Bezirksamt gründet neuen Rat

Klima-Retter Kreuzberg

Damit diese Herren sich auch in Zukunft noch im Friedrichshain-Kreuzberer Klima wohlfühlen, gründet der Bezirk nun einen Klimarat.
Damit diese Herren sich auch in Zukunft noch im Friedrichshain-Kreuzberer Klima wohlfühlen, gründet der Bezirk nun einen Klimarat.
Eine kleine UN in X-Berg? Am Dienstag, den 19. November findet das erste Zusammentreffen des neu gegründeten Klima-Rates Friedrichshain-Kreuzberg statt. 

Er ist der erste seiner Art und verdient es mit der Priorität „sehr hoch“ versehen zu werden: Auf Vorschlag der Bezirksverordnetenversammlung gründete das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg einen bezirklichen Klima-Rates. Vertreter aus der Lokalpolitik, der Verwaltung und von verschiedenen Verbänden und Institutionen aus den Bereichen Umwelt, Verkehr, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Stadtplanung finden sich in dem neuen Gremium zusammen.

Friedrichshain-Kreuzberg will seinen Beitrag leisten

Mindestens zwei Mal im Jahr wird getagt und zu aktuellen und zukünftigen Klimaschutzaktivitäten beraten. Vor allem wirkt der Rat bei der Fortschreibung des Klimaschutzberichtes und der Entwicklung eines Klimaschutzkonzeptes für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mit. Aber auch Themen wie autofreie Kieze, Gebäudesanierungen oder Fahrradstraßen sind Ideen des Gremiums. Im Bezirk leben 260.000 Menschen, die jährlich 750 Millionen Euro Heiz- und Stromkosten verursachen. Somit sind der CO²-Verbrauch hoch und grundlegende umweltpolitische Neuansätze längst überfällig. Was in der großen Welt des UN-Klimarates stockt, klappt ja vielleicht zumindest im Kleinen in Kreuzberg.

Die erste öffentliche Sitzung des Klima-Rats ist am Dienstag, 19. November um 18 Uhr im Rathaus Kreuzberg, Yorckstr. 4-11, BVV-Saal (1.OG) in 10965 Berlin

 

 

 

 

 

 

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin

Telefon 030 902980

Weitere Artikel zum Thema

Party
Als Dank ein Gemüsekorb
Für den ausgebrannten Festsaal Kreuzberg gibt es Hoffnung – und Spenden.
Kultur + Events
Der nächste Mauerstreit
Das Yaam soll auf das Gelände des Magdalena-Clubs umziehen. Doch Dauerärger um die Sanierung einer […]
Wohnen + Leben
Kreuzberg, deine Gesichter
Touristenströme, linke Demos und städtebauliche Großprojekte - Kreuzberg gerät zunehmend zwischen die Fronten des Kapitals. […]
Wohnen + Leben | Service
Der Berlkönig darf weiterfahren
Nach noch nicht einmal zwei Jahren Testbetrieb sollte der Berlkönig eigentlich schon im April wieder […]