bis 19 Uhr
Wie viel: 11 €, ermäßigt 8 €, bis 16 Jahre freier Eintritt
Weitere Infos:
www.berlinerfestspiele.de

On Air! – 10 Jahre rbb (Westend)

Zum Jubiläumsjahr der Landesrundfunkanstalt rbb zeigt der Künstler Hanns Joosten eine Fotoausstellung mit Portraits der bekannten Moderatoren des rbb Fernsehens und Radios. Die Werke hat er ausschließlich für den Sender angefertigt. Einzigartige Momente vor und hinter der Kamera wurden festgehalten. Manche Portraits sind eine sehr persönliche Darstellung der Moderatoren und zeigen so auch mal die andere Seite des Medienrummels.

Wo: rbb-Fernsehzentrum, Masurenallee 16-20, 14057 Berlin
Wann: bis 16. Juni Montag bis Freitag 10 Uhr bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 12 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel: freier Eintritt
Weitere Infos:
www.rbb-online.de


DMY  – International Design Festival (Tempelhof)

Eine etwas andere Ausstellung können sie auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof besuchen. Das DMY – International Design Festival präsentiert fünf Tage lang Produkte, Konzepte und Prototypen von renommierten und auch jungen Designer. Auf den 11.000 Quadratmetern im Hangar 2 zeigen nicht nur die Designer, was sie können, Sie selbst haben ebenfalls die Möglichkeit in Workshops das Handwerk zu erlernen. Dazu gibt es ein breit gefächertes Angebot an Unterhaltung, wie beispielsweise Designer-Talks. Wer von Designerstücken nicht genug bekommt, wird sich hier auf jeden Fall sehr wohl fühlen.

Wo: Flughafen Berlin Tempelhof Hangar 2, Columbiadamm 10, 12101 Berlin
Wann: 05. Juni bis 09. Juni, Mittwoch 18 Uhr bis 24 Uhr, Donnerstag- Samstag 10 Uhr bis 20 Uhr Sonntag 10 Uhr bis 18 Uhr
Wie viel: Die Eintrittspreise liegen zwischen 8 € und 60 €. Die genauen Preise können Sie auf der Internetseite nachlesen.
Weitere Infos:
www.dmy-berlin.de


Open Air Gallery (Friedrichshain-Kreuzberg)

Für rund fünf Wochen wird die Oberbaumbrücke für den Autoverkehr gesperrt und schafft so Platz für Kunst aller Art. Von Pop-Art über Surrealismus bis hin zu experimentellen Werken ist alles vertreten. Das Ziel des Events ist es, Kunstliebhaber aus der ganzen Region zusammenzubringen und einen Begegnungsort für jene zu schaffen, die einen Zugang zur Kunst finden wollen. Auch Künstler und solche, die es werden wollen, dürfen sich austoben. Mitten auf der Oberbaumbrücke soll eine 120 Meter lange Leinwand ausgelegt werden und darf von allen bemalt werden. Ein künstlerisches Spektakel, das Sie nicht versäumen sollten.

Wo: Oberbaumbrücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain
Wann: 02. Juni bis 07. Juli, täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr
Wie viel: freier Eintritt
Weitere Infos:
www.openairgallery.de


Uruk. 5000 Jahre Megacity (Mitte)

Im Pergamonmuseum können Sie eine faszinierende Ausstellung besuchen, die sich mit einer Ausgrabungsstätte im Süd-Irak beschäftigt. Seit nunmehr 100 Jahren sorgen dort einzigartige Funde für helles Aufsehen. Tonstiftfassaden aus der „Megacity“ sind nur ein Teil der Sonderausstellung und sicher sehenswert.

Wo: Pergamonmuseum, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin
Wann: bis 08. September, Freitag bis Mittwoch 10 Uhr bis 18 Uhr Donnerstag 10 Uhr bis 20 Uhr
Wie viel: 14 €, ermäßigt 7 €
Weitere Infos: Pergamonmuseum


50 Jahre John F. Kennedy in Berlin (Mitte)

50 Jahre nach der weltberühmten „Ich bin ein Berliner“-Rede finden in verschiedenen Einrichtungen in Berlin Events statt. Eine besondere Adresse ist das Museum The Kennedys. Dort werden viele Fotos, persönliche Gegenstände und sogar das Goldene Buch der Stadt Berlin mit dem Eintrag Kennedys ausgestellt. Sie können auch einen Blick auf den Notizzettel des ehemaligen US-Präsidenten werfen, mit dem er sich auf die Rede vorbereitet hat.

Wo: verschiedene Veranstaltungsorte, z.B. Museum The Kennedys, Auguststraße 11-13, 10117 Berlin
Wann: bis 29. 06.
Wie viel: unterschiedliche Eintrittspreise zu den verschiedenen Veranstaltungsorten
Weitere Infos: www.thekennedys.de

Die besten Ausstellungen im Juni, Kantstraße 149, 10623 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen

Ausstellungen | Kultur + Events | Museen

Kunstwerke anfassen erwünscht!

Edward Munchs "Der Schrei" und Mona Lisas Lächeln sind ohne Frage Kunstwerke – mit dir […]
Ausstellungen

Pop Art 2.0 kostenlos in Mitte

Es lohnt sich derzeit besonders, am quirligen Checkpoint Charlie auch mal links und rechts zu […]
Ausstellungen | Kultur + Events

Museum des Kapitalismus: Was ist Arbeit?

Kapitalismus bringt Wohlstand – zumindest für eine gewisse Schicht. Der Verein für Bildung und Partizipation […]