Top-Listen

Adressen für veganes Shopping in Berlin

Adressen für veganes Shopping in Berlin
Vegan shoppen: Das ist nicht einfach nur Gemüse kaufen. Qiez verrät, wo es welche tierproduktfreien Waren gibt.
Echte Veganer haben es beim Shoppen gar nicht so leicht. Versteckte Tierprodukte finden sich nicht nur in der Nahrung, sondern auch in Bekleidung, Wasch-, Spül- und Reinigungsmitteln sowie in Kosmetika. Wenn du nicht möchtest, dass zum Beispiel für deine Daunenjacke Gänse bei lebendigem Leibe gerupft wurden, solltest du zumindest einige auf vegane Bedürfnisse spezialisierte Geschäfte kennen. Wir verraten dir die wichtigsten Adressen.

Avesu (Prenz­lauer Berg & Friedrichshain)

Im „Null Energie Wohnhaus“ in Prenzlauer Berg verkauft Avesu über vierzig vegane Marken. Schuhe und Accessoires sind nicht nur zu 100 Prozent frei von Leder und anderen tierischen Produkten, sondern auch umweltfreundlich und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Du findest eine große Auswahl an Damen-, Herren- und Kinderschuhen aus Hanf, Kork, PU und recycelten Materialien. Und: Erhältlich ist auch ein großes Sortiment der derzeit so angesagten Birkenstock-Sandalen. Den Avesu-Shop gibt es gleich zweimal in der Stadt: Der Friedrichshainer Avesu befindet sich in dem Haus, in dem auch der Veganz Supermarkt (s.u.) untergebracht ist.
mehr Infos zu Avesu

Veganz Supermarkt (Prenz­lauer Berg & Friedrichshain)

Coffee-Shop und Supermarkt befinden sich direkt am S-Bahnhof Warschauer Straße. Hier gibt es alles: Vom Gemüse über veganes Tierfutter bis hin zu veganer Kosmetik oder Zahnpasta. Denn auch in solchen Produkten verstecken sich tierische Produkte, etwa Murmeltier-Öl, Rinderfett oder Knochenmehl. In den Regalen von Veganz findest du stattdessen rein pflanzliche Produkte wie veganes Eis, Käse aus Sojamilch oder milchfreie Schokolade. Veganz hat einen Ableger in Prenzlauer Berg, der befindet sich – natürlich – im selben Haus wie der Avesu Schuhladen.
mehr Infos zu Veganz

DearGoods Berlin (Prenz­lauer Berg)

Der Hauptsitz von DearGoods ist München, doch bereits seit Oktober 2012 beglückt eine Berliner Filiale die Hauptstädter mit veganer Mode. Dabei gibt es so ziemlich alles, Klamotten für die Straße, das Büro und die Party. Das Motto des Stores ist: Mode macht Spaß! Und das noch mehr, wenn sie tierfreundlich, menschenfreundlich und umweltfreundlich hergestellt ist. Wie schick veganes Leben ist, könnt ihr euch an der Mode im DearGoods zeigen lassen.
mehr Infos zu DearGoods Berlin

Veganladen Dr. Pogo (Neukölln)

Beim Dr. Pogo Veganladen-Kollektiv stehen zahlreiche Tofu- und Saitanprodukte sowie vegane Haushaltswaren und Kosmetika in den Regalen. Toll ist auch die „Abfüllstation“, wo du deine eigenen Behälter mit Getreide, Nudeln usw. in der begehrten Menge selbst abfüllen kannst. Für besondere Kundenwünsche gibt es eine Wunschbox, in die du deine Anregungen werfen kannst! Vielleicht wird dein Verlangen nach einem bestimmten Produkt ganz bald erfüllt.
mehr Infos zu Veganladen-Kollektiv Dr. Pogo

Bäcker Kädt­ler (Prenz­lauer Berg)    

Wer schon einmal versucht hat, in der Stadt veganes Brot zu bekommen, kennt das Problem: Fast alle Bäcker benutzen Milch, Butter oder Ei für ihren Teig. Da bleibt einem meist nichts anderes übrig als selbst zu backen. Doch für Prenzl‘ Berger und die Nachbarn aus Friedrichshain gibt es Abhilfe: Die koschere Bäckerei Kädtler hat Brote und Kuchen ohne tierische Produkte im Angebot. Auch alle Obst- und Hefeteigkuchen, etwa der gedeckte Apfelkuchen und die Streuselschnecke oder das Mürbegebäck, sind garantiert rein pflanzlich. Alle veganen Produkte sind als solche gesondert gekennzeichnet; die Traditionsbäckerei an der Danziger Straße ist zudem vergleichsweise günstig.
mehr Infos zu Bäckerei Kädtler

Berliner Feinkost Fraktion (Prenzlauer Berg)

Nun haben wir veganes Brot, doch was packen wir drauf? Seit Mai 2014 verkauft die Feinkost Fraktion super leckeren Belag: Zum Angebot gehört etwa Paprika-Walnuss-Aufstrich mit Granatapfel, Quitte-Zitronen-Feigen-Mus mit einem Hauch Zimt, Stachelbeer-Rosen Mus oder Süßkartoffel-Tomaten-Chutney mit Erdnuss. Alles kleine Kostbarkeiten, für die so mancher die Salami gern stehen lässt. In Sachen Pasta bietet die Fraktion veganes Pesto mit Sprossen & Ingwer oder Tofu-Bolognese, da gelingt jedes Abendessen mit Freunden.
mehr Infos zu Berliner Feinkost Fraktion

Supermarché (Kreuzberg)

Im Supermarché kannst du für dich oder deine Kids modische Kleidung in trendigen Farben finden. Ob Socken, Unterwäsche, Hosen, Shirts oder Jacken – zur Wahl stehen verschiedene Labels. Auch Schuhe findest du hier und natürlich gibt es im Supermarché auch die Kollektion des Eigenlabels „Hirschkind – Mode für Stadt, Land, Bett“. In der Hinterhof-Siebdruckwerkstatt werden dafür mit wasserbasierten, umweltfreundlichen Farben T-Shirts, Bettwäsche und Schürzen oder Servietten bedruckt. Die Hauptfiliale für faire Kleidung hat erst am 28. Juni 2014 in der Wienerstraße eröffnet. Die andere Filiale des Supermarché
liegt in direkter Nachbarschaft am Lausitzer Platz.

mehr Infos zu
Supermarché

Naturkaufhaus (Steglitz)

Was wäre ein Abendessen mit Freunden ohne Wein? Wenn sie nicht gerade überzeugte Abstinenzler sind, haben viele Veganer jedoch das Problem, Wein zu finden, der ohne Blutläuse produziert wurde. Im Süden Berlins haben vegane Jäger jedoch Glück: Hier gibt es mehr als zehn Sorten veganen Weins. Prost! Auch sonst findet man hier und da vegane Artikel in diesem riesigen Kaufhaus.
mehr Infos zu Naturkaufhaus

Veganladen-Kollektiv Dr. Pogo, Karl-Marx-Platz 24, 12043 Berlin

Telefon 030 53069794

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch von 12:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 09:00 bis 16:00 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Shopping + Mode

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]
Mode | Service | Shopping + Mode

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Immer wieder sonntags ... Gehst du entweder auf dem Flohmarkt stöbern, ohne wirklich etwas zu […]