Wegen Schäden an Bahnhof

U8 bis zu einem Jahr unterbrochen

Hermannstraße – Hiobsbotschaft für die zahlreichen Nutzer der U-Bahnlinie U8: Der südlichste Abschnitt der Strecke zwischen den Bahnhöfen Boddin- und Hermannstraße wird ab August für neun Monate oder länger gesperrt. Grund sind nach "Bild"-Informationen unter anderem Mängel an der Station Leinestraße.

Der südliche Anschluss der stark frequentierten U-Bahnlinie U8 an die Ringbahn wird ab 12. August für neun bis zwölf Monate nicht befahrbar sein. Dringende Sanierungsarbeiten machen eine Vollsperrung der Strecke nötig, die auch von vielen Berufspendlern genutzt wird.

Ein Ersatzverkehr entlang der U8 wird nicht eingerichtet, dafür die Buslinie M44 von Buckow über den S-Bahnhof Hermannstraße hinaus zum S-Bahnhof Neukölln verlängert. Auf der Hermannstraße verkehrt wie sonst auch die Buslinie 344.

 

Lies mehr:

U8 bis zu einem Jahr unterbrochen, Leinestraße 58, 12049 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Die Drogen kommen mit der U7
Der Stuttgarter Platz in Charlottenburg ist als überregionaler Drogenumschlagplatz bekannt. Viele Dealer beliefern ihn per […]