• Donnerstag, 29. Dezember 2011

Lebens(t)raum in Treptow

Ökologisches Wohnen im pulsierenden Berlin

« »
  • Wohngemeinschaft Lebens(t)raum
    Hinter vielen Briefkästen verbergen sich viele Familien. 22 einheiten leben in der Wohngemeinschaft. Foto: QIEZ
  • Wohngemeinschaft Lebens(t)raum
    Nahezu die Hälfte der rund 70 Bewohner sind Kinder. Foto: QIEZ
  • Wohngemeinschaft Lebens(t)raum
    Freundlich, farbenfroh und ökologisch: weitgehend natürliche Baustoffe wurden für die Häuser verwendet. Foto: QIEZ
  • Wohngemeinschaft Lebens(t)raum
    Liebevoll bezeichnen sich die Bewohner, natürlich in Anlehnung an den Straßennamen, als Rundlinge. Foto: QIEZ

In Treptow leben über 20 Familien einen Wohntraum. Das ökologische Wohnprojekt Lebens(t)raum Johannisthal überzeugt durch seine gut funktionierende Sozialstruktur und mit der Zufriedenheit seiner Bewohner.

Häuslebauen in der Gruppe: Was für viele Menschen ein Traum ist, hat eine Gruppe Berliner in Treptow in die Tat umgesetzt. Rund 70 Menschen haben sich hier zu einer Gemeinschaft zusammengeschlossen und gemeinsam eine Siedlung gebaut. Sie gaben ihr den Namen Wohnprojekt Lebens(t)raum Johannisthal.

Die Siedlung liegt direkt am Landschaftspark Johannisthal im Grünen und gilt als ökologische Siedlung: Die 20 Häuser mit 22 Wohneinheiten wurden mit ökologischen Baustoffen wie Holz, Lehm und Stroh gebaut. Aufgrund des Straßennamens "Am Rundling", der sich aus der runden Dorfmitte der Gemeinde ableitet, nennen sich die Bewohner der kleinen Siedlung auch gern "Rundlinge".

Die Bewohner haben bereits gemeinsam gebaut

Die Rundlinge, das sind etwa 70 Menschen unterschiedlichen Alters, fast die Hälfte davon Kinder; unter den Erwachsenen sind sowohl Paare als auch Alleinstehende. Dieser auf den ersten Blick bunte Haufen funktioniert als Gruppe durchaus gut. Bereits durch das gemeinsame Bauen sind die Bewohner als Gemeinschaft zusammengewachsen. Sie haben im Kollektiv geplant, gefeiert und manchmal auch gestritten.

Einige Jahre ist der Bau jetzt her, und inzwischen kennen die Mitglieder des Wohnprojekts einander so gut, wie es sonst vielleicht nur noch auf Dörfern üblich ist. Im Fokus des Gemeinschaftslebens steht neben der nachbarschaftlichen Nähe die Unkompliziertheit der sozialen Beziehungen. Hier helfen die Bewohner einander in Angelegenheiten des Alltags, das gilt als Selbstverständlichkeit. Zudem sind sie mit verschiedenen Generationen vernetzt.

Neuerungen gehören dazu

Neben gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen ist auch das Mehrgenerationenwohnen charakteristisch für das Wohnkonzept der Johannisthaler. Gerade ältere Menschen bekunden immer wieder Interesse am Mehrgenerationenwohnen in der Siedlung, und die Rundlinge stehen potenziellen neuen „Mitbewohnern“ durchaus offen gegenüber. Ohnehin gehört es zum Selbstverständnis der Siedler, Wandel zuzulassen. Seit 2010 beispielsweise gibt es in der Mitte der Siedlung ein Gemeinschaftshaus, und sicher darf man bereits auf die nächste Neuerung gespannt sein.

Baugemeinschaft Lebens(t)raum Johannisthal

Am Rundling 1-20
12487 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: kompakt
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Beschissene Beete: gegen die Neu-Berliner-Spießigkeit

Beschissene Beete: gegen die Neu-Berliner-Spießigkeit

Berlin ist eine Großstadt mit allem, was dazu gehört: Dreck, Lärm und … mehr Berlin

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen