• Dienstag, 07. Mai 2013
  • von Nikolaus Triantafillou

Besser als Bio?

Kiezinitiative will autonome Gemüseversorgung

  • Gemischtes Gemüse
    Vegan shoppen: Das ist nicht einfach nur Gemüse kaufen. Qiez verrät, wo es welche tierproduktfreien Waren gibt. Foto: dpa - ©picture alliance / dpa

Bürger im Treptower Kungerkiez möchten ihr eigenes Gemüse beziehen und dadurch Ressourcen und Finanzen schonen. Bei einem Treffen am 16. Mai diskutieren die "KungerKiezKrauts" über denkbare Modelle.

Eine Gruppe von bislang 12 bis 15 Bürgern aus dem Kungerkiez in Alt-Treptow will die Gemüseversorgung in die eigene Hand nehmen. Den KungerKiezKrauts geht es darum, dass in ihrer Gegend saisonale Produkte aus biologischem Anbau angeboten werden, die nicht erst über hunderte oder tausende von Kilometern transportiert werden müssen. Die Initiative trifft sich regelmäßig und hat Arbeitsgruppen gebildet, die verschiedene Modelle zur Verwirklichung erörtern.

"Es muss nicht immer alles rund um die Uhr verfügbar sein." - So lautet das Credo der Treptower Aktivisten. Die meisten von ihnen kaufen auch im örtlichen Biomarkt ein. Sie bemängeln jedoch, dass dort inzwischen immer mehr Produkte in den Regalen stehen, bei denen Herkunft und dementsprechend auch Transportwege nicht klar zu erkennen sind. Die KungerKiezKrauts plädieren dafür, verstärkt die regionalen Bauern zu unterstützen und somit etwas für den Erhalt von Ressourcen und den eigenen Geldbeutel zu tun. Zudem sind ihnen die Richtlinien des EU-Ökosiegels zu schwammig. Ziel ist es jedoch ausdrücklich nicht, exotisches Obst und Gemüse komplett zu verdrängen.

Eigene Gärten oder Belieferung durch Bauern

Ideen haben die Kungerkiezler genug. Das Anlegen eigener Gemüsegärten im Bezirk in Rücksprache mit dem Grünflächenamt wird ebenso diskutiert wie Lieferungen durch zuverlässige Biobauern aus der Region. Die Gruppe ist beruflich heterogen zusammengesetzt; die Mehrzahl der Beteiligten ist zwischen Ende 20 und 50 Jahre alt. Weitere Bürger haben bereits Interesse bekundet.

Es geht den KungerKiezKrauts jedoch nicht nur um die Produkte an sich. Die Beteiligten vermissen auch einen Markt mit Bauern aus der Region, den es früher in ihrem Kiez gab. Dessen soziale Komponente - der Austausch, gegenseitige Hilfe - fehlt ihnen heute. Mit der Initiative möchten sie nun auf einem anderen Weg dasselbe Ziel erreichen.

Das nächste Treffen der KungerKiezKrauts findet am 16. Mai um 19 Uhr in der Nachbarschaftsgalerie der KungerKiezInitiative statt. Interessierte Bürger sind willkommen.

 

Weitere Artikel zum Thema:

1. Mai-Party auf dem Holzmarktgelände

Alle mal buddeln im Mörchenpark

Friedrichshain

Nachbarschaftsgalerie der KungerKiezinitiative in Alt-Treptow

Karl-Kunger-Str. 15
12435 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Nicht nur zum Record Store Day oder zur Plattenladenwoche lässt es sich … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Sehr mondän geht's jetzt bei einem unserer Berliner Lieblingsdesigner zu. … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

Lebensmittel

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Es ist Sonntagmorgen und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere? Du hast … mehr Berlin

Essen, Trinken und Genuss

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Wer eine schicke Hochzeitstorte braucht, der geht nicht unbedingt zuerst … mehr Wedding

Fahrradläden

Ein Rad für Sherlock Holmes

Ein Rad für Sherlock Holmes

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen