QIEZ-Tipps

Julias Wochenende: Am Rande empfohlen

Julias Wochenende: Am Rande empfohlen
Auf dem Dino sitzen und aufs Riesenrad gucken: So wie auf dem The XX-Festival vor zwei Jahren, nur mit mehr Sonne und Kultur, darf man sich das vorstellen, was in diesem Sommer im Spreepark passiert. Am Freitag kannst du bei der Auftaktveranstaltung dabei sein.
Ich bin ganz ehrlich: Dieses Wochenende besteht für mich aus dem Geburtstag meines kleinen Bruders, vielen bunten Legosteinen und Abhotterei mit den Beatsteaks in der Wuhlheide. Da ich aber einsehe, dass nicht jeder nette kleine Geschwister oder eine der begehrten Konzertkarten in petto hat, träume ich mich in anderer Leute Wochenendplanung. Und wenn ich du wäre, würde ich mich an den heißen Tagen an den Stadtrand flüchten.

Freitag

Open-Air ganz „artyg“ (Plänterwald)

Ich wünsche mir feinste Unterhaltung künstlerisch verpackt und draußen – ist klar, bei dem Wetter. Das volle Programm gibt es zwar nicht mitten in der City, wohl aber weiter draußen. Und da ich an diesem Wochenende heißen Beton und verschwitzte Menschenmassen ohnehin soweit es geht hinter mir lassen würde, empfehle ich einen Abstecher ins Amphitheater im Spreepark. Den ehemaligen Freizeitpark habe ich noch in guter Erinnerung und schon wegen der Parkatmosphäre wird der Kultursommer dort sicher bombig. Am Freitag kannst du mit dem Veranstaltungsauftakt „Oh wie schön ist Panama“ richtig in Kindheitserinnerungen schwelgen oder dir das 19-köpfige Orchester „Crocodile Princess“ am Abend geben. Das verabschiedet dich mit Swing, Latin, Funk und Filmmusik gediegen ins Wochenende. Abschließend wäre auch noch ein Spaziergang am Spreeufer durch den Treptower Park drin. Fänd ich gut.

Wo: Spreepark Plänterwald, Kiehnwerderallee 1-3, 12437 Berlin
Wann: Janosch-Theater 17 Uhr, Crocodile Princess ab 20 Uhr
Wie viel: Theater 8 Euro (ermäßigt 6 Euro), Konzert 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Kombiticket 15 Euro
Weitere Infos: In unserem Artikel zum Kultursommer oder auf der Seite zur Veranstaltung


Samstag

Lux und Feierei in Friedrichsfelde (Friedrichsfelde / Marzahn)

Klar, bei der Affenhitze dürft ihr euch auch gern an einen Badesee lümmeln. Aber zum Thema Affen fällt mir noch was besseres ein: Der Tierpark hat Geburtstag! Und hätte ich Kinder, die noch dazu ein bisschen Sonne abkönnten, wäre ich wohl dabei. Es gibt Theater, Musik, exklusive Führungen und eine Tierparkolympiade. In der können die Kleinen ausprobieren, ob sie so weit springen wie ein Känguru oder Blätter vom Baum zupfen können wie eine Giraffe. Alle Details hat der Tierpark auf seiner Seite für dich zusammengeschrieben.

Aber auch für große Spaßhungrige gibt es in der Nähe was zu feiern. Nämlich einen Spaziergang vom Bahnhof Friedrichsfelde Ost entfernt und damit in Marzahn. Gemeint ist ein Sommerfest im Czar Hagenstolz. Die Berliner Labels „Who Else Music“ und „Musik? Das kann ich.“ veranstalten dort ganz großen Sommerzirkus und stellen nicht nur elektronische Tanzmusik, sondern auch einen Grill und eine Menge Konfetti bereit. Könnte heiß werden.

Wo: Czar Hagenstolz, Marzahner Chaussee 51, 12681 Berlin. Ein Anfahrtsvideo gibt’s hier.
Wann: ab 18 Uhr
Wie viel: VVK 7 Euro
Weitere Infos: auf Facebook


Sonntag

Kunst am Spreeknie (Schöneweide)

In Treptow-Köpenick bin ich großgeworden und beobachte darum gespannt, wie auch Ober- und Niederschöneweide ihren Klischees entwachsen. Vor allem Oberschöneweide hat sich vom toten Fleck zu einem spannenden Ort für Kunstinteressierte und Kreative entwickelt. Das beweist der Ortsteil nun mal wieder mit der Veranstaltung „Kunst am Spreeknie“. Heißt: Kunstschaffende aus der Ecke präsentieren ihre Projekte und öffnen ihre Ateliers für uns. Hin kommt, wer will, per Schiff-Shuttle aus der Oberbaum City oder der Rummelsburger Bucht. Das Festival beginnt offiziell schon am 3. Juli und findet in diesem Jahr an verschiedenen Standorten wie dem Funkhaus in der Nalepastraße oder der Novilla statt. Am 5. Juli eröffnet aber die Übersichtssaustellung der Schöneweider Künstler in der Zentralstation. Würde ich mir nicht entgehen lassen, wenn ich könnte, wie ich wollte!

Wo: Zentralstation, Rathenau-Hallen, Gebäude 59, Erdgeschoss
Wann: Eröffnung Sonntag um 18 Uhr, Festival vom 3. bis zum 12. Juli
Wie viel:
Eintritt frei
Weitere Infos:
kunst-am-spreeknie.de

Spreepark Plänterwald, Wasserweg, 12437 Berlin

Webseite öffnen


Termine für Führungen um den Park herum können der Website entnommen werden.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]