Top-Listen

Kugeln stoßen: Snooker und Billard in Berlin

Kugeln stoßen: Snooker und Billard in Berlin
Immer populärer in Berlin: Billard und Snooker
Früher war Billard ein klassischer Kneipensport und wurde häufig in Hinterzimmern gespielt. Es gab einen kleinen Kern von Enthusiasten, die sich nur zu diesem Zweck trafen, und viele Gelegenheitsspieler, für die eine Partie auf dem grünen Filz nicht mehr als eine Gesprächspause in der Kneipe war. Durch die zahlreichen Fernsehübertragungen der letzten Jahre – insbesondere von der Snooker-Variante des Sports – hat sich dessen Popularität jedoch deutlich erhöht.  Wir haben einige der besten Orte, um in Berlin Billard zu spielen, zusammengestellt.   

Nemo (Prenzlauer Berg)

Wer am liebsten in einer echten Kneipe Billard spielt, der ist im Nemo in Prenzlauer Berg genau richtig. Hier gibt es noch das klassische Hinterzimmer mit Billardtisch (und Kicker). Da es nur einen Tisch gibt, gilt die Regel „wer gewinnt, spielt“. Verlierer oder Neuankömmlinge müssen die Gewinner herausfordern und die nächste Partie bezahlen. Das Niveau der Spieler ist sehr unterschiedlich, man kann also Glück oder Pech mit seinen Spielpartnern haben. Abgesehen vom grünen Filz ist das Nemo eine bunte, laute Kneipe Berliner Prägung, in der man bis in den frühen Morgen Bier, Wein oder eine Reihe von Cocktails bekommt. In Prenzlauer Berg wirkt die Kneipe fast schon wie ein Relikt aus den 1990er Jahren.
mehr Infos zum Nemo

Rock’n’Roll Herberge (Kreuzberg)

Die Rock’n’Roll Herberge ist zugleich Kneipe und Hostel in Kreuzberg. In der vergleichsweise ruhigen Muskauer Straße können die Gäste ruhig schlafen, es jedoch zuvor in der hauseigenen Bar ordentlich krachen lassen. Dort ist es meistens Rock’n’Roll-mäßig laut, lustig und verraucht. Im Hinterzimmer steht ein Billardtisch in gutem Zustand, der deswegen häufig von potenziellen Spielern umlagert wird. Wer Glück hat, könnte dort auf aufstrebende Musiker treffen, denn die Rock’n’Roll Herberge wirbt mit ihren sieben Zimmern explizit um Bands, die gerade auf Tour sind. Wer am liebsten in einer authentischen Kneipe Billard spielt, ist hier bestens aufgehoben.
mehr Infos zur Rock’n’Roll Herberge

Billard House (Friedrichshain)

Schon am frühen Morgen in Berlin Billard zu spielen ist kein Problem. Es gibt in der Haupststadt gleich mehrere Billard-Cafés, die rund um die Uhr geöffnet haben. Eines von ihnen ist das Billard House in Friedrichshain, in unmittelbarer Nähe zum U-Bahnhof Warschauer Straße. Die Nähe zum stark frequentierten Bahnhof sorgt dafür, dass es gerade am Wochenende abends recht voll ist, eine Reservierung ist zu empfehlen. An anderen Tagen und zu anderen Tageszeiten findet man jedoch meistens Platz an einem der 18 Pool- und 3 Snooker-Tische. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt ein Sparpreis, ebenso an den ‚Billard-Tagen‘ Montag und Mittwoch. Eine angenehme Atmosphäre mit hilfsbereiten Angestellten sowie Dartscheiben, Pokertische und eine Bar runden den positiven Eindruck vom Billard House ab.
mehr Infos zum Billard House


 

Q-Ball-Libre (Mitte)

Im Q-Ball-Libre wird Wert auf authentische Atmosphäre gelegt. Der Billardsalon in Mitte ist daher in dämmriges Licht getaucht, nur die Tische sind hell erleuchtet. Die roten Wände und schweren Ledercouches tun ihr übriges und versetzen den Gast beinahe in einen der vielen Filme mit Billard-Szenen. Das Personal des Q-Ball-Libre trägt ebenfalls dazu bei, dass man dort einen gelungenen Abend haben kann. In dem Salon gibt es sieben Pool-Tische und einen Snooker-Tisch. Letzterer ist 60 Cent / Stunde teurer. Vor 19 Uhr kann man zu ermäßigten Preisen spielen. Das Q-Ball-Libre bietet eine gelungene Mischung aus Billardsalon und Kneipenatmosphäre. Ein schöner Platz, um in Berlin Billard zu spielen.
mehr Infos zum Q-Ball-Libre

Menta (Wilmersdorf)

Das Menta ist auf den ersten Blick eine normale Kneipe / Bar in Wilmersdorf. Was sie in ihrem Kiez besonders macht: sie hat deutlich länger geöffnet. Hier kann man bis in den frühen Morgen etwas trinken, sich unterhalten oder eine Partie Pool-Billard spielen. Es gibt zwar bessere Tische, aber die herzliche Atmosphäre im Menta, zu der auch die freundliche Bedienung beiträgt, lässt einen die kleinen Defizite vergessen. Von außen mag die Kneipe unscheinbar sein, innen kann man sich jedoch wohlfühlen und die Stunden vergehen lassen.
mehr Infos zum Menta

Billard International (Charlottenburg)

Billard in Charlottenburg hat Tradition: Bereits seit 1967 existiert das Billard International in der Knesebeckstraße. Kein Wunder, dass der Salon eine eigene Mannschaft in der 2. Bundesliga hat und vor Ort nationale und internationale Turniere ausgerichtet werden. In den großzügigen Räumlichkeiten finden nicht nur drei Snooker-, acht Pool- und elf Karambol-Tische Platz, sondern auch Spielautomaten, Tische für Brett- und Kartenspiele sowie Fernseher, auf denen Sportübertragungen verfolgt werden können. An der Bar sind eine Vielzahl von Getränken und kleine Snacks erhältlich. Im Billard International kann rund um die Uhr gespielt werden, die Preise liegen zwischen vier und acht Euro pro Tisch. Für Raucher und Nichtraucher gibt es separate Räume und für die, die vom Billard nicht genug kriegen können, einen Laden, in dem alle benötigten Artikel erhältlich sind.
mehr Infos zum Billard International

Nemo, Oderberger Straße 46, 10435 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Sport

Familie | Freizeit + Wellness | Sport

Hier werden Jugendliche zu Künstlern gemacht

Wir haben etwas Interessantes für gelangweilte Jugendliche aufgetan: Aus Kreuzberg kommt das kreative Projekt After […]
Freizeit + Wellness | Sport

Angriff aus dem Süden

Bekommen Hertha und Union Konkurrenz aus dem Süden Berlins? Der Viertligist FC Viktoria 89 will […]