QIEZ-Wochenende

Unsere Ostertipps: Kaffeekränzchen? Nein danke!

Diese Eier wissen nichts von aktiven Ostern.
Diese Eier wissen nichts von aktiven Ostern.
Eiersuche - check. Familienbesuch - check. Kaffeetafel - check. Und dann? Dann gibt es Ostern mal anders, weit weg von der heimischen Couch. Kritische Kunst in heiligen Hallen, Bauerngolf auf dem Land, Europas größtes Glockenspiel und eine Windmühle pellen die Festtage aus dem immer gleichen Oster-Trott.

Freitag

Kunstaktion in der Matthäus-Kirche (Mitte)

Vielerorts wird der Kirchenaltar in der Karwoche traditionell von einem sogenannten Hungertuch verhüllt. Der Berliner Verein Listros ersetzt das Tuch in diesem Jahr durch alte Holzkisten – viele alte Holzkisten: Rund 3.500 original äthiopische Schuhboxen begraben derzeit den Gebetstisch der St. Matthäus-Kirche unter sich. Durch die Wirkung des sperrigen Haufens – als Gesamtkunstwerk und en détail – möchten Verein und Kirche auf das harte Leben der Schuhputzer in Äthiopien aufmerksam machen, die jeden Tag mit ihren Boxen ausziehen müssen, um auf der Straße Geld zu verdienen. Die Schrammen, Farbspritzer und Gebrauchspuren jeder Kiste erzählen eine individuelle Geschichte; begleitend zur Kunstaktion informiert eine Ausstellung über das Schicksal der athiopischen Schuhputzer.

Wo: St. Matthäus-Kirche, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
Wann: 11 bis 18 Uhr
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos:
www.listros.de


Samstag

Bauerngolf und Osterfeuer am Ökohof Kuhhorst (Fehrbellin/Kuhhorst, 50 Kilometer nordwestlich von Berlin)

Mal was anderes: Beim Bauerngolf bestehen die Löcher/Holes aus in den Boden eingelassenen Eimern, gespielt wird mit Softball und Krückstock und das Spielfeld ist das Brandenburgische Dorf Kuhhorst. Wer nicht mit Gehstöcken nach bunten Bällen schlagen will, kann abseits des Parcours die Stallungen und den Hofladen des lokalen Ökohofs entdecken. Nach dem Sport gibt es nachmittags Bio-Kost vom Grill und ab 19 Uhr ein großes Osterfeuer. Wer beim Bauerngolf-Turnier antreten will, meldet sich über die unten genannte Homepage an. Alle anderen dürfen auch ohne Anmeldung und ganz umsonst jederzeit vorbeischauen.

Wo: Dorfstraße, 16818 Fehrbellin/Kuhhorst
Wann:
12 bis 19 Uhr
Wie viel:
Startgeld: 20 Euro
Weitere Infos:
diekuhhorster.de


Sonntag

Osterkonzert for free (Tiergarten)

Es thront mitten im Berliner Tiergarten und ist das größte seiner Art in Europa: Das Carillon – ein riesiges Glockenspiel. Am Ostersonntag und Ostermontag ist der Kollos nicht nur schwer zu übersehen, sondern auch schwer zu überhören. Jeweils um 15 Uhr beginnt ein Osterkonzert, das ganz klassisch mit Chorälen und Frühlingsliedern von Mozart, Mendelssohn und vielen anderen daherkommt. Wer mag, kann sich mit Decke und Picknickkorb im Park niederlassen und den imposanten Glockenklängen von dort aus lauschen – und zwar for free und bei jedem Wetter.

Wo: Großer Tiergarten, Straße des 17. Juni 31, 10785 Berlin
Wann:
Ostersonntag und Ostermontag um 15 Uhr
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos:
carillon-berlin.de

 

Montag

Mühlentag (Marzahn)

Pünktlich zum Osterfest lädt die Marzahner Bockwindmühle zum Tag der offenen Tür. In der historischen Anlage sind noch immer die Mahlsteine am Werk, die bereits seit dem frühen 19. Jahrhundert Weizen, Roggen, Gerste und Hafer zu Mehl verarbeiten. Am Ostermontag steht die Mühle zwischen 10 und 17 Uhr allen Besuchern offen und mit ein bisschen Glück verrät der Müller, was es mit dem zunfttypischen Ausruf „Glück zu!“ auf sich hat. Darüber hinaus kann man frisches Vollkornbrot probieren – der mit (Schoko-)Ostereiern vollgeschlagene Bauch wird einem die Abwechslung sicher danken.

Wo: Mahrzahner Bockwindmühle, Alt-Marzahn 63, 12685 Berlin
Wann:
10 bis 17 Uhr
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos:
www.marzahner-muehle.de

Bockwindmühle Marzahn, Hinter der Mühle 4, 12685 Berlin

Telefon 030 5458995
Fax 030 5458995

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag von 15:00 bis bis 17:00 Uhr

Technik anno 1900: Bockwindmühle Marzahn

Technik anno 1900: Bockwindmühle Marzahn

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events | Party | Kinder | Familie
Top 5: Halloween feiern in Berlin
Viele Orte der Hauptstadt verwandeln sich im Oktober in Kammern des Schreckens. Wo du dieses […]