Köpenick
1. FC Union Berlin

Bei Union gibt's jetzt doppelt Theater

Bei Union gibt's jetzt doppelt Theater
Frank Auerbach und Dirk Schoedon gehören seit zehn Jahren zum Ensemble des Theaterstücks über den 1. FC Union Berlin - und treten da standesgemäß in Rot-Weiß und mit Molle auf.
Altstadt Köpenick - Seit zehn Jahren wird in Köpenick aus Fußballkult Kultur. Denn so lange gibt es schon ein Theaterstück über das Lieben und Leiden mit dem 1. FC Union Berlin. In diesem Jahr kommt das zweite Stück auf die Bretter ...

Seit 50 Jahren gibt es den 1. FC Union Berlin, seit zehn Jahren immer dasselbe Theaterstück über den Verein. Aber von Langeweile keine Spur. Seit der Uraufführung von Und niemals vergessen – Eisern Union! Das Stück zum Spiel sind die Tickets für die wenigen Vorstellungen im Jahr jedes Mal ausverkauft.

Und genau darum haben viele Fans auch Angst vor einem neuen Stück zum Spiel, verrät uns Marion Samuel. Jörg Steinberg, Regisseur der beiden Union-Theaterstücke, wird von von ihrer Künstleragentur vertreten. „Das Theater ist mittlerweile wie die Feuerzangengenbowle oder das Weihnachtssingen„, fasst sie die Verbundenheit von Fans und Stück zusammen. Und für ihren Hang zur Tradition sind die Köpenicker ja ohnehin bekannt.

Keine Gefahr für Unions Tradition

Trotzdem, das neue Stück kommt. Wir werden ewig leben! soll es heißen. Treue Fans können aber entspannt aufatmen: In diesem Jahr werden sowohl das alte, als auch das neue Stück aufgeführt. In beiden Inszenierungen steht dasselbe Ensemble auf der Bühne, gespielt wird weiterhin in der Freiheit fünfzehn, auch diese Aufführung wird 2 x 45 Minuten dauern. Und es wird wieder „Volkstheater vom Feinsten“, verspricht Samuel, die an der Organisation der Aufführungen beteiligt ist.

Was da genau gespielt wird, das werden wir erst später erfahren. Erste Leseproben gibt es im Juli. So viel hat Regisseur und Schauspieler Jörg Steinberg in einem Interview mit dem Berliner Kurier aber schon verraten: Es soll um den 1. FC Union im Jahr 2030 gehen. Wollen wir hoffen, dass die Köpenicker diesen Blick in die Zauberkugel verkraften.

Termine für die Aufführung beider Inszenierungen stehen schon fest. Vom 1. bis zum 4. Dezember 2016 wird Und niemals vergessen – Eisern Union! aufgeführt, vom 8. bis zum 11. Dezember 2016 das neue Stück Wir werden ewig leben!.

Freiheit fünfzehn, Freiheit 15, 12555 Berlin

Freiheit fünfzehn

Screenshot der Website www.freiheit15.com

Weitere Artikel zum Thema Theater

Kultur + Events | Theater

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ verrät sie jede […]