Top-Liste

Top 10: Frühstück und Brunch in Neukölln

Top 10: Frühstück und Brunch in Neukölln
Ob du eher auf Spiegelei oder Marmelade stehst: In Neukölln gibt es Frühstück für jeden Geschmack.
In Neukölln ploppen die neuen, spannenden Cafés derzeit nur so aus dem Boden – wir haben getestet, wo du besonders lecker frühstücken oder beim Sonntagsbrunch die Seele baumeln lassen kannst.

Isla Coffee

Nachhaltig und köstlich, das ist das Konzept von Isla Coffee in Neukölln. Zentral an der Hermannstraße gelegen, tauchst du hier ein in eine Welt voller Wunder: Du schlürfst fairen Tee, Kaffee oder Kakao aus Kaffeesatz-Tassen, isst leckeren Croissant-Brot-Pudding aus nicht verwerteten Backwaren sowie Milchresten und sitzt auf recycelten Holzstühlen. Das Isla Coffee hat für seine umfassende Zero Waste-Gastronomie sogar den Gastro-Gründerpreis 2018 gewonnen. Am Wochenende von 10 bis 16 Uhr gibt es einen fantastischen Brunch mit wechselnden, regionalen Zutaten: zum Beispiel Kürbis-Pancakes mit Dattel-Ahornsirup, Wildreis- und Brokkolipuffer mit Walnüssen, Feta, Eiern, Safranmayo und gegrilltem Grünkohl. Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen?
mehr Infos zu Isla Coffee

Cabslam – The California Breakfast Slam

Nach und nach ist aus dem teilweise leicht chaotischen Laden ein etablierter Frühstücks-Spot geworden. Die Qualität der Speisen war dagegen schon immer super: Wer einmal die fluffigen Pancakes mit Butter, Sirup und frischen Früchten probiert hat, der weiß, wovon wir reden. Die anderen Frühstücksvarianten mit US-amerikanischem oder mexikanischem Einschlag – vom Breakfast Burrito bis zu den Biscuit-Sandwiches – beweisen sich als schmackhafte Alternativen zum klassischen deutschen Frühstück. Mittags gibt es Burger und andere Specials. Das Personal ist betont lässig-hip, aber immer freundlich.

Ungeheuer Berlin

Eines ist sicher: Ungeheuer ist es hier wirklich – ungeheuer lecker. Das haben schon einige im Kiez entdeckt, weshalb sich eine Reservierung, gerade am Wochenende zum Brunch, empfiehlt. Wer einen Platz ergattert hat, vielleicht sogar draußen, kann einen Brunch deluxe genießen und freundlichen, erstklassigen Service. Das kostet zwar ein wenig mehr, lohnt sicher aber wirklich: Beim mediterranen Frühstück für 10,80 Euro beispielsweise bekommst du einen vollgepackten Teller mit Serrano-Schinken, Chorizo, Oliven, getrockneten Tomaten, Parmesan, Scamorza, Pecorino, pikantem hausgemachtem Frischkäse, Butter, Obst, griechischem Joghurt mit Honig & Nüssen sowie einen feinen Brotkorb und Salat.
mehr Infos im Ungeheuer Berlin

Roamers

Viel hipper geht’s nicht: bärtige und tätowierte Männer hinter der Theke, handgezimmerte Möbel, regionale Zutaten und – das sollte natürlich für den Gast der Hauptgrund sein – wirklich gutes, kreatives Essen mit kalifornischem Einschlag. Dabei wird mit Zutaten wie frischem Brot, Eiern (gespiegelt bis pochiert), Avocados, Lachs, Rucola und vielen anderen tollen Dingen immer wieder Neues kreiert. Auch der Kaffee ist von hoher Qualität. Die Jungs vom Roamers machen viel richtig – inklusive einer guten Social-Media-Präsenz. Von Facebook bis Instagram posten sie regelmäßig professionelle wie appetitanregende Foodporn-Fotos. Mit dem Ergebnis, dass der winzige Laden einem immer größeren Andrang standhalten muss.
mehr Infos zum Roamers

Paulinski Palme

Im Kiez, für den Kiez: Das Paulinski Palme ist eine echte Bereicherung für Neukölln. Nicht nur, dass die Atmosphäre unglaublich entspannt ist – das mag an der beruhigenden Wirkung der vielen Pflanzen liegen – auch das Essen ist vorzüglich. Die Jungs, selbst Neuköllner, packen lieber Berliner Produkte wie von der Blutwurstmanufaktur oder der Könglichen Backstube auf den Teller statt Avocados aus Übersee. Das ergibt dann statt Superfood-Bowls so leckere Frühstückskreationen wie den Alm-Teller: Rührei mit Bergkäse, dazu Hirsetoast, Tomatenmarmelade sowie Sauerkraut und Balsamico-Zwiebeln (7,50). Kleiner Tipp: Auch abends gibt es hier ein tolles Menü und erstklassigen Wein.
mehr Infos zu Paulinski Palme

Okay Café

Wenn du deinen Tag mit einem Frühstück oder Brunch in diesem Café beginnst, ist die Welt wieder okay. Wie sollte es auch anders sein, wenn du traditionelle schwedische Leckereien wie plättar-Pancakes naschen darfst? Wer es salziger mag, kann sich am deftigen Omelette oder kreativen Sandwiches laben – auch die Frühstück-Bowls sind sehr zu empfehlen und preislich äußerst fair. Schon die hellen, freundlichen Räume mit viel Grün machen gute Laune – kein Wunder, dass die Schweden immer so gut gelaunt sind.
mehr Infos zum Okay Café

Ein Beitrag geteilt von m j c (@mairijay) am Mai 27, 2018 um 7:29 PDT

Café Rix

Das Café ist eine Mischung aus Kaffeehaus, Restaurant und Galerie und an den Heimathafen Neukölln angegliedert. Sonntags und an Feiertagen gibt es ein üppiges Brunchbuffet für 11,90 Euro. Rührei, Wurst, Käse, Lachs, Crêpes, Antipasti …. alles dabei. Die Frühstückskarte im Rix ist sehr gut bestückt und bietet von Montag bis Samstag bis 17 Uhr Frühstück in allen Facetten. Empfehlenswert ist zum Beispiel das Lachsfrühstück für 8,80 Euro. Gereicht werden zum Fisch Meerrettich, Toast und Rührei. Zum gleichen Preis gibt es auch eine italienische Frühstücksversion. Elegant garniert beinhaltet die Parmaschinken, Coppa, Mortadella, Mozzarella und Gorgonzola.
mehr Infos zum Café Rix

Hallmann & Klee

Offener Blick in die Küche, ein zurückhaltendes Interieur mit Holz im Fokus, durch die hängenden Glühbirnen und die massive graue Betontheke urban sowie verspielt durch die unterschiedlichen Stühle: Das Hallmann und Klee in der Böhmischen Straße ist ein gemütlicher Spot für dein Frühstück oder deinen Brunch. Der gastronomisch anspruchsvolle Gast erlebt hier moderne Bioküche: Ein Klassiker sind die fluffigen Pancakes mit Blaubeeren (6,20 Euro), die wir selten in solcher Perfektion gegessen haben. Eine weitere süße Alternative ist der Quark mit geschmortem Obst der Saison, wie Rhabarber oder Aprikose. Chefin Sarah empfiehlt dazu das hauseigene Bananenbrot. Herzhafter ist das Brett, das du dir auch in einer größeren Version zum Teilen bestellen kannst. Darauf befinden sich verschiedene Sorten Wurst, Käse und etwas knackiges Gemüse sowie selbstgebackene Laugenbrötchen (13 Euro). Ein weiteres Go-To sind die verschiedenen Röstbrote (ab 10 Euro). Hier bekommst du Sauerteigbrot mit zum Beispiel Petersiliencreme, Hüttenkäse, Roastbeef und Senf.
mehr Infos zum Hallmann & Klee

Geist im Glas

Vielen mag diese Bar vor allem von lauschigen Long-Drink-Nächten bei schummrigem Kerzenlicht bekannt sein. Doch Geist im Glas ist auch eine gute Anlaufstelle, wenn am Wochenende direkt nach dem Aufstehen das Bäuchlein knurrt. Nach Monaten der Renovierungsarbeiten ist der Laden seit einer Weile wieder geöffnet – und hat auch sein Wochenend-Brunch-Angebot aufleben lassen. Neben den mexikanischen Spiegeleiern à la Huevos Rancheros, Guacamole und üppig belegten Sandwich-Variationen sind vor allem die Pancakes ein Publikumsschlager: fluffig, süß und mit großartigen Toppings (idealerweise leicht gesalzen) serviert.
mehr Infos zu Geist im Glas

Café Dritter Raum

Dieses Café in der Nähe des Hertzbergplatzes bietet jeden Samstag und Sonntag bis 16 Uhr einen üppigen Frühstücksbrunch mit einer Menge hausgemachter Antipasti, veganen Aufstrichen und Salaten für 12,50 Euro. Beliebt sind auch die frisch gebackenen Pancakes. Standards wie leckeres Rührei, Obst, Müsli und Käse runden das Buffet ab. Wochentags bietet das kleine, feine, aber ausgefallene Café bis 14 Uhr vegane und vegetarische Frühstücksplatten an. Ein Zugeständnis an Fleischesser sind Schwarzwälder Schinken und der gebratene Speck beim Englischen Frühstück. Außerdem werden Kaffee und Schokoladen in Bio-Qualität geboten.
mehr Infos zum Café Dritter Raum

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken, Cafés, Frühstück + Brunch

Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Die 365-Tage-Restaurants

Die Gans ist angebrannt oder der Kühlschrank ist leer und deine Verwandten stehen am Feiertag […]
Essen + Trinken

Top 5: Waffeln in Berlin

Die kalte, dunkle Jahreshälfte schreit gerade in Berlin regelmäßig nach einem echten Glücklichmacher. Warm muss […]