Top-Listen

Top 10: Museen für Kinder in Berlin

Langweilt sich der Nachwuchs schon, wenn er hört, dass es ins Museum gehen soll? Das lässt sich mit den richtigen Angeboten schnell ändern. Wir haben die spannendsten Museen für Kinder zusammengesucht, um Bildung wieder cool zu machen.

Das Klingende Museum (Wedding)

Ganz in der Nähe des Gesundbrunnencenters befindet sich das Klingende Museum. Der Name ist Programm: Hier geht es um Klänge aller Art. Und zwar auf ausgezeichnete Weise, denn das Klingende Museum darf sich seit 2007 als ausgewählter Ort der Initiative „Land der Ideen“ rühmen. Kinder und Teenager erfahren hier, wie Töne, Melodien und ganze Musikstücke entstehen. Ausprobieren gehört auch dazu – unter Anleitung von Musiker*innen und Musiklehrer*innen können die Besucher*innen zupfen, schlagen und in die Tasten hauen, was das Zeug hält. Je nach Alter bieten sich verschiedene Workshops zu den unterschiedlichen Instrumenten für Kita-Schulklassen und Familien an – nur mit Voranmeldung.

mehr Infos zu Das Klingende Museum
Das Klingende Museum, Behmstraße 13, 13357 Berlin

Telefon 030 36466223

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


für Kita- und Schulgruppen nach Anmeldung
für Familien Workshops am Wochenende nach Anmeldung


Besuche Das Klingende Museum auf:

Alice – Museum für Kinder im FEZ (Treptow)

Das Museum Alice ist ausgezeichnet: Das findet auch die Jury des Children in Museums Awards 2023, die die Ausstellung „Susi und wir“ der Berliner Institution im weltweiten Vergleich auf den dritten Platz wählte. Die Ausstellung nach Motiven des Buches „Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4“ von Birgitta Behr behandelt Themen wie Ausgrenzung, Antisemitismus, Mut und Zivilcourage. Auf die typische Alice-Mitmach-Art wird die aktive Auseinandersetzung mit der NS-Zeit gefördert. Zu sehen ist die Ausstellung vom „Hinsehen und Wegschauen“ noch bis zum 1. Dezember 2024. Auch bei anderen Ausstellungen hat das besondere Museum bereits durch außergewöhnlich berührende Konzepte hervorgetan. Grundsätzlich stehen Fragen der Gegenwart im Fokus und es dreht sich um alles, was unser Leben bewegt – im Kleinen und im Großen. Insofern solltest du Alice – Museum für Kinder im FEZ immer auf dem Plan haben.

mehr Infos zu Alice – Museum für Kinder im FEZ
Alice – Museum für Kinder im FEZ, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 9:00 bis 21:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr


Besuche Alice – Museum für Kinder im FEZ auf:

MACHmit! Museum für Kinder (Prenzlauer Berg)

Das MACHmit! Museum logiert in der ehemaligen Eliaskirche und wartet schon deshalb mit einem außergewöhnlichen Ambiente auf. Es geht hier nicht um das Anschauen und Staunen aus der Distanz, sondern um Spielen, Klettern und Basteln. Die Ausstellungen sind interaktiv und laden Kinder im Alter von 2 bis etwa 12 Jahren dazu ein, mitzumachen. Anfassen ist grundsätzlich erlaubt. Wunderbar ist auch das sieben Meter hohe Kletterregal, in dem du natürlich sicher bist und trotzdem hoch hinauskommst. Wer sich lieber kreativ austoben will, geht an eine Werkstation. Natürlich kann man auch alles machen. Die Themen behandeln alle wichtigen Themen unserer Zeit. Grundsätzlich werden hier die UN-Kinderrechte gestärkt und unterstützt.

mehr Infos zu MACHmit! Museum für Kinder
MACHmit! Museum für Kinder, Senefelderstraße 5, 10437 Berlin

Telefon 030 74778200
Fax 030 74778205

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Donnerstag und Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr


Besuche MACHmit! Museum für Kinder auf:

Museum auch für Erwachsene

Puppentheater-Museum (Neukölln)

Es steht nicht gut um das Puppentheater-Museum, dabei lieben Kinder Puppen und das Museum. Doch es kostet eben, die etwa 4000 Puppen im besten Zustand zu erhalten. Also geh mal wieder vorbei und spende am besten, um diesen besonderen Ort zu erhalten. Schwer fällt es nicht, hier Geld zu investieren. Es gibt wunderbare Workshops für Menschen ab 16 Jahren, die lehren, wie man Theaterfiguren gestaltet. Auch Erzieher*innen können sich hier den Puppenbau beibringen lassen, um später den Nachwuchs anleiten zu können. Ein weiteres Highlight sind die spielerischen Führungen für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren. Und wer die Puppen im Einsatz bewundern will, guckt sich eines der tollen Stücke im Theater an.

mehr Infos zu Puppentheater Museum Berlin
Puppentheater Museum Berlin, Karl-Marx-Str. 135, 12043 Berlin

Telefon 030 983 78 131

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
Theaterprogramm auf der Homepage


Besuche Puppentheater Museum Berlin auf:

Kindermuseum unterm Dach (Lichtenrade)

Hier läuft dir das Wasser im Munde zusammen, denn das Kindermuseum unterm Dach in der Alten Mälzerei beschäftigt sich mit dem Thema Essen. Das ist in jedem Fall produktiv und lehrreich. Familien freuen sich über die generationsübergreifenden Angebote, so wird an den Dienstagen geklebt, geschnitten und gerissen, um lebendige Bilder entstehen zu lassen. Donnerstags greifen Menschen von 5 bis 94 Jahren zu Farbe und Pinsel, um Tischdekorationen, Kerzen, Boxen und ähnliches zu gestalten. An den Wochenenden gibt es wechselnde Angebote. Schulklassen und Gruppen dürfen ran an die Töpfe und Lebensmittel hautnah erleben. Ab Frühjahr gibt es auch wieder Kurse in der Küche – wie die kulinarische Weltreise oder klimafreundlich kochen. Sonderausstellungen ergänzen das Programm.

mehr Infos zu Kindermuseum unterm Dach
Kindermuseum unterm Dach, Steinstraße 41, 12307 Berlin

Telefon 030 90277 3785

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr
Für Schulklassen und Gruppen:
Montag bis Freitag von 11:00 bis 14:00 Uhr

Labyrinth Kindermuseum Berlin (Wedding)

Das Labyrinth Kindermuseum zeigt nicht nur Ausstellungen explizit für Kinder, sondern bietet in den Schulferien auch regelmäßig ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Die Ausstellungen drehen sich um Themen wie Umwelt und das Miteinander. Es gibt auch regelmäßig Workshops und Wettbewerbe, um die Kinder für die Welt zu begeistern. Ziel ist es, über Umwege und Tellerränder hinweg den eigenen Weg zu finden. Das geht am einfachsten, wenn man Dinge selber macht und eigene Erfahrungen sammelt. Genau das bezwecken die unterschiedlichen Ausstellungen, aus denen man weiser hinausgeht, als man reingekommen ist – selbst wenn man nur als Begleitung mitläuft.

mehr Infos zu Labyrinth Kindermuseum
Labyrinth Kindermuseum, Osloer Str. 12, 13359 Berlin

Telefon 030 800931150

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Donnerstag und Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr
In den Ferien und für Gruppen gesonderte Öffnungszeiten


Besuche Labyrinth Kindermuseum auf:

Herzstück sind wechselnde, aktionsbetonte Erlebnis-Ausstellungen.

Herzstück sind wechselnde, aktionsbetonte Erlebnis-Ausstellungen.

Museum für große Kids

Jugend Museum (Schöneberg)

Wer glaubt, Geschichte ist öde, sollte dringend einen Besuch im Jugend Museum einplanen. Dieses Museum bietet einen eher unkonventionellen Zugang zu historischen Themen: durch szenisches Spiel, aktive Projektarbeit oder eigenen Erforschungen im Stadtraum. Mitmachen ist angesagt! Entsprechend sind nicht nur Pädagog*innen und Forscher*innen am Werk, die in die thematischen Ausstellungen einführen, sondern auch Theaterleute, Handwerker*innen und Künstler*innen. Zu allen Wechselausstellungen werden regelmäßige Führungen und Workshops angeboten.

mehr Infos zu Jugend Museum Schöneberg
Jugend Museum Schöneberg, Hauptstraße 40/42, 10827 Berlin

Telefon 030 90277 6163

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Samstag bis Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr


Besuche Jugend Museum Schöneberg auf:

Museen für Groß und Klein

Computerspielemuseum (Friedrichshain)

Wer seinen Zockernachwuchs für ein Museum begeistern möchte, ist Computerspielemuseum bestens aufgehoben. Denn das Game-Mekka mit Kulturauftrag macht dir die Erziehung in Sachen Bildung leichter. Die computeraffinen Besucher*innen lernen alles über die Geschichte des Spielens am PC – vom 20. Jahrhundert bis heute. Ob Atari, Riesenjoystick, Poly-Play, 3-D-Spiele oder Nimrod, das erste Computerspiel der Welt aus dem Jahr 1951: Im Computerspielemuseum lassen sich alte und neue Schätze finden. Über 35.000 originale Datenträger mit Computerspielen und Anwendungen stehen zur Verfügung, dazu über 350 verschiedene Konsolen und Computersysteme. Ergänzt wird das Angebot durch Zeitschriften, Automatensysteme, Medienkunstobjekte, Merchandising-Artikel und vielem mehr. Ausprobieren ist in dieser Ausstellung natürlich quasi Pflicht!

mehr Infos zu Computerspielemuseum
Computerspielemuseum, Karl-Marx-Allee 93a, 10243 Berlin

Telefon 030 60988577
Fax 030 31164158

Webseite öffnen


täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr
Sonderöffnungszeiten auf der Homepage


Besuche Computerspielemuseum auf:

Feuerwehrmuseum Berlin (Reinickendorf)

Rund 12.000 Besucher*innen zählt das Feuerwehrmuseum Berlin in Tegel jedes Jahr. Die ehemalige historische Lehrschau wurde für den Feuerwehrnachwuchs eingerichtet, um ihm die Geschichte und die Entwicklung der ältesten und größten deutschen Berufsfeuerwehr nahezubringen. Seit Jahrzehnten zeigt das Museum die Sammlung auch der Öffentlichkeit. Hier wird alles erklärt, was die Kleinen oft brennend interessiert: Wie funktioniert eine Handdruckspritze? Wie wurden Brände in früheren Zeiten bekämpft? Und welche Mechanismen wirken im Rettungswesen? Neben allerlei technischem Gerät und historischer Schutzkleidung für den Feuerwehrmann können die Besucher*innen auch eine nachgestellte Trümmerlandschaft des Zweiten Weltkriegs entdecken und einen Brandraum besuchen.

mehr Infos zu Feuerwehrmuseum Berlin
Feuerwehrmuseum Berlin, Veitstraße 5, 13507 Berlin

Telefon 030 38710933
Fax 030 38710969

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Dienstag und Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr
Mittwoch von 09:00 bis 18:00 Uhr
Freitag und Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr
Montag, Sonntag und Feiertag: geschlossen

Das Berliner Feuerwehrmuseum: Am Eingang begrüßt der Rettungshubschrauber "Christoph 31" die Besucher. Er war der erste in Berlin eingesetzte Rettungshubschrauber.

Das Berliner Feuerwehrmuseum: Am Eingang begrüßt der Rettungshubschrauber "Christoph 31" die Besucher. Er war der erste in Berlin eingesetzte Rettungshubschrauber.

Bockwindmühle Marzahn (Marzahn)

Je schneller und technisierter der Alltag, desto größer ist die Faszination herkömmlicher Gewerke. Unter den Berufen, die Kinder besonders interessieren, ist auch der des Müllers. In der Bockwindmühle Marzahn können sich Groß und Klein anschauen, wie der Müllerberuf in vergangenen Zeiten aussah, was der Müller genau tat und wie er lebte. Besonders beliebt: die Vorführungen, in denen live Korn zu Mehl zermahlen wird. Ab der 3. Klasse können auch Schulen zum Thema Ernährung und Handwerk die Mühle auf den Stundenplan setzen. Die Führungen sind auch an Oberschulen sehr beliebt.

mehr Infos zu Bockwindmühle Marzahn
Bockwindmühle Marzahn, Hinter der Mühle 4, 12685 Berlin

mobil 0179 4910828

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Am ersten Sonntag im Monat von 11:00 bis bis 16:00 Uhr
Für Gruppen und Schulklassen nach Anmeldung

Technik anno 1900: Bockwindmühle Marzahn

Technik anno 1900: Bockwindmühle Marzahn

Weitere Artikel zum Thema

Familie
Kinder, kommt Kiez kieken!
Richardkiez - Spielplätze, Tischtennisplatten, Fußballtore & Co. - auf dem schön bunten KiezPlan des Quartiersmanagements […]
Familie | Museen
In Socken ins Museum
Ein Museum extra für Kinder: Im Labyrinth Kindermuseum in Gesundbrunnen in Berlin-Wedding ist das Kind […]
Familie
Berlins schönste Kinderbauernhöfe
Kinderbauernhöfe in Berlin bieten Kindern die Möglichkeit, Tieren näherzukommen und selber aktiv zu werden – […]
Kultur + Events | Film
Top 10: Freiluftkinos in Berlin
Wer noch nie unter freiem Himmel die große Leinwand genossen hat, sollte das dringend nachholen. […]